Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen

Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen - Bild: Josh Appel auf Unsplash

Bild: Josh Appel / Unsplash

Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen. Traumhaft niedrige Bauzinsen lassen bei vielen Mietern den Wunsch beständig anwachsen, den Traum von den eigenen vier Wänden endlich zu realisieren. Der Dreh- und Angelpunkt für eine Baufinanzierung stellt jedoch das Eigenkapital dar. Vom Eigenkapital hängt es ab, wie viel Immobilie sich ein Käufer leisten kann. Darüber hinaus sollten bei einer Finanzierung Eigenmittel in Höhe von 20 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der Erwerbsnebenkosten zur Verfügung stehen. Als Eigenmittel zählen dabei weit mehr Positionen als nur das Geld auf dem Konto. Wertpapiere, beleihungsfähige Lebensversicherungen oder Arbeitgeberdarlehen helfen, den Beleihungsrahmen des Objektes nach unten zu drücken. Darüber hinaus sparen die Erwerber nicht nur, weil der Kredit niedriger ausfällt. Banken unterscheiden bei der Höhe der Zinsen auch, ob der Beleihungsrahmen, also das Darlehen, mehr als 60 Prozent oder sogar mehr als 80 Prozent ausmacht.

Such-Hilfen: Klicken Sie die Wörter an, die für Sie wichtig sind. Diese werden dann im Text markiert und sind dadurch leichter zu erkennen.

Anbieter Anlage Bank Beleihungsrahmen Depotvergleich Eigenkapital Eigenmittel Fonds Immobilie Kondition Prozent Rendite Sparplan Verfügung Zeit Zins

Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen

Such-Hilfen für kondition

  • … Fondsanteilen jedoch einen Ausgabeaufschlag, der wiederum zulasten der Rendite geht. Deutlich günstigere Konditionen bietet eine Anlage in sogenannten ETFs, Exchange Trading Funds. Dabei …
  • … Es wäre müßig, im Internet jeden einzelnen Anbieter aufzurufen, sich die in die Konditionen einzulesen und zu prüfen, welches Institut welche Sparpläne zur Verfügung …

Inhaltsverzeichnis und Schnellsprungziele

Zinsen bleiben niedrig

Stand Januar 2015 ist für längere Zeit mit keiner Erhöhung des Zinsniveaus zu rechnen. Wer also noch nicht jetzt, sondern erst in mittelfristiger Zukunft den Immobilienerwerb anstrebt, hat durchaus noch Zeit, die Eigenkapitalquote zu erhöhen. Sparbücher oder Tagesgelder sind in diesem Zusammenhang allerdings wenig hilfreich. Der Fokus sollte vielmehr auf Wertpapiersparplänen liegen. Banken und Sparkassen erheben für die Ausgabe von Fondsanteilen jedoch einen Ausgabeaufschlag, der wiederum zulasten der Rendite geht. Deutlich günstigere Konditionen bietet eine Anlage in sogenannten ETFs, Exchange Trading Funds. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Fonds, die in der Regel einen Aktienindex nachbilden. Da es sich um keine aktiv gemanagten Fonds handelt, fällt auch die Managementgebühr deutlich günstiger aus. Es bleibt natürlich die Frage, wie die Fondsanlage darüber hinaus so günstig wie möglich gestaltet werden kann.

Depotvergleiche weisen die preiswertesten Anbieter aus

Der einfachste Schritt ist die Nutzung eines Depotvergleichs, beispielsweise aktienkaufen.com. Bei einem solchen Vergleich wird auf einen Blick ersichtlich, welche Banken und Onlinebroker für die Depotverwaltung keine Gebühren erheben. Dies ist ein wichtiger Punkt. Der Nächste bezieht sich auf die Höhe der Ordergebühren. Auch bei Sparplänen fallen diese unter Umständen an. Je niedriger die Ordergebühr ausfällt, um so höher fällt zwangsläufig am Ende die Rendite der Anlage aus. Darüber hinaus bietet nicht jede Bank jeden ETF als Sparplan an. Es wäre müßig, im Internet jeden einzelnen Anbieter aufzurufen, sich die in die Konditionen einzulesen und zu prüfen, welches Institut welche Sparpläne zur Verfügung stellt. Deutlich schneller findet sich diese Übersicht in einem Depotvergleich. Schließlich will man als angehender Immobilienerwerber seine Zeit mit der Planung und Ausgestaltung der eigenen vier Wände verbringen und nicht mit mühsamer Bankrecherche.

Direktkontakt zur BAU-Presse-Redaktion

Bei Fragen, Anregen oder Wünschen können Sie gerne Kontakt zur BAU-Presse-Redaktion aufnehmen:

Relevante Schwerpunktthemen mit weiteren Artikeln und Volltext-Suche

Aktie Eigenkapital Eigenmittel

Logo von BauKI BauKI: Innovatives Miteinander und gemeinsam mehr erreichen

Verantwortlich für BauKI

Verantwortlich für Foto / Logo von  BauKI BauKI
Prof. Dr. Partsch

Prof. Dr. Gerhard Partsch
Adolph-Kolping-Str. 3a
86199 Augsburg

Tel: +49 (0)821 / 9987-420
Fax: +49 (0)821 / 9987-421

oder

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Schwerpunktthemen, Synonyme und themenbezogene Pressetexte

  1. Schwerpunktthemen: Aktie Eigenkapital Eigenmittel
  2. Kurz erklärt: Aktie

    Eine Aktie ist ein Wertpapier, das den Anteil eines Investors an einem Unternehmen repräsentiert. Durch den Kauf von Aktien kann ein Investor an der Entwicklung des Unternehmens und dessen Gewinnen teilhaben.

    1. Synonyme für Aktie: Anteilsschein, Wertpapier, Wertanlage, Beteiligung, Aktienzertifikat
    2. "Aktie" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Aktie" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Aktie in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
  3. Kurz erklärt: Eigenkapital

    Eigenkapital ist das Kapital, das von einem Unternehmen oder einer Person selbst aufgebracht wird. Es wird auch als Anfangskapital oder Stammkapital bezeichnet und dient dazu, die finanzielle Basis des Unternehmens oder der Person zu stärken. Eigenkapital kann durch Einlagen, Gewinne oder den Verkauf von Aktien erworben werden.

    1. Synonyme für Eigenkapital: Eigenfinanzierung, Anfangskapital, Stammkapital, Grundkapital, Startkapital
    2. "Eigenkapital" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Eigenkapital" in "A-Z der Presse-Themen" suchen
    1. Eigenkapital in: Der Hauskauf und die Frage nach dem Eigenkapital
    2. Eigenkapital in: Die wichtigsten Tipps und Hinweise rund um die Baufinanzierung
    3. Eigenkapital in: Mieten oder kaufen? Zentrale Fakten & Informatives für die beste Entscheidung
      1. Eigenkapital in: Wie Sie den Hausbau richtig finanzieren
      2. Eigenkapital in: Tipps für erfolgreiche Eigenleistung am Bau: Geld sparen und Projekterfolg sichern
      3. Eigenkapital in: Zeitgemäße Formen der Baufinanzierung: Die passende Lösung für Ihr Traumhaus
      4. Eigenkapital in: Sparen durch Eigenleistung - so akzeptiert die Bank die Muskelhypothek
      5. Eigenkapital in: Der Traum vom Eigenheim
      6. Eigenkapital in: Möglichkeiten der Baufinanzierung
      7. Eigenkapital in: Wertpapierkredite als Ergänzung zur Baufinanzierung?
  4. Kurz erklärt: Eigenmittel

    Eigenmittel sind finanzielle Mittel, die von einer Person oder einem Unternehmen selbst aufgebracht werden. Dies kann durch Investitionen, Ersparnisse oder Kreditaufnahmen erfolgen. Eigenmittel werden häufig benötigt, um ein Projekt zu finanzieren oder um eine starke finanzielle Basis für ein Unternehmen oder eine Person zu schaffen.

    1. Synonyme für Eigenmittel: Eigenkapital, Eigenfinanzierung, Eigenanteil, Eigenbeteiligung, Eigeninvestition
    2. "Eigenmittel" in diesem Text hervorheben / markieren
    3. "Eigenmittel" in "A-Z der Presse-Themen" suchen

Foto / Logo von  BauKI BauKI-generierte Zusammenfassung: Kurztext, Schwerpunktthemen, Schlagworte und Suchmaschinen-Links zum Thema: Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen

Kommentarfunktion: Ihre Erfahrungen, Anmerkungen und Kommentare bzgl. des Themas "Mit Sparplänen das Eigenkapital aufbauen"

* Kommentar, Name und E-Mail-Adresse sind Pflichtfelder. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlich!

Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung Google-Leistungsdiagnostik / PageSpeed Insights / Core Web Vitals-Bewertung dieser Seite

Core Web Vitals-Bewertung
Mobil und Computer: Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Leistung | Barrierefreiheit | Best Practices | SEO
Google-Leistungsdiagnostik - Mobil und Computer

Auffindbarkeit bei Suchmaschinen
Google Bing AOL DuckDuckGo Ecosia Qwant Startpage Yahoo! Yandex

Entdecken Sie weitere informative Pressebeiträge

Zur Verbesserung unseres Angebots (z.B. Video-Einbindung, Google-BAU-Suche) werden Cookies nur nach Ihrer Zustimmung genutzt - Datenschutz | Impressum

ZUSTIMMEN