BAU.DE - hier sind Sie:

Tiefbau und Spezialtiefbau

Regenwasser sprudelt aus Erdboden in den Kellerschacht; Haus sackt ab

Nach durchschnittlich normalem Regen, füllt sich unser Kellerschacht, der Waschküche mit Regenwasser.
Dieser Kellerschacht besteht aus einer Plastikwange, 100 cm x 40 cm;
58 cm tief.
Dieser hat am Boden eine Aussparung, die als Sickerloch für Regenwasser dient, Maße: 35 cm x 15 cm.
Bei genauem Betrachten, konnte ich feststellen, dass aus dieser Ausparung das Wasser in den Schacht sprudelt (wie bei einer Quelle). Dieser Zustand hält bis zu mehreren Stunden an, sodass ich gezwungen bin, alle 5-10 min (je stärker der Regen, desto schneller füllt sich das Becken)das Wasser abzupumpen.
Wir haben unserer Abwasserohre bereits auf Schäden untersuchen lassen, da dieser Kellerschacht relativ nah, bei unserem Hauptabwasserrohr liegt.
Ohne Ergebnis, alle Rohre sind frei von Verstopfungen oder gar Bruchstellen.
Das Haus, eine Doppelhaushälfte, wurde 1983 von einem Architekt gebau, und direkt von meinen Eltern gekauft.
Nie hatten wir solche oder ähnliche Probleme.
Natürlich lässt sich der Architekt, mit samt den Bau- und Abwasserplänen nicht auffinden.
Da mein Vater vor vier Jahren verstorben ist, und er sich mit dem Haus auskannte, ist meine Mutter ebenso Ratlos, wie ich.
Das Regenwasserproblem begann vor ca. einem Jahr.
Unsere direkten Nachbarn (andere Doppelhaushälfte), haben keinerlei Schwierigkeiten, diesbezüglich.
Zusätzlich fängt unser Haus an, sich immer mehr zu senken, sodass Mittlerweile schon einige Fliesen springen, hohl klingen, sogar beim darüberlaufen knacken.
Türen schleifen auf dem Boden, Risse entstehen in Wänden (ca. 1-2 mm Breit), sogar das Spühlbecken in der Küche (direkt oberhalb der Waschküche) ist gesprungen, da durch Absacken die Arbeitsplatte Druck darauf ausübte.
Vor kurzem bemerkte ich, dass einige Pflastersteine in unserem Hof (direkt vor dem besagten Kellerschacht, abgesackt sind, ca. 10 cm tief.
Daraufhin habe ich rund um den Kellerschacht aufgegraben.
Ich habe nur einige Stellen ausmachen können, die unterspühlt waren.
Ansonsten nichts.
Nach dem letzten Regen, konnte man sehen, dass sich das Wasser nicht nur im, sondern rund um den Kellerschacht sammelt.
An einer Stelle neben der Wange, an der das Wasser aus dem Sandboden trat, habe ich Mühelos meinen gesamten Arm durch den durchnässten Sandboden schieben können.
Mit meinen 25 Jahren bin ich gänzlich unerfahren und absolut mit meinem Latein am Ende.
Ich entschuldige mich, dass meine "Frage" etwas lang geworden ist.
Im Vorraus bedanke ich mich jetzt schon, für Ihre Bemühungen.
Was sollen wir nun tun?

Name:

  • DU
  1. Einzig sinnvoller Rat....

    Einen Statiker und einen Bodengutachter beauftragen, die Baugrund und Standsicherheit beurteilen können.
    Pläne gibts evtl bei den zuständigen Behörden

  2. M.E. liegt die Ursache wirklich an einer defekten Leitung.

    Habt ihr beim Prüfen der Abwasserleitungen berücksichtigt, das ihr ein Trennsystem (Schutzwasser und Regenwasser in getrennten Abwasserleitungen) habt?
    Oder könnte es möglich sein, dass das Regenabwasserrohr eures Doppelhausnachbarn damals im gleichen Graben verlegt worden ist und dessen Abwasserrohr vlt. defekt ist?
    Vlt. ist auch der Trinkwasseranschluss eures Hauses defekt und es kommt zusammen mit dem Oberflächenwassers bei Regen zu diesem Ereignis der "sprudelnden Quelle", liegt dieser u.U. im Bereich des Kellerlichtschachtes?
    Wie tief haben Sie denn geschachtet? Waren sie bis zur Kellersohle? Haben sie dort weitere Abwasserrohre gesehen?
    Dies sind mal einige weitere Möglichkeiten, ansonsten ist eine "Ferndiagnose" immer schwer, ohne die Örtlichkeiten genau zu kennen. Meine Empfehlung, suchen Sie einen Architekten/Ingenieur oder Sachenverständigen auf, der sich alles vor Ort ansieht und sie auch in Bezug auf die enstandenen Schäden beraten kann.
    Unterlagen zu ihrem Haus finden Sie beim Bauordnungsamt bzw. in deren Archiv, ob allerdings auch Pläne mit den Abwasserleitungen dabei sind bleibt zu hoffen, ansonsten könnte ihr Doppelhausnachbar vlt. mehr wissen oder mehr Unterlagen haben?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort