Modernisierung / Sanierung / Bauschäden

"Baubegleiter" ,SV o.ä. gesucht

Hallo zusammen,
Wir haben nun endlich eine passende Immobilie für uns gefunden.
Wie es zu erwarten war muß nun noch einiges an dem Haus (Bj.1900) gemacht werden.
Ich selber (meines Zeichens HLS-Monteur) bin handwerklich geschickt und scheue keine Arbeit.
Da jedoch die Sanierung eines Hauses meiner Meinung nach, ein sehr komplexes Unterfangen ist, würde ich mir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen lassen.
Also kurzum, ich benötige einen erfahrenen Architekten/Statiker/Baugbegleiter/SV/....(oder wie man den guten Menschen auch immer bezeichnen mag ;)), der mir und den anderen Gewerken auf die Finger schaut und bei Bedarf auch auf die sebigen haut*g*.
Momentan wohne ich noch in Berlin.Das Sanierungsobjekt befindet sich aber im Kreis Zossen (Brandenburg).
1.Könnt Ihr mir jemanden empfehlen?
2.Was kostet so ein "Baubegleiter"?
3.Wie wir solch eine Leistung abgerechnet?
Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für Eure Mühe und wünsche Allen ein erholsames Pfingsfest.
Gruß.
Jörg:)

  1. ö.b.u.v. Sachverständiger

    Hallo,
    schauen Sie bei den öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen der Handwerkskammer und der IHKA in Ihrem Gebiet nach oder unter http://www.gtue.de
    Viel Glück und Grüße aus Hannover
    Peter Funke

  2. Nicht immer einfach - auch den Spezialisten zu finden

    Ob es einen SV gibt der alles weis?
    Möglicherweise brauchen Sie für bestimmte Leistungen auch mehrere.
    Für Probleme mit Feuchteschäden sicher einen anderen Spezialisten wie für die Fußböden oder die Haustechnik.
    Und da hilft auch die Vereidigung nicht weiter.
    Für Feuchteschäden empfehle ich: suchen Sie beim DHBV siehe Link

  3. Vielen Dank

    Vielen Dank für die Anregungen und die Links.
    Mir geht es haupsächlich um statische Berechnungen (Fenster vergößern, Wände entfernen etc.)Sowie natürlich auch um Feuchteschutz/Dränung usw..
    Ich hoffe mal ich werde den/die richtigen Fachleute dafür finden.
    Also, vielen Dank noch mal und Euch ne einigermassen stressfreie Woche.
    Gruß
    Jörg

  4. auf jeden Fall keinen Theoretiker

    Wenn ich es richtig lese, brauchen Sie auf jeden Fall keinen Theoretiker. Ein guter Handwerksmeister, der schon einiges gesehen hat und ggf. noch SV der örtlichen HWKA ist könnte für Sie goldrichtig sein, alldieweil er auch mit den entsprechenden Leuten gut reden kann.
    Statisch etc. lässt sich vieles nach Erfahrung mit kurzer Überschlagsrechnung beurteilen, da ein EFHA statisch nicht so aufwendig ist, aber der richtige Bauzustand erkannt werden muss (Korrosion, welche Art von bewehrung, ggf. ursprüngliche Auslegung usw)
    Achten Sie auf durchgängige und korrekte Führung eines Bautagebuches, vielleicht auch in elektronischer Form sowie Material- und Liefernachweise sowie darauf, dass sie die Gewerke gemeinsam mit dem Begleiter schrittweise einzeln "abnehmen" um grössere Malheure zu vermeiden.

  5. Danke Herr Schroer

    Vielen Dank für die sehr nützlichen Hinweise und Ratschläge.:)
    Ich werde sie beherzigen.
    Danke und eine stressfreie Woche...
    mit besten Grüssen,
    J.Rzepka


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort