BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

Welche Trittschalldämmung unter Nadura-Boden auf Steinholzestrich?

Hallo Zusammen, ich bräuchte da mal einen guten Rat:

Wir wollen die Wohnung über der unsrigen vermieten und dort in allen Räumen (außer Bad) von Meister einen NADURA-Designboden NB 400 verlegen. Dieser ist im Fliesenformat und besonders strabazierfähig (Nutzungsklasse: 23/34 Abriebklasse: AC6). Da wir darunter wohnen, möchten wir natürlich eine möglichst effektive Trittschalldämmung, diese ist ja eine Inverstition für uns selbst. Auch die Gehschalldämmung sollte wirkungsvoll sein, da dieser Schall auf Umwegen ja auch zum Teil in unserer Wohung darunter ankommt. Nun gehen leider die erhaltenen Infos vom Hersteller und der ins Auge gefassten möglichen Lieferanten ziemlich weit auseinander. Nur in einem sind sich alle einig.

Wir sollen den Boden auf dem vorhandenen "Sägemehlestrich" (Steinholzestrich/Magnesiaestrich) aus 1956/57 nicht verkleben sondern schwimmend verlegen. Als Trittschalldämmung haben wir vom Hersteller und potenzillen Lieferanten folgende Produkte empfohlen bekommen:

  • Sound-Protect Eco Profi von Wineo
  • Meister Silence 15 // Meister Silence 20 // Meister Silence 25
  • Parador Akustik-Protect 100 Unterlegematte
  • HARO Dämmunterlage Silent Pro DS Comfort-Line
  • Ewifoam Unterlage Universol classic Alu // Ewifoam Unterlage Universol Professional Alu

Während der Hersteller Meister mitteilt, dass unser Estrich nicht durch eine Dampfbremse abgedeckt werden darf, empfehlen einzelne Fachhändler uns dazu eine Trittschalldämmung mit integrierter Dampfbremse.

Daher meine Frage, welche Unterlage eignet sich für unseren Anwedungszweck am besten? Mit welcher "Trittschalldämmung" erhalten wir insgesamt die besten Schalldämmpfungseigenschaften für unsere Wohnung darunter und produzieren keinen Bauschaden? Wie zuverlässig sind die Angaben zum Schallschutz in den jeweiligen Produktinformationen dann hinterher in der Praxis für den tatsächlichen Anwendungsfall?

Herzlichen Dank für eure Tipps, Anregungen und Empfehlungen

Name:

  • Herr MarPoe
  1. Diffusionsdichte Oberbeläge auf Steinholzestrich

    Die Hinweise, dass sich eine Verlegung der angesprochenen Unterlagen auf Steinholzestrichen verbietet, diese gilt aufgrund des diffusionsdichten NADURA-Designboden NB 400 auch für diesen!
    Der Schaden, der durch Abdecken der Estrichoberfläche entstehen kann, liegt außerhalb des Vorstellungsvermögens eines Laien!
    Es droht der Totalverlust der Lastenverteilungsschicht und ggf. auch die Schädigung der Stahlbewehrung im Beton, wenn der darunter befindliche Raum beheizt, üblich genutzt wird. Keine Angstmacherei, sondern aus Praxisbezug ableitend sehr realistisch.

  2. Nadura NB 400 nicht diffusionsoffen?

    Hallo Klaus Rauer,

    herzlichen Dank für Ihren Anmerkung. Ich bin davon ausgegangen, dass der Meisterbodem Nadura NB 400 nicht diffusionsdicht wäre. Ich hatte gelesen, dass dieser aus Holzfasern und mineralischen Füllstoffen mit diffusionsoffenen Melamin-Bindemitteln hergestellt sei. Im Produktdatenblatt und auch sonst finde ich nun aber leider keinerlei Infos zur Dampfdurchlässigkeit.

    Ist der Nadura NB 400 wirklich ein diffusionsdichter Oberbelag?

    Wenn ja, wäre die Antwort von Meister, ohne den Hinweis darauf m. E. eine Frechheit, oder?

    Besten Dank für weitere Infos

    Name:

    • Herr MarPoe

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort