BAU.DE - hier sind Sie:

Tiefbau und Spezialtiefbau

Hallo Kann man an eine bestehende weiße ...

... Hallo

Kann man an eine bestehende weiße Wanne eine weitere weiße Wanne anschließen, so dass sie sich eine Wand teilen? Interessant wird ja der Anschluss der neuen weißen Wanne an die bestehende Wand. Hier kann man ja kein Fugenblech einbringen. Wie geht man da vor.

Vielen Dank

  1. Man sucht sich einen erfahrenen Planer

    Der sucht das Passende Bewegungsfugenprofil heraus und plant dieses in die Anschlusssituation ein.

  2. Eine weitere weiße Wanne anschließen

    Man schraubt mit Betonschrauben ein Dichtprofil mit einer ca. 10 mm starken, gelochten Stahlplatte an die bestehende Weiße Wanne. Das Dichtprofil selbst wird an dieser Stelle mit einer Dichtmasse an den Beton geklebt und mit der gelochten Stahlplatte angepresst.

    Die andere Seite des Dichtprofils wird, wie sonst auch, einbetoniert.

    Das besondere Problem ist, daß sich die beiden Wannen unterschiedlich bewegen können bzw. werden. Da muß das Dichtprofil ausreichende Bewegungen zulassen, ohne zu reißen.

    Man kann versuchen, die Bewegungen mit einem gemeinsamen Auflager zu begrenzen und das Ganze so anordnen, daß man eine solche Abdichtung später noch einmal darüber anschrauben kann.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  3. Ja, kann man!

    Mit den richtigen Produkten, ist vieles machbar.

    Jemanden beauftragen, der sich mit der Materie auskennt!

    https://svb-reima2.business.site

  4. warum dieser Aufwand?

    Der Aufwand, 30 cm Wand zu sparen ist riesig. Angefangen beim Aufwand im Keller der über die Lebensdauer des Hauses halten soll und im Schadenfall kaum reparabel ist über die Statik der Decke deren Auflage dort fehlt und dann beim aufsteigenden Gebäude. Falls es sich um den Anbau eines Doppelhauses handelt geht es garnicht, an einen getrennten Abriss beider Gebäudeteile ist auch nicht zu denken. Setzrisse wird es geben, eine Realteilung wird nicht gehen. Das Geld sollte man sich sparen, zumal sich die Fachleute das gut bezahlen lassen, das ist nichts für Heimwerker.

    Name:

    • Klaus Kirschner

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort