BAU.DE - hier sind Sie:

Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

Seltsamer Geruch im Kinderzimmer und keine Ursache in Sicht

... Hallo zusammen, wir hoffen hier auf weitere Tipps/Ideen und Gedanken zu unserem Problem. Wir bewohnen seit ca. 8 Jahren eine Doppelhaushälfte BJ 1980 mit 3 Geschossen und Keller in Massivbauweise und Satteldach.

Vor ca. einem Jahr bemerkten wir in einem Kinderzimmer wohl eher durch Zufall (die Zimmertüre war für zwei Tage wohl geschlossen) einen merkwürdigen Geruch, den wir nicht näher beschreiben können. Es riecht nicht direkt muffig, aber auch nicht chemisch o.ä. Der Geruch verfliegt bei geöffneter Zimmertür oder Fenster schnell und fällt nur dann auf, wenn die Tür längere Zeit geschlossen war.

Das Zimmer ist 13,5 qm groß und liegt im 1. OGA. Es hat 2 Außenwände, eine davon mit Fenster und Rollladenkasten. An einer Außenwand läuft eine Regenrinne entlang. An das Zimmer grenzen ein weiteres Kinderzimmer und das Bad. Unter dem Zimmer befindet sich die Küche und darüber das Schlafzimmer/Büro.

Bei unserem Einzug wurde in dem Zimmer der bestehende vollverklebte Teppichboden entfernt und durch Laminat (Baumarktqualität) ersetzt. Der gleiche Laminat liegt ebenfalls im restlichen Haus. Ebenso wurde neu tapeziert und gestrichen. Der bestehende Heizkörper (Ölzentralheizung) wurde ausgetauscht. Hierfür mussten die Anschlüsse innerhalb der Wand erneuert werden. Das angrenzende Badezimmer wurde komplett saniert, wobei in der angrenzenden Wand zum Kinderzimmer zwei Anschlüsse für das Waschbecken zu einem Wasseranschluss zusammengeführt wurden.

Nachdem wir den Geruch wahrgenommen hatten, haben wir zunächst alle Möbel entfernt- der Geruch blieb. Anschließend haben wir die Tapeten entfernt um evtl. versteckten Schimmel zu finden. Die Wände waren frei von Schimmel und augenscheinlich trocken. Die Luftfeuchtigkeit schwankt in dem Zimmer zwischen 45 und 60 Prozent. Dann haben wir den Laminat entfernt, wobei wir den Eindruck hatten, dass sich der Geruch verstärkte. Auf Anraten eines Bodenlegers, der den Estrich begutachtet und für trocken befunden hat, haben wir dann den Estrich noch einmal abgefräst um etwaige Kleberreste vom vorherigen Teppich vollständig zu entfernen. Außerdem haben wir 0,5 cm Fließspachtel aufgebracht und die Randfuge erneuert. Danach roch es in dem Zimmer nur noch nach Spachtelmasse, so dass wir nach einer Trocknungsphase für den Fließspachtel, erneut Trittschall und neuen Laminat verlegt haben. Ebenso wurde die Rigipswand hinter dem Heizkörper erneuert. Auch diese war trocken und ohne Schimmel. Für ca. 4 Monate war der Geruch dann verschwunden. Jetzt, ca. 5 Monate nach dieser Renovierungsmaßnahme ist der Geruch wieder zurück.

Der Rolladenkasten wurde von uns kontrolliert, um tote Tiere darin auszuschließen. Vor allem bei Sonneneinstrahlung und warmen Temperaturen scheint sich der Geruch zu verstärken. Bleibt der Rollladen geschlossen, ist der Geruch zwar wahrnehmbar, aber nicht so stark. Eine genaue Lokalisierung im Raum scheint nicht möglich.

Derzeit sind wir ratlos, woher der Geruch nun wieder kommen soll.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee zum weiteren Vorgehen. Das Zimmer ist mittlerweile wieder leergeräumt, der Laminat aber noch nicht rausgerissen.

Vielen Dank,

Name:

  • Markus
  1. Wahrnehmung als Warnsignal

    Ein Geruch wird vom Gehirn als Warnsignal ausgelegt, auch ohne gefährlich zu sein. Dagegen gibt es Gifte die nicht riechen. Meist werden Duftstoffe von Bakterien produziert die zum Leben Feuchtigkeit brauchen, dazu reicht auch Luftfeuchte. Es wäre eine Analyse des Duftes sinnvoll, entweder über ein Gerät oder über Hunde. Duftstoffe nehmen in der Dichte in Richtung der Quelle zu.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Geruch im Kinderzimmer

    In einem (beheizten) Kinderzimmer ohne Waschgelegenheit im Zimmer erscheinen mir 45 bis 60 % Luftfeuchtigkeit ungewöhnlich hoch. Wenn die Feuchtigkeit nicht durch die Witterung von außen eingetragen wird und die Messwerte stimmen (?) dringt von irgendwo Wasser ein.

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  3. Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten. @ ...

    ... Hallo, vielen Dank für die schnellen Antworten.

    @ Klaus Kirschner:
    Solche Raumluftmessungen werden dann wohl von Baubiologen durchgeführ,oder?

    @Pauline Neugebauer:
    Wir messen die Luftfeuchtigkeit mit einer handelsüblichen Station,die sowohl Temperatur,als auch Luftfeuchtigkeit im Raum misst.

    LG Markus

  4. Raumluftfeuchte ganz normal

    Keine Ahnung, wie Frau Neugebauer auf die Idee kommt, dass 45-60% rF ein Hinweis auf eine Feuchtequelle sein könnten. Man muss immer nach dem kompletten Raumklima (Temperatur + Luftfeuchte) schauen und das ganze dann auch immer mit dem Außenklima abgleichen. Besser noch: Man vergleicht die absolute Luftfeuchte in [g/m³] innen und außen. Erst dann kann man solche Verdächtigungen bzgl. Innenraumquelle äußern und ggf. fachlich begründen.

    Meine Frage: Aus welchen Baustoffen ist die Decke des Zimmers zum darüber liegenden Dachgeschoss?

  5. Wir haben in unserem ganzen Haus ...

    ... Betondecken,die alle ohne Holzverkleidungen o.ä.sind. Würde es Sinn machen,die Feuchte im Estrich messen zu lassen?
    Oder eine Überprüfung der Heizungsleitungen auf Undichtigkeiten?

  6. Hier ein kleines Update unserer Situation. Inzwischen ...

    ... Hier ein kleines Update unserer Situation. Inzwischen wurden sowohl Boden,als auch alle Wände auf Feuchtigkeit von einer Firma gemessen mit dem Ergebnis,dass alles trocken ist und keine Feuchtigkeit zu finden ist. In den nächsten Tagen soll nun trotzdem der Estrich samt Styropordämmung entfernt werden. Falls der Geruch dann nicht verschwindet sind wir ziemlich ratlos.

  7. Und noch ein Update. Inzwischen ist der ...

    ... Und noch ein Update. Inzwischen ist der Estrich samt Dämmung raus...war alles trocken.. Der Geruch ist aber leider nicht verschwunden. Hat jetzt noch jemand eine Idee???


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort