BAU.DE - hier sind Sie:

Treppen, Rampen, Leitern

Fertigteilbetontreppe, imprägnieren, schützen, Holzstufen verkleben

Hallo Forumsmitglieder, wir haben in unserem Haus die Innentreppen als Fertigteilbetontreppen einbauen lassen, diese sind optisch so gut gelungen das wir uns entschlossen haben die Setzstufen in Beton(optik) zu lassen und jediglich die Trittstufen mit Massivholz (amerikanischen Nussbaum, Oberseite geölt, Unterseite unbehandelt) zu belegen. Da ich die Trittstufen selber anfertigen werde habe ich gleich zwei Fragen:
1. Welche Imprägnierung könnt Ihr mir fuer den Beton der Setzstufe empfehlen, damit dieser nicht durch Schuhabrieb etc. so schnell verdreckt, bzw leichter gereinigt werden kann. Es sollte wenn moeglich keine/kaum Veraenderung der vorhanden Betonoptik entstehen.
2. Welchen Kleber verwende ich am besten wenn die Trittstufen (Nussbaum auf Beton) nur im Klebeverfahren befestigt werden sollen. Welche Imprägnierung muss hier u.u. noch zur besseren Haftung verwendet werden ? Abwaschen/Absaugen vor dem Kleben versteht sich von selbst :-)
vielen Dank fuer euere Hilfe, gruss Marc

  1. Also

    ich bin kein Tischler, aber ich würde es versuchen mit Montagekleber aus der Kartusche (das Zeug womit sich auch Sockelleisten kleben lassen) ohne jegliche Betonvorbehandlung!

  2. Montagekleber...

    ...bin ich bei Holz auf Beton nicht so der Fan, ich hatte schon mit Massivholzleisten das Problem das der Montagekleber am Holz super gehaftet hat, am Beton aber nach zwei Jahren ab ging, ich hatte gehofft das es ein Spezialprodukt gibt was dauerhaft eine sichere Verklebung ergibt. Vl. hat ja auch noch jemand eine Idee fuer den Schutz der Setzstufe. gruesse Marc

  3. Guckst Du

  4. Wirklich durchdacht?

    Hallo Marc,

    Mir kommen die Tränenn, dennoch ein paar Hinweise:

    wie wollen sie einen Höhenausgleich zwischen Fertigboden am An- und Austritt gestalten oder wurden die Steigungs-Höhen schon bei der Montage der Fertigteiltreppe bereits berücksichtigt?

    wie lösen Sie das mit Sicherheit entstehende Problem der Fuge zwischen der Beton-Trittfläche und der Oberkante Setzstufen?

    Ich wüsste noch mehr an Einwänden jedoch an Hand Ihrer Fragestellung bemerke ich Ihre völlige Ahnungslosikeit gegen die selbst Götter vergebens kämpfen...

    Gruss

  5. Na das wird er doch wohl berücksichtigt haben!

    Wenn die Treppe noch einen Aufbau oben drauf bekommen soll, wird das doch wohl hoffentlich berücksichtigt worden sein.

    Das ist ja nun Grundvoraussetzung dafür, dass das überhaupt erst möglich ist und noch etwas drauf gemacht werden kann.

  6. da währe ich nicht so sicher...

    wenn ich das lese,

    "diese sind optisch so gut gelungen das wir uns entschlossen haben die Setzstufen in Beton(optik) zu lassen"

    muss diese Idee schon vor der Montage des Beton-Fertigteiles gekommen sein. Man bedenke der praktischen Ablauf...

  7. also ganz so Ahnungslos bin ich dann auch nicht

    ...die Treppenplannung hab ich natuerlich (wenn mann schon das ganze Hausbau mehr oder weniger plant und baut) selbst gemacht und entprechende Höhen beruecksichtigt, Ein und Austieg passen auf 1-2mm genau mit den Fertigfussboeden bei 39mm Treppenstufenhoehe.Die Frage der Qualitaet der Stufen ist natuerlich gerechtfertigt, wir hatten keinen Sichtbeton bestellt, das Werk hat aber so gut gearbeitet das sie meiner Meinung nach durchaus Sichtbeton Kriterien entsprechen, daher die Aenderung die Setzstufe so zu lassen. Die Kante an der Setzstufe hatte ich urpruenglich mit einem Versatzaufgeleimten Überstandsstueck geplant, allerdings sind die Setzkanten so sauber das ich mir das vermutlich ersparen werden, sprich, die Stufen nach dem aushobeln auf komplett 39mm mit Ueberstand kleben, und eine etwaige 1-2mm Kante (auf die man moeglicherweise stoerend von unten drauf sieht, ich habs mit einer mal getestet, ohne Kleber versteht sich) mit Silikon verschliessen. Der Vorteil hierbei waere natuerlich das ich mir das ansetzen der dickeren 2 cm Streifen (entweder alleine oder eben ein gefalzter Streifen) erspare...bzgl. der Duebelloesung bin ich mir nicht ganz sicher, gibts nicht eine rein Klebeloesung, so wie bei dem Foerch Kleber, allerdings ohne Expansion ? Hat noch jemand eine Idee fuer ein Produkt fuer den Schutz der Setzstufe zwecks Verschmutzung ? gruesse Marc
    Vielen Dank Markus fuer die Tips//links in deinem Beitrag ich lade grad mal noch ein Bild der Treppe vom Rohbau mit hoch, wurde natuerlich zwischenzeitlich mit OSBA komplett geschuetzt, sieht also heute immer noch so gut aus....

    Anhang:

    Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  8. Sisste Herr Schrage, klappt doch!

    Der Bauherr hat´s berücksichtigt.

    Ich habe meine hier einfach in Silikon geklebt. Hält seit 25 Jahren.

    Natürlich darauf achten das die Holzfeuchte zur Heizung und zum Raumklima passt, sonst wird das nichts.

    Das muss man ja allerdings ohnehin.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz

  9. Und wenn ich das Foto so ansehe

    ...SCHÜTZEN !!! Sonst ist am Ende der Bauphase vom schönen Sichtbeton nix mehr übrig und die Stufen sind voller Dreck vom Estrich und vom Innenputz.

  10. ...Stufen wurden mit OSB Platten geschuetzt...

    ...wie geschrieben, sind schon laengst eingezogen, Bild war vom Rohbau, das die Platten und ein Teppich drueber liegt sieht man die Stufen in der Tat aktuell nicht, ....ich hab nun irgendwo gelesen das auch Sikabond 52 Parkettkleber gut fuer die Montage ginge, hat da sonst noch irgendwer Erfahrungen ? Ich hab mal grad auf der sika Seite gelsen das es einen T2 Bau und Konstruktionskleber gibt, dieser expandiert nicht, ist sehr duenn auftragbar, scheint mir fuer Holz/Beton verklebungen geeignet... gruss Marc

  11. Brett

    Man könnte doch ein Brett auf die Stufen Schrauben und darauf die Stufen kleben. Dabei müsste das Brett dann in den Stufen ausgespart werden (hoffe meine Idee ist verständlich). Also Beton, Brett, Stufe.

  12. Brett wuerde man wohl von vorne sehen, es sei denn man fraest ziemlich viel ein....

    denke aber ich hab fuers verkleben einen geeigneten Kleber gefunden, ueber die Seiten von Markus bin ich auf einen Sikabond T2 gestossen, dieser scheint nicht zu expandieren und wird fuer die Verklebung von Treppenstufen explizit empfohlen, teste es mal an einer ohne den Beton vorzubehandeln. Brauch ich nur noch einen Tip wie ich die Setzstufen einlasse um sie vor zu shcnellem verschmutzen zu schuetzen.
    gruesse Marc


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort