Schwimmbad, Sauna, Wellness, Fitness

Starke Kalkablagerungen in Überlaufrinne

Wir haben vor einem Jahr ein Haus mit Innenschwimmbad gekauft, dessen Überlaufrinne wahrscheinlich während seines 17jährigen Bestehens noch nie vernünftig gesäubert wurde. Unser mühseliger Versuch (Abkratzen und Essigsäure), die starken Kalkablagerungen zu entfernen, zeigt nur begrenzten Erfolg.
Wer weiß etwas Besseres? http://www.jjoy-web.de

Name:

  • Georg Schallenberg
  1. Ganz einfach

    ist das nicht, aber es geht.
    Becken leer machen (da Choridreste und Amidosulfonsäure Chlorhalogene bilden können)
    Fefix von Henkel - Ecolab (0211 / 9893 - 505) ist ein Pulver, das mit Wasser angemischt wird (rühren mit Kaltwasser, niemals Warmwasser). Das auf die Stellen auftragen und wirken lassen (10 min, dann abspülen und neu auftragen oder Rinnenablauf abdichten und drauf damit (Fugen vorheer aber satt wässern) Fefixlösung n 4 min Abständen bewegen. Diese Säure geht nicht an Metalle ran, deshalb brauch der Ablauf nicht abgeklebt werden.
    Schrubben, wenn nur leicht, die Chemie über die Zeit wirken lassen.
    Stärker wäre Helotil, Basis Phosphorsäure. Wirkt langsamer aber länger, greift ggf. Metall (Eisen) an.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort