BAU.DE - hier sind Sie:

Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Setzrisse & 2 tragende Wände mit Rissen & Bodenplatte gerissen

Hallo
Ich brauche dringend Hilfe zu folgenden Fragen.Das freistehende Haus wurde 1964 auf einer Bodensenke gebaut.Wir haben das Haus 2001 gekauft und wussten nichts von der Bodenbeschaffenheit,nur unsere Nachbarn haben schlauerweise alle ihre Häuser etwas zurück gebaut,da sie von der Senke wussten-der Verkäufer sicher auch.Wir haben massive Spalte an 2 tragenden Wänden,Bodenplatte im Heizraum gerissen,Aussenfassade massive Schäden,Anbau 1 massiver Spalt und Boden/Decke senkt sich.Diese Schäden traten so schlimm erst nach dem Kanalbau 2005 auf und werden seitdem natürlich immer schlimmer,vorher war nur ein zugeputzter Riss,sonst hätten wir nicht gekauft.Ein Handwerker wollte mit Bauschaum arbeiten,daß habe ich natürlich nicht erlaubt.Ein Bauunternehmer aus unserem Dorf sagte er kann das machen für mindestens 30000 Euro.Das kann und will ich nicht mehr investieren,da keine Erben und das Haus nach unserem Tod eh verramscht wird.Gibt es andere Möglichkeiten,um das Haus zu sanieren?Die Bäder sind gekachelt,in der Küche ist der übliche Fliesenspiegel und da ist nichts gesplittert bzw gerissen.2-3 Kacheln haben winzige Haarrisse.Und wo finde ich einen vernünftigen,seriösen Bauunternehmer?Sorry für vielleicht dumme Fragen,aber ich bin Laie und laufe nun schon eine ganze Weile Handwerkern hinterher.Die beiden letzten Bilder betreffen den Anbau zur Gartenseite.

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Sabine Pottkamp
  1. Abbruchhaus

    Sie haben ein Abbruchhaus mit massiven statischen Problemen, Verkaufswert ist der Bodenrichtwert mit Abschlag für Bodenbeschaffenheit sowie Abrisskosten. Dementsprechend würde ich keinen Euro mehr reinstecken. Suchen sie jemanden der Grundstück und Abbruchhaus verrentet oder es findet sich eine andere Lösung.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Hallo und wirklich Blödsinn,ich habe kein ...

    ... Abbruchhaus sondern ein sanierungsbedürftiges Haus.Leider gibt es diese dummen Kommentare immer wieder und ich bin noch nicht dahinter gekommen,was diese dummen Kommentare dem Schreiber geben.Es wird auch keine weiteren Kommentare meinerseits geben,es lohnt nicht.Da ist nichts konstruktives bei,da happerts wohl.Bodenrichtwert gleich Boris ist wohl angelesen und der Rest auch.Oder geht es darum billig an Häuser und Grundstücke zu kommen,hier falsche Adresse.

  3. Wie lange soll es halten?

    Das was sie beschreiben ist schon ein kapitaler Schaden. Aus der Ferne die Sanierungskosten zu beurteilen geht gar nicht. Eigentlich muss hier ein Statiker ran, ob dann bei diesen Bodenverhältnissen die Risse gestoppt und saniert werden können ist fraglich (außer Geld spielt keine Rolle). Wenn festgestellt wird, dass das Haus immer noch sicher steht (auch die nächsten Jahre), können die Risse ggf. billiger geflickt werden. Eine echte Sanierung ist das aber sicher nicht, da geht es es dann ja auch um Werterhaltung. Würden Sie das Haus so jetzt noch einmal kaufen? Es tut mir Leid, dass sie diese Probleme haben, aber ohne fachmännische Beratung vor Ort kommen Sie nicht weiter.

  4. Setzrisse

    Die Firma Uretek beseitigt derartige Setzungen mit einer Art "Bauschaum" im Untergund durch Injektion über Bohrlöcher.

    (Uretek!)

    Damit wurden schon Setzungen in einer Kirche in Dresden und im Frankfurter Hauptbahnhof in kurzer Zeit behoben.

    Über die Kosten kann ich keine Angaben machen. Das muß man so wie so erfragen.

    Was nicht erwähnt wird: Die Setzungen im Boden hören nicht auf und der in den Boden eingeführte "Bauschaum" setzt sich offenbar im Laufe der Zeit etwas.

    Frage zum Schaden: Was ist denn die genaue Ursache der Setzung?
    Eine Senke allein macht doch noch keine Setzungen.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  5. Also es ist eine "Art kleine ...

    ... Schlucht" auf der das Haus steht.Wurde wohl aufgeschüttet wie auch im Ruhrgebiet-leider-
    Das Haus soll zumindest noch einige Zeit stehen,um es später für soziale Zwecke zu verkaufen.Allein das Grundstück ist sehr groß und da ist noch ein Baugrundstück enthalten.Und Makler zwecklos,ich kenne mich nicht mit Maurerarbeiten aus,aber kenne die Immobilienpreise auch für solche Häuser.

  6. Setzrisse

    Es gibt Handpumpen mit einem Trichteraufsatz, die in der Lage sind, einen Sand- Zement- Wasser-Kalk-Mörtel zu pumpen. Ein wirksamer Verflüssiger wird dabei sinnvoll, vermutlich sogar notwendig sein. Kaufpreis einer solchen Handpumpe bei 700 € plus.

    Mit dem entsprechenden Schlauch kann man damit in die Risse injizieren und sie schließen.

    Es wäre auch denkbar, über entsprechende Bohrlöcher unter den, vermtlich, Streifenfundamenten, diesen Mörtel einzupressen und damit die Fundamente und Wand anzuheben.

    Die Profis, die mit diesem Prinzip ganze Gebäude in ihrer Lage halten, während darunter eine U-Bahn gebohrt wird, machen auch nichts anderes.

    Sie haben aber mehr Erfahrung damit.

    Ein Problem dabei, sind die Leitungen nach dem Verpressen wieder durchgängig zu bekommen, weil man unter den Gebäuden mehrmals nachjustieren muß, bis die U-Bahn fertig ist.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort