BAU.DE - hier sind Sie:

Bauversicherung

Haus gekauft - Wie versichern?

Hallo an alle!
"Wir" haben soeben einen Hauskauf vereinbart (Notartermin Ende Juni)und überlegen nun, welche Versicherung wir brauchen.
Wir sind (noch) unverheiratet, ich habe das Haus jedoch wegen guter Bonität und keiner Darlehen auf meinen Namen gekauft und finanziert. Meine Partnerin soll nach der Hochzeit nächstes Jahr mit ins Grundbuch und in die Baufi eingebracht werden. Bis dahin sollte auch ihr Anschaffungsdarlehen bezahlt sein. Ich hoffe, das ist so machbar, muß ich noch klären. Ein Wort dazu von Euch ist natürlich willkommen.
Das Haus hat eine Abgeschlossenheitsbescheinigung, jedoch ist die notwendige Trennwand im EGA z.Zt. nicht eingebaut und soll auch nicht rein, da dort der Vater meiner Lebensgefährtin einziehen wird.
Aber wie versicher ich das jetzt? Die EG-Wohnung besteht ja eigentlich nicht und ich vermiete sie eigentlich nicht, vielmehr unterstützt der Vater meiner Partnerin sie beim Abbezhalen ihres Kredits und dann später dann beim Tilgen der Raten.
Welche Versicherung ist richtig? Reicht da die Privathaftpflicht oder ist eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht notwendig?
Dank an Euch!
Gruß,
Bert

Name:

  • Bert
  1. Nehmen Sie die Leistungssieger der Stiftung Warentest

    Hallo.
    Einige der Haftpflicht-Sieger der Stiftung Warentest 04/2006 versichern im Rahmen der Privathaftpflicht auch die Vermietung (auch die "Vermietung") von Räumen oder Wohnungen im selbstgenutzen Ein- oder Mehrfamilienhaus mit. Sie benötigen dann keine spezielle Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht.
    So eine Haftpflicht kostet ohne Selbstbeteiligung mit 10 Millionen Versicherungssumme runde 56.-Euro pro Jahr.
    Da es sich um keine abgeschlossene Wohnung handelt/handeln soll, Sie also quasi in einem Haushalt zusammen leben, wäre auch die Wahl eines Versicherungstarifes möglich, der zusätzlich pauschal >>alle im Haushalt gemeldeten Personen<< versichert. Dann braucht der Vater Ihrer Lebensgefährtin keine eigene Privathaftpflicht mehr. (Allerdings kann er als mitversicherte Person dann keine Ansprüch mehr an Sie stellen...)
    So eine Haftpflichtversicherung kostet ohne Selbstbeteiligung mit 5 Millionen Versicherungssumme runde 85.-Euro pro Jahr.
    Lassen Sie sich doch einfach die Unterlagen kommen.
    Entweder direkt von den Gesellschaften oder von uns.
    Schöne Grüße
    Robert Seb. Grafetstetter


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort