BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

wie Naturstein-Verblender auf Styrodur sicher befestigen

Einen schönen guten Tag ins Forum,

wir haben vergangenen Sommer zwei Grundmauern aufgegraben, die Drainage erneuert und eine Perimeterdämmung aus 100er Styrodur über einer flächigen Bitumenabdichtung angebracht. Die Perimeterdämmung des Kellergeschosses reicht bei einer Wand bis 2 m über die Geländeoberkante heraus, da das Gelände davor schräg verläuft(Hang). Dieser Bereich soll ganz mit Natursteinverblendern verkleidet werden. Das Styrodur oberhalb der Geländeoberkante hat eine gewaffelte Oberflächenstruktur.

Die vorhandenen Platten aus Theumaer Schiefer sind relativ schwer (bis zu 80 cm lang, bis 18 cm hoch und ca. 3 cm dick). Wie sollte man vorgehen, wenn man solche Platten auf den 100er Styrodur-Platten dauerhaft sicher befestigen möchte? (Material, ggf. züsätzliche Halterungen erforderlich?)

Vielen Dank und schöne Grüße!

Name:

  • Micha
  1. Sichere Befestigung

    Bei dünneren und damit leichteren Platten, kann man eine zweite Gewebelage auf dem Dämmstoff aufbringen.

    Bei 100mm Styrodur und 3 cm dicken Platten ist mir das sehr gewagt. Es sind mindestens zusätzliche Dübel plus eine zweite, verspachtelte Gewebelage und eine biegesteife Tragkonstruktion für die Platten erforderlich.

    Ich würde den Hersteller der Schieferplatten dazu schriftlich befragen. Sollte er eine Absolution erteilen, wäre er im Schadensfall mit im Boot.

    Wenn ich mich jetzt nicht im Kopf verrechnet habe sind das immerhin über 60 kg/m²

    Ich glaube nicht, daß er seine Zustimmung so einfach erteilt.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort