Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen

Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen - Bild: Skitterphoto auf Pixabay

Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen. Vinyl ist ein Bodenbelag aus Kunststoff mit strapazierfähigen und hygienischen Eigenschaften. Er lässt sich mit handwerklichem Geschick in jedem Zimmer selbst verlegen - je nach Sorte auch in Feuchträumen. Beim Untergrund und den nötigen Qualitätsmerkmalen müssen für die Auswahl Unterschiede beachtet werden.

Inhalt und Schnellsprungziele

Warum eignet sich Vinyl für Bodenbeläge?

Vinyl ist mehrschichtig aufgebaut. Eine Trittschalldämmung ist in diesem Aufbau bereits integriert. Die oberste Dekorschicht kann jeder Innenarchitektur in dezenter oder lebhafter Struktur angepasst werden. Häufig wird ein Design in natürlichen Holzmustern bevorzugt. Alternativen sind eine Betonoptik oder eine Fliesenstruktur. Bei einer Renovierung ist die Verlegung von Vinylböden durch die einfache Arbeitstechnik überlegen. Im Belastungstest erweist sich das Bodenmaterial als rollstuhlgeeignet, langlebig und somit selbst im Kinderzimmer als unverwüstliches Einrichtungselement.

Anforderungen an den Untergrund unter Vinyl-Bodenbelägen

Vinylböden können in jedem Raum über verschiedenen Untergründen sauber und haltbar verlegt werden. Möglich ist die Verlegung über Fliesen, einem Teppichboden oder alten Vinylboden, über Holzböden, auf Spanplatten oder Estrich. Das Material des Untergrunds ist weniger wichtig als die Beschaffenheit der Verlegefläche. Eine gründliche Vorbereitung ist wichtig, bevor das Vinyl von Globus Baumarkt fixiert werden kann. Eine trockene, staub- und fettfreie Fläche lässt sich durch eine vorherige Grundreinigung erzielen. Risse und Unebenheiten gleicht ein Ausspachteln ausreichend aus.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Parkett, Vinyl und Kork?

Parkett besteht aus Echtholz, verlangt eine aufwändige Fixierung durch Kleben oder schwimmende Verlegung und bietet materialbedingt eine gewisse Trittschalldämmung. Im Laufe der Jahrzehnte kann ein Parkettboden mehrfach abgeschliffen und neu versiegelt werden. Auch wegen der einfachen Verlegetechnik ist Vinyl als Bodenbelag bei versierten Heimwerkern beliebt. Die Bretter können bei Bedarf herausgenommen und am neuen Wohnort erneut bei gleich schöner Optik und guter Funktionalität verlegt werden. Kork als Fußboden hat durch seine natürliche, raue Oberflächenstruktur fußwärmende Eigenschaften. Er dämmt Wärme und Trittschall gut, ist aber deutlich kürzer haltbar als Vinyl oder Parkett. Auch ist ein Abschleifen zur Auffrischung nicht möglich.

Eigenschaften von Vinylsorten

Jede Vinylsorte ist in mehreren Schichten aufgebaut. Unten befindet sich eine Schicht zum Verriegeln per Klicksystem. Darüber liegt eine Schicht Trittschalldämmung, bei manchen Sorten zusätzlich beidseitig von einer Kunststoffschicht umhüllt. Über dem Trittschall dient die Nutzschicht aus Kunststoff in Dicken zwischen etwas unter bis über einem halben Millimeter dem Verschleißschutz. Für sehr lange Haltbarkeit ist jedes Brett nochmals mit einer Schutzlackschicht versehen.

Vinyl in Feuchträumen verlegen

Für die Verlegung in Feuchträumen eignet sich statt des bekannteren Klick-Vinyls ein Klebe-Vinyl. Durch Verkleben werden Zwischenräume versiegelt und Wasser sowie Wasserdampf zuverlässig abgewehrt. Auch das kurzzeitige Zurückbleiben von Tropfen oder nassen Fußspuren hat keine Nachteile für Lebensdauer und Funktionalität eines solchen Bodenbelags. Für Feuchträume geeignete Vinylsorten können sogar in einer Walk-in-Dusche als Alternative zur Duschwanne verlegt werden. Hervorzuheben sind die fußwärmenden Eigenschaften des Vinyls. Im Gegensatz zu Fliesen fühlt sich selbst der unbeheizte Boden angenehm an.

Fazit

Vinylböden sind eine beliebte Fußbodenart für Wohnräume und Badezimmer. Sie können leicht per Klicksystem oder durch Verkleben verlegt werden und bei Bedarf an mehreren Standorten wiederverwendet werden. Vor allem wegen ihrer unverwüstlichen Eigenschaften und der simplen Verlegetechnik werden sie häufig vor anderen Belagvarianten bevorzugt.

Direktkontakt zur BAU-Presse-Redaktion

Bei Fragen, Anregen oder Wünschen können Sie gerne Kontakt zur BAU-Presse-Redaktion aufnehmen:

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Keywords, Synonyme und themenbezogene Artikel

  1. Keywords: Bodenbelag Eigenschaft Feuchtraum Trittschalldämmung Vinyl Vinylboden
  2. Kurz erklärt: Bodenbelag

    Bodenbelag bezieht sich auf das Material, das auf den Boden gelegt wird, um eine bestimmte Ästhetik, Funktionalität oder Sicherheit zu erreichen. Beispiele sind Teppiche, Fliesen, Laminat oder Parkett.

    1. Synonyme für Bodenbelag: Fußbodenbelag, Bodenbeläge, Bodenbelege, Fußbodenbeläge, Bodenbelagssysteme
    2. "Bodenbelag" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Bodenbelag" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
    1. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Trends und Tipps: Auswahl moderner Bodenbeläge für Neubauten (85)
    2. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Den richtigen Bodenbelag finden: Informationen und Tipps (77)
    3. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: PVC-Bodenbelag: Vorteile, Nachteile und Tipps (45)
      1. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Nachhaltige Natursteinböden für anspruchsvolle Bauherren (11)
      2. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Teppiche - Sichere und bunte Spielwiese für Deine Kinder (6)
      3. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Alles rund um’s eigene Zuhause: Das müssen Eigenheimbesitzer wissen (5)
      4. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Tipps für den Einbau einer eigenen Sauna (5)
      5. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile (4)
      6. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen (2)
      7. Das Wort "Bodenbelag" im Artikel markieren: Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen (2)
  3. Kurz erklärt: Eigenschaft

    Eine Eigenschaft ist ein Merkmal oder eine Qualität, die eine Person, Sache oder Idee charakterisiert. Es kann sich auf körperliche Merkmale wie Aussehen oder Persönlichkeitsmerkmale wie Intelligenz oder Kreativität beziehen. Eigenschaften sind ein wichtiger Aspekt bei der Beschreibung von Dingen und können bei der Entscheidungsfindung und Beurteilung von Situationen eine Rolle spielen.

    1. Synonyme für Eigenschaft: Attribut, Merkmal, Charakteristikum, Qualität, Besonderheit
    2. "Eigenschaft" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Eigenschaft" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
    1. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Materialkunde für Profis: Hochwertige Stoffe und Technologien im Plissee-Markt (13)
    2. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Den richtigen Bodenbelag finden: Informationen und Tipps (11)
    3. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Vertiefen Sie Ihr Wissen über die Auswahl von Materialien für Gitterroststufen: Was Sie wissen müssen (8)
      1. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Teppiche - Sichere und bunte Spielwiese für Deine Kinder (8)
      2. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Nachhaltige Natursteinböden für anspruchsvolle Bauherren (7)
      3. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Materialwahl für stilvolle und langlebige Innentüren (7)
      4. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Thermische Analyse im Hausbau: Wie du Wärmeleitfähigkeit und Dämmwerte optimierst (7)
      5. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Wetterfest und strapazierfähig: Die besten Materialien für Bauarbeiter-Arbeitskleidung (6)
      6. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Pergolas: Vom Schattenspender zum Designerstück - So setzen Sie Akzente in Ihrem Garten (5)
      7. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Arbeitsbühnen: Diese Möglichkeit haben Sie (5)
      8. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Trockenbau mit Kunststoffplatten (5)
      9. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Trends und Tipps: Auswahl moderner Bodenbeläge für Neubauten (5)
      10. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Vinyl oder Laminat - welcher Boden ist besser? (3)
      11. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Wie lässt sich das Klangerlebnis im Musikzimmer beeinflussen? (3)
      12. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Welches Material eignet sich für eine Eingangstür? (2)
      13. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Dämmstoffe - Welches Material ist das richtige für mich? (2)
      14. Das Wort "Eigenschaft" im Artikel markieren: Druckfedern und ihre wichtige Rolle (2)
  4. Kurz erklärt: Feuchtraum

    Ein Feuchtraum ist ein Raum, der aufgrund seiner Funktion oder seines Standorts einem hohen Feuchtigkeitsniveau ausgesetzt ist. Es kann sich um einen Nassbereich oder eine Feuchtzone handeln, die eine spezielle Konstruktion und Materialien erfordern, um Feuchtigkeitsschäden zu vermeiden.

    1. Synonyme für Feuchtraum: Nasszelle, Feuchtbereich, Feuchtzone, Feuchtbereich, Feuchtebereich
    2. "Feuchtraum" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Feuchtraum" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
    1. Das Wort "Feuchtraum" im Artikel markieren: Vinyl oder Laminat - welcher Boden ist besser? (4)
  5. Kurz erklärt: Trittschalldämmung

    Eine Trittschalldämmung ist eine Schicht aus Materialien, die auf einem Boden oder einer Treppe installiert wird, um den Trittschall zu reduzieren. Es kann aus Schallschutzmatten, -platten oder -unterlagen bestehen. Eine Trittschalldämmung kann dazu beitragen, den Geräuschpegel in einem Raum zu senken und eine angenehme akustische Umgebung zu schaffen.

    1. Synonyme für Trittschalldämmung: Schalldämmung, Trittschalldämmsystem, Schallschutzmatte, Schalldämmplatte, Schalldämmunterlage
    2. "Trittschalldämmung" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Trittschalldämmung" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
  6. Kurz erklärt: Vinyl

    Vinyl ist ein synthetischer Bodenbelag aus Polyvinylchlorid (PVC) und wird in verschiedenen Ausführungen hergestellt, einschließlich Designböden und -fliesen. Es ist robust, pflegeleicht und langlebig und eignet sich daher gut für den Einsatz in stark frequentierten Bereichen wie Küchen und Badezimmern.

    1. Synonyme für Vinyl: PVC-Belag, Designboden, Designvinylboden, Vinylbodenbelag, Kunststoffboden
    2. "Vinyl" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Vinyl" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
    1. Das Wort "Vinyl" im Artikel markieren: Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile (17)
    2. Das Wort "Vinyl" im Artikel markieren: Den richtigen Bodenbelag finden: Informationen und Tipps (16)
    3. Das Wort "Vinyl" im Artikel markieren: Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen (14)
      1. Das Wort "Vinyl" im Artikel markieren: Vinyl oder Laminat - welcher Boden ist besser? (14)
  7. Kurz erklärt: Vinylboden

    Vinylboden ist ein Bodenbelag, der aus Kunststoff besteht und in verschiedenen Designs erhältlich ist. Er zeichnet sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit aus und eignet sich für viele Räume wie z.B. Wohnzimmer, Küchen oder Badezimmer.

    1. Synonyme für Vinylboden: Designboden, PVC-Boden, Kunststoffboden, Bodenbelag, elastischer Bodenbelag
    2. "Vinylboden" in diesem Text hervorheben / gelb markieren
    3. "Vinylboden" in "A-Z der Presse-Schlagworte" suchen
    1. Das Wort "Vinylboden" im Artikel markieren: Vinyl oder Laminat - welcher Boden ist besser? (11)
    2. Das Wort "Vinylboden" im Artikel markieren: Den richtigen Bodenbelag finden: Informationen und Tipps (5)
    3. Das Wort "Vinylboden" im Artikel markieren: Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen (4)
      1. Das Wort "Vinylboden" im Artikel markieren: Vinylboden sieht elegant aus und hat viele Vorteile (4)

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Zusammenfassung: Kurztext, Keywords und Schlagworte des Artikels "Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen"

Kurztext:

Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen - Bild: Skitterphoto auf Pixabay Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen. Vinyl ist ein Bodenbelag aus Kunststoff mit strapazierfähigen und hygienischen Eigenschaften. Er lässt sich mit handwerklichem Geschick in jedem Zimmer selbst verlegen - je nach Sorte auch in Feuchträumen. Beim Untergrund und den nötigen Qualitätsmerkmalen müssen für die Auswahl Unterschiede beachtet werden... ... weiterlesen ...

Keywords: Bodenbelag Eigenschaft Feuchtraum Trittschalldämmung Vinyl Vinylboden

Schlagworte: Anforderung Bedarf Bodenbelag Eigenschaft Feuchtraum Klicksystem Kork Kunststoff Parkett Schicht Trittschall Trittschalldämmung Untergrund Unterschied Verkleben Verlegetechnik Verlegung Vinyl Vinyl-Bodenbelag Vinylboden Vinylsorte

Verantwortlich für Foto / Logo von  BauKI BauKI
Prof. Dr. Partsch

Prof. Dr. Gerhard Partsch
Adolph-Kolping-Str. 3a
86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 / 9987-420
Fax: +49 (0)821 / 9987-421

oder

Kommentarfunktion: Ihre Erfahrungen, Anmerkungen und Kommentare bzgl. des Themas "Vinylboden in der eigenen Wohnung verlegen"

* Kommentar, Name und E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich!

Presse-Umlauffunktion

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK