BAU.DE - hier sind Sie:


3 gute Tipps für die Einrichtung des Neubaus

3 gute Tipps für die Einrichtung des Neubaus

Das Beste am Kauf einer neuen Immobilie ist die Freiheit, die Einrichtung in jeglicher Hinsicht ganz nach eigenem Belieben zu gestalten. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben, damit sich alle Bewohner im Haus rundum wohl fühlen. Nachfolgend kommen die besten drei Tipps für die Einrichtung des Neubaus.

1. Holz liegt im Trend - sowohl für die Möbel als auch Decken und Wände

Ganz egal, welcher Einrichtungsstil, ob nordisch, rustikal oder elegant, mit Möbeln, Wänden und Decken aus Holz wird ein Stück Natur ins Haus geholt und gleichzeitig das Wohnklima positiv beeinflusst. Wir verbringen mindestens zwei Drittel unserer Lebenszeit in den Innenräumen. Daher spielt die Qualität der Raumluft eine sehr wichtige Rolle für die Gesundheit. Staub, Schmutz, Bakterien, Gerüche, all das beeinträchtigt sie erheblich. Daher ist Holz als Einrichtungsmaterial durch seine aktive Atmung eine gute Wahl. Ein weiterer Pluspunkt ist die Nachhaltigkeit, denn Holz ist ein nachwachsendes Produkt. Ob hell oder dunkel, das reine Naturmaterial passt zu jedem Stil und verleiht dem Innenraum eine gemütliche Atmosphäre. Bei Holz-Direkt24.com können Eigenheimbesitzer für die Böden, Wände und Decken ihr Holz online kaufen. Das Material kann vielfältig zum Einsatz kommen.

2. Holzboden und Deckenverkleidung zur stilvollen Gestaltung der Räume

Paneele sind derzeit das beliebteste Wohnstilelement. Sie sorgen für einen attraktiven und stilvollen Blickfang, sowohl für Decken als auch Wände. Ganz gleich, ob in der Küche, im Flur, Kinder- oder Wohnzimmer, Paneele eignen sich für jeden Raum und schaffen eine Wohlfühlatmosphäre in den eigenen vier Wänden. Sie verleihen den Räumen einen persönlichen Touch. Durch die breite Farbauswahl werden sie den persönlichen Vorlieben und dem Einrichtungsstil problemlos gerecht. Auch Paneele für Feuchträume wie das Badezimmer oder die Küche sind inzwischen erhältlich. Zu beachten ist, dass dunkle Farben den Raum optisch kleiner und helle Varianten größer erscheinen lassen. In Deckenpaneelen können nachträglich Lichtinstallationen wie Spots eingesetzt werden.

3. Möbel aus Massivholz liegen im Trend

Massivholzmöbel sorgen für eine behagliche Atmosphäre und können das Raumklima sehr positiv beeinflussen, denn sie dienen als natürlicher Feuchtigkeitsregulator: Die Möbel nehmen überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und bei trockener Luft geben sie diese wieder ab. Ein gesundes Raumklima trägt erheblich zum Wohlbefinden bei. Massivholzmöbel laden sich außerdem nicht elektrostatisch auf, sodass sie keinen Staub anziehen. Davon profitieren nicht nur Allergiker. Möbel aus Holz passen zu allen Einrichtungsstilen. Dunkle, schwere Möbel benötigen jedoch helle Hintergründe.

Zusammenfassung

Holz, einer der ältesten Baustoffe, leistet als nachwachsender Rohstoff einen sehr wichtigen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Dies gilt umso mehr, wenn es sich um heimisches Holz aus nachhaltigem Anbau handelt. Verkleidungen aus Holz liegen im Trend. Ein stilvolles Multitalent sind als echter Hingucker Wand- und Deckenpaneele. Sie verleihen jedem Zimmer eine ansprechende Optik. Vielseitige Dekoroberflächen bieten sehr umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten. Auch bei den Möbeln wird dank der großen Dekorvielfalt jeder fündig. Vor allem Massivholz ist ideal, denn es beeinflusst das Raumklima positiv. Bezüglich der Farbauswahl sollte die Raumgröße beachtet werden. Helle Töne eignen sich für alle Räumlichkeiten, während dunkle Farben nicht in kleinen Zimmern verwendet werden sollten.