Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen

Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen - Bild: note thanun auf Unsplash

Bild: note thanun / Unsplash

Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen. Unterschiedliche Ansprüche im gewerblichen Bereich und in öffentlichen Bauten erfordern auch verschiedene Bodenbeläge. So ist die richtige Abriebklasse und die Gewährleistung der Trittsicherheit ein wichtiges Argument bei der Auswahl. In einigen Bereichen gelten strenge Vorschriften in Bezug auf Rutschsicherheit - dazu gehören in öffentlichen Schwimmbädern und Saunalandschaften Fliesen, die eine bestimmte Rutschhemmung aufweisen müssen. Eine solche Rutschhemmung ist für private Pool- und Saunaanlagen keine Pflicht, dennoch eine gute Wahl - auch hier geht Sicherheit vor.

Such-Hilfen: Klicken Sie die Wörter an, die für Sie wichtig sind. Diese werden dann im Text markiert und sind dadurch leichter zu erkennen.

Abriebgruppe Abriebklasse Anforderung Barfuß Bereich Boden Bodenbelag Bodenfliese Einsatz Einsatzbereich Fliese Gruppe Material Nassbereich Nutzung Oberfläche Rutschhemmung Rutschsicherheit Sicherheit Trittsicherheit Auskunft

Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen

Such-Hilfen für auskunft

  • … Abriebklassen geben Auskunft über Beanspruchung für den privaten …
  • … Abriebklassen geben Auskunft über Beanspruchung für den privaten Bereich …

Inhaltsverzeichnis und Schnellsprungziele

Für jeden Einsatzbereich die passenden Oberflächen

Bei dem Grad der Rutschhemmung kommt es in erster Linie auf das Material, die Beschaffenheit und die Oberflächenbehandlung an. So geben unglasierte Bodenbeläge aus Feinsteinzeug in stark beanspruchten und hoch frequentierten Flächen wie Einkaufszentren und Supermärkten eine hohe Sicherheit. Im privaten Bereich dagegen können sämtliche Fliesen und Natursteine, glasiert oder unglasiert zum Einsatz kommen.

Die Abriebklassen wie auch die Trittsicherheit und Rutschhemmung bei Fliesen lassen sich durch strenge Prüfverfahren bestimmen. Vorausgesetzt wird hier eine durchschnittliche Nutzung der jeweiligen Bereiche. So setzen vor allem Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungen wie auch die Bauämter in gewerblichen Bereichen rutschfeste Böden für Arbeitnehmer fest. In häufig genutzten Räumen und Arbeitsbereichen verlangen die Behörden trittsichere Fliesen - dabei gilt die Bewertungsskala von R9 bis R13 für die jeweilige Rutschsicherheit. Je höher die Klasse, desto mehr Rutschsicherheit ist gegeben. R13 ermöglicht sogar eine Trittsicherheit selbst bei Neigungswinkeln von 35 Grad und darüber hinaus.

Auch in Krankenhäusern, Altenheimen oder Sportanlagen, die hauptsächlich von Kindern und Schülern genutzt werden, empfiehlt sich die Nutzung von Bodenfliesen der Rutschsicherheit R10. Wer mehr zu den gewerblichen Anforderungen von Fliesen und Natursteinen erfahren möchte, erkundigt sich am besten beim Fliesenhändler, dem zuständigen Architekten oder Innenarchitekten oder befragt das Bauamt.

Rutschsicherheit in Barfuß- und Nassbereichen

Alle Bereiche, die der feuchten Umgebungsluft permanent ausgesetzt sind und die dauerhaft barfuß und nass genutzt werden, müssen mit speziellen Fliesen ausgestattet sein, um Unfälle durch Ausrutschen auszuschließen. Hier kommen Fliesen zum Einsatz, welche der gleichen Bewertungsskala (R9 bis R13) unterliegen, jedoch zusätzlich mit den Buchstaben A, B oder C gekennzeichnet sind. Die Fliesengruppe A steht für geringe Anforderungen und einen meist trockenen Boden; wobei Gruppe C für allerhöchste Anforderungen und zumeist nasse Böden verlegt wird. Umkleiden und Wege zu den Duschen oder Schwimmbecken können mit Materialien der Gruppe A ausgestattet werden. Dagegen müssen Duschen und Beckenränder bereits mit Fliesen der Kategorie B belegt sein, und die direkten, geneigten Beckenränder sowie die Einstiegsbereiche und Durchschreitebecken erfordern Fliesen der Gruppe C.

Abriebklassen geben Auskunft über Beanspruchung für den privaten Bereich

Die Abriebklassen eines Bodenbelags spielen in der privaten Nutzung eher eine Rolle. Diese Klassifizierung zeigt an, wie stark eine Fliese zu beanspruchen ist und welchem Verschmutzungsgrad das Material widersteht. Zudem lässt sich anhand der Abriebklassen aufzeigen, wie hoch der Pflegeaufwand dieser Fliesen ist. Es gibt fünf Abriebgruppen, die sich folgendermaßen gliedern:

  • Abriebgruppe 1: Hochglänzende Fliesen mit Glasur - die in der Regel nicht für den Einsatz auf dem Boden geeignet sind
  • Abriebgruppe 2: Fliesen für den Innenbereich - die lediglich barfuß oder mit leichten Hausschuhen betreten werden
  • Abriebgruppe 3: Bodenfliesen innen, die eher selten mit normalem Schuhwerk betreten werden
  • Abriebgruppe 4: Bodenfliesen innen sowie für äußere Bereiche, die häufig mit normalem Schuhwerk durchlaufen werden
  • Abriebgruppe 5: Intensiv bis sehr intensiv beanspruchte Bodenfliesen, die täglich von vielen Personen überlaufen werden und denen selbst ein stärkerer Verschmutzungsgrad nichts anhaben kann

Direktkontakt zur BAU-Presse-Redaktion

Bei Fragen, Anregen oder Wünschen können Sie gerne Kontakt zur BAU-Presse-Redaktion aufnehmen:

Relevante Schwerpunktthemen mit weiteren Artikeln und Volltext-Suche

Abriebgruppe Abriebklasse Bodenfliese Fliese Rutschhemmung Rutschsicherheit Trittsicherheit

Logo von BauKI BauKI: Innovatives Miteinander und gemeinsam mehr erreichen

Verantwortlich für BauKI

Verantwortlich für Foto / Logo von  BauKI BauKI
Prof. Dr. Partsch

Prof. Dr. Gerhard Partsch
Adolph-Kolping-Str. 3a
86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 / 9987-420
Fax: +49 (0)821 / 9987-421

oder

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Schwerpunktthemen, Synonyme und themenbezogene Pressetexte

  1. Schwerpunktthemen: Abriebgruppe Abriebklasse Bodenfliese Fliese Rutschhemmung Rutschsicherheit Trittsicherheit
  2. Kurz erklärt: Abriebgruppe

    Die Abriebgruppe oder Abriebklasse gibt Auskunft über die Widerstandsfähigkeit von Bodenbelägen und Oberflächen gegen Abnutzung und Verschleiß. Dabei wird eine Skala von 1 bis 5 verwendet, wobei 5 für eine hohe Widerstandsfähigkeit steht. Die Einteilung dient dazu, die Wahl des richtigen Materials für den jeweiligen Einsatzbereich zu erleichtern.

    1. Synonyme für Abriebgruppe: Verschleißgruppe, Abnutzungsgruppe, Abriebsklasse, Abnutzungsklasse, Verschleißklasse
    2. "Abriebgruppe" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Abriebgruppe" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  3. Kurz erklärt: Abriebklasse

    Die Abriebgruppe oder Abriebklasse gibt Auskunft über die Widerstandsfähigkeit von Bodenbelägen und Oberflächen gegen Abnutzung und Verschleiß. Dabei wird eine Skala von 1 bis 5 verwendet, wobei 5 für eine hohe Widerstandsfähigkeit steht. Die Einteilung dient dazu, die Wahl des richtigen Materials für den jeweiligen Einsatzbereich zu erleichtern.

    1. Synonyme für Abriebklasse: Verschleißklasse, Abnutzungsklasse, Abriebgruppe, Abnutzungsgruppe, Verschleißgruppe
    2. "Abriebklasse" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Abriebklasse" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  4. Kurz erklärt: Bodenfliese

    Eine Bodenfliese ist eine Fliese, die speziell für die Verwendung auf dem Boden entwickelt wurde. Sie kann aus verschiedenen Materialien wie Keramik, Stein oder Marmor hergestellt werden und dient der Abdeckung des Bodens.

    1. Synonyme für Bodenfliese: Bodenplatte, Fliesenboden, Bodenbelag, Bodenkeramik, Keramikfliese
    2. "Bodenfliese" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Bodenfliese" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Bodenfliese in: Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
      Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
      Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
  5. Kurz erklärt: Fliese

    Eine Fliese ist ein meist rechteckiges Plattenmaterial, das aus Ton, Keramik oder Naturstein hergestellt wird. Fliesen werden als Bodenbelag oder Wandverkleidung eingesetzt und sind in vielen verschiedenen Farben und Designs erhältlich. Bekannte Fliesenarten sind beispielsweise Mosaikfliesen, Bodenfliesen oder Wandfliesen.

    1. Synonyme für Fliese: Kachel, Bodenfliese, Wandfliese, Platte, Mosaik
    2. "Fliese" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Fliese" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Fliese in: Tipps zur Einrichtung und Renovierung eines kleinen Badezimmers
      Tipps zur Einrichtung und Renovierung eines kleinen Badezimmers
      Tipps zur Einrichtung und Renovierung eines kleinen Badezimmers
    2. Fliese in: Parkett: Für welche Räume ist der hochwertige Bodenbelag geeignet?
      Parkett: Für welche Räume ist der hochwertige Bodenbelag geeignet?
      Parkett: Für welche Räume ist der hochwertige Bodenbelag geeignet?
    3. Fliese in: Terrasse sanieren: Diese Möglichkeiten es gibt
      Terrasse sanieren: Diese Möglichkeiten es gibt
      Terrasse sanieren: Diese Möglichkeiten es gibt
      1. Fliese in: Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
        Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
        Vinyl auf Fliesen: Tipps für erfolgreiches selber verlegen
      2. Fliese in: Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
        Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
        Bodenfliesen für die heimischen vier Wände: Keine leichte Wahl
      3. Fliese in: Trends und Tipps: Auswahl moderner Bodenbeläge für Neubauten
        Trends und Tipps: Auswahl moderner Bodenbeläge für Neubauten
        Trends und Tipps: Auswahl moderner Bodenbeläge für Neubauten
      4. Fliese in: Küche renovieren: Die besten Tipps
        Küche renovieren: Die besten Tipps
        Küche renovieren: Die besten Tipps
      5. Fliese in: Alles rund um’s eigene Zuhause: Das müssen Eigenheimbesitzer wissen
        Alles rund um’s eigene Zuhause: Das müssen Eigenheimbesitzer wissen
        Alles rund um’s eigene Zuhause: Das müssen Eigenheimbesitzer wissen
  6. Kurz erklärt: Rutschhemmung

    Rutschhemmung bezieht sich auf die Fähigkeit eines Bodenbelags oder einer Beschichtung, das Rutschen auf einer Oberfläche zu verhindern. Eine hohe Rutschfestigkeit ist besonders wichtig in Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen oder bei feuchten oder nassen Bedingungen. Ein Gleitschutz kann durch spezielle Beschichtungen oder Materialien mit hohem Reibungskoeffizient erreicht werden.

    1. Synonyme für Rutschhemmung: Rutschfestigkeit, Rutschsicherheit, Gleitschutz, Anti-Rutsch-Beschichtung, Bodenbelag mit hohem Reibungskoeffizient
    2. "Rutschhemmung" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Rutschhemmung" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  7. Kurz erklärt: Rutschsicherheit

    Die Rutschsicherheit bezieht sich auf die Eigenschaft eines Bodenbelags, einer Oberfläche oder eines Produkts, rutschfest zu sein und das Risiko von Stürzen oder Ausrutschen zu reduzieren. Rutschsicherheit ist insbesondere in Bereichen von großer Bedeutung, in denen eine erhöhte Gefahr von Stürzen besteht, wie z.B. in Bädern, Duschen, Treppen, Gehwegen oder Arbeitsbereichen mit nassen oder rutschigen Oberflächen. Es gibt verschiedene Maßnahmen und Materialien, die zur Verbesserung der Rutschsicherheit eingesetzt werden können, wie z.B. rutschfeste Beschichtungen, rutschhemmende Beläge oder spezielle Profilierungen.

    1. Synonyme für Rutschsicherheit: Rutschfestigkeit, Rutschhemmung, Gleitschutz, Trittsicherheit, Sicherheitsbelag
    2. "Rutschsicherheit" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Rutschsicherheit" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
  8. Kurz erklärt: Trittsicherheit

    Trittsicherheit bezieht sich auf die Fähigkeit eines Bodens oder einer Treppe, Rutsch- und Sturzunfälle zu vermeiden. Trittsicherheit kann durch die Verwendung von rutschfesten Materialien oder Beschichtungen erhöht werden. Eine gute Trittsicherheit ist wichtig, um Verletzungen zu vermeiden und die Sicherheit von Menschen zu gewährleisten, die den Boden oder die Treppe benutzen.

    1. Synonyme für Trittsicherheit: Rutschsicherheit, Bodensicherheit, Fußbodensicherheit, Rutschhemmung, Rutschfestigkeit
    2. "Trittsicherheit" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Trittsicherheit" in "A-Z der Presse-Themen" suchen

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Zusammenfassung: Kurztext, Schwerpunktthemen, Schlagworte und Suchmaschinen-Links zum Thema: Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen

Kommentarfunktion: Ihre Erfahrungen, Anmerkungen und Kommentare bzgl. des Themas "Fliesen für den gewerblichen und privaten Bereich - auf Trittsicherheit achten und die optimale Abriebklasse wählen"

* Kommentar, Name und E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich!

Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung dieser Seite

Zur Information: Google speichert die Testergebnisse leider nur für 4 Wochen. Wir bemühen uns, die Testergebnisse regelmäßig zu aktualisieren, auch wenn sich der Seiteninhalt nicht ändert, können dies jedoch nicht immer gewährleisten. Sie haben jedoch die Möglichkeit, und den Test selbst durchzuführen.

Core Web Vitals-Bewertung
Mobil und Computer: Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Google-Leistungsdiagnostik - Mobil und Computer

Auffindbarkeit bei Suchmaschinen
Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Entdecken Sie weitere informative Pressebeiträge

Zur Verbesserung unseres Angebots (z.B. Video-Einbindung, Google-BAU-Suche) werden Cookies nur nach Ihrer Zustimmung genutzt - Datenschutz | Impressum

ZUSTIMMEN