BAU.DE - hier sind Sie:

Neubau

Porotonsteine kleben, bis zu welchen Temperaturen?

Hallo Experten,
zur Zeit sind wir beim Bau eines EFHA in Eigenregie. Wir wollen dieses Jahr noch das Dachgeschoss fertigstellen. Leider wurden Temperaturen von -3 ° bis +2 ° vorausgesagt. Laut Verarbeitungshinweis kann man den Dünnbettkleber bis +5 ° verarbeiten. Kann man trotz dieser Temperaturunterschiede noch mit den Arbeiten fortfahren. Wenn ja, welche Schutzmaßnahmen sind ggf. für das Mauerwerk notwendig?
Danke für Eure Ratschläge.

Name:

  • Matthias Beißert
  1. Folgeschäden vermeiden

    Wenn die Temperatur von +5 °C unterschritten wird, ist es nicht ratsam, die Arbeiten fortzuführen. Was nützt eine scheinbar fertige Wand, wenn der Dünnbettmörtel keine Haftkraft besitzt? Die Porotonsteine sollten außerdem gegen Feuchte geschützt werden (abdecken), um Frostschäden zu vermeiden! Ich glaube, diese Antwort wollten Sie nicht hören, haben es im Stillen aber selbst gedacht.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort