BAU.DE - hier sind Sie:

Sanitär, Bad, Dusche, WC

Regenwasserpumpe für Toilettenspülung springt ständig an

Hallo, ich habe seit 2003 ein WILO AF 22, welches auch zuverlässig läuft. Seit einigen Tagen (oder Wochen) habe ich das folgende Problem:
Spült man die Toilette im Obergeschoss, verliert das System nach einigen Minuten soviel Druck, dass die Pumpe anspringt. Spült man danach die Toilette im Erdgeschoss, baut sich der Druck wieder auf und bleibt. An der oberen Toilette habe ich die Nachspüleinheit tauschen lassen, jedoch ohne Erfolg. Dabei habe ich festgestellt, dass der Fehler nicht auftritt, wenn ich die Toilette im Erdgeschoss zudrehe. Schließe ich den Absperrhahn an der WILO Pumpe, bliebt der Druck ebenfalls erhalten.

Woran könnte das liegen?
Macht es Sinn, die Nachfülleinheit im Erdgeschoss ebenfalls tauschen zu lassen (nach 16 Jahren)?

Vielen Dank.

Name:

  • Powerbernie
  1. Systembedingt

    Diese Hauswasserwerke arbeiten ohne Druckausgleichsbehälter und sind auf die Druckhaltung angewiesen. Jede geringe Undichtigkeit interpretiert der Drucksensor als Anforderung von Wasser. Das kann überall sein, auch in der Ansaugleitung. Besonders schwierig wird es, wenn das nur manchmal auftritt. Oft liegt das am fehlenden Filter oder an der Füllsteuerung einzelner Toiletten. Bei Verwendung von Frischwasser sollen die Fülleinheiten sanft bzw. langsam füllen. Bei Hauswasseranlagen der genannten Art soll das schnell gehen damit das Ventil schlagartig und fest schließt. Da hilft nur suchen und prüfen über die einzelnen Eckventile und Absteller.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Toilettenspülung

    Kann es sein, daß der Spülkasten im EGA nicht ganz abdichtet, so daß immer etwas Wasser abläuft und dann von der Pumpe ersetzt wird?

    Wenn er abgesperrt wird, tritt dieser Fehler ja nicht auf.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  3. Mittlerweile steht fest, dass es tatsächlich ...

    ... die Toilettenspülung im Erdgeschoss war. Es sieht so aus, als wäre diese verschmutzt und durch die Druckwellen beim Spülen im Obergeschoss ganz leicht undicht wird. Selbst wenn das Wasser nur tröpfchenweise entweicht und nicht sichtbar ist, fällt der Druck an der Pumpe recht schnell ab. Verrückte Theorie, wenn jemand eine andere Idee hat, gerne.

  4. Toilettenspülung

    Da hatte meine Glaskugel einen guten Tag.

    Die Fußdichtung im Spühlkasten bekommt im Laufe der Jahre Kalkablagerungen und kann dann nicht mehr richtig abdichten.

    Wenn man sie ausbaut und in Essig oder eine andere Säure legt, kann man sie vermutlich regenerieren.

    Nach 16 Jahren muß man sie noch nicht ersetzten.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort