BAU.DE - hier sind Sie:

Bauplanung / Baugenehmigung

Kosten für Ausschreibung? Oder nicht notwendig?

Hallo zusammen.
Aktuell haben wir unsere Bauantrag bei der Gemeinde eingereicht. Jetzt geht es darum, eine Baufirma für den Rohbau zu finden uns zu wählen...
Die Frage ist nur wie?
Sollte man eine Ausschreibung für die Firmensuche erstellen (soll laut Architekt immerhin 600 Euro kosten!!) oder genügt es mit den Plänen zu den Firmen zu gehen (was ja die Vergleichbarkeit erschwert)?
Würde man die 600 Euro kosten für eine Ausschreibung vielleicht durch genauere Angebote wieder rein holen?
Außerdem wollen wir "leichte" Tätigkeiten (Fleißarbeiten usw.) in Eigenleistung übernehmen! Was lohnt sich aus eurer Sicht selbst zu machen?
Danke schon mal für etwas Hilfe...
Freundliche Grüße,
Tobias

Name:

  • Tobias
  1. Mal ne Frage,

    wenn Sie doch einen Architekten haben, dachte ich immer, dass der sowas macht. Oder für was haben Sie einen Architekten (nur für LPA 1-4 ?).
    Natürlich können Sie div. Firmen anfragen. Je nachdem wie Ihre Anfrage "gestaltet" ist, gibts ne Antwort drauf oder landet gleich in der Rundablage "P".
    Und wenn Sie dann ein Angebot haben, können Sie dann auch vergleichen bzw. feststellen was NICHT im Preis enthalten ist?
    Nur weil Angebot A in der Endsumme x.xxx Euro billiger ist als Angebot B, bedeutet das noch lange nicht dass am ENDE A billiger war wie B.
    Wie heißt es doch beim Kartenspielen....gezählt wird am Ende....

  2. Aus meiner Erfahrung...

    ...lohnt sich die Ausschreibung durch einen Fachmann immer, und zwar aus folgenden Gründen:
    1. Die Angebote sind 1:1 vergleichbar (nix Äpfel mit Birnen).
    2. Alle Bieter müssen die gleiche Leistung anbieten. Da die Bieter das wissen, werden sie wohl genauer kalkulieren und einen etwas besseren Preis anbieten, als wenn sie das komplette Angebot selbst erstellen und die Massen berechne müssen.
    3. Durch das vorgefertigte Leistungsverzeichnis ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Angebot auch abgegeben wird, höher.
    4. Selbst dann, wenn der Bieter, den Sie sowieso nehmen wollten, den Zuschlag bekommt, wird in den meisten fällen sein Angebot günstiger ausfallen als ohne Ausschreibung.
    Fällt jemand noch ein Argument ein?
    Die 600 Euro für das Rohbau-LVA machen sich in der Regel bezahlt. Wenn man die Arbeit anschaut, die dahinter steckt, ist das eh viel zu billig...!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort