Putzwand als Innenwand? Ist das möglich
BAU-Forum: Innenwände

Putzwand als Innenwand? Ist das möglich

Hallo Leute, ich bin dabei das Zimmer meines Sohnes neu zu machen. Wir wohnen in einem REH. Nun haben wir alle Tapeten entfernt und dachten eigentlich, wir spachteln anstatt neu zu tapezieren. Jetzt wurde deutlich, dass die beiden Innenwände scheinbar nur aus Putz bestehen. Als die Tapete noch drauf war, dachte ich, es handelt sich um eine einlagige Rigipswand. Nun sehe ich, dass es kein Rigips ist, aber eben so dünn. Tatsächlich habe ich Angst, dass die beiden Wände nichte mehr ewig halten. Das Haus ist Baujahr 76. Der Putz ist auch ziemlich bröselig, so dass ich als Laie vermute, eine neue Schicht wird er nicht tragen.

Meine Frage wäre ob jemand solche Wände kennt und schonmal damit zu tun hatte?

Anhang:

  • BAU.DE / BAU-Forum: 1. Bild zu Frage "Putzwand als Innenwand? Ist das möglich" im BAU-Forum "Innenwände"
  • BAU.DE / BAU-Forum: 2. Bild zu Frage "Putzwand als Innenwand? Ist das möglich" im BAU-Forum "Innenwände"
Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  • Name:
  • Steffen
  1. Hast du durch die zweite Putzschicht auch mal ein Loch gebohrt...

    ...und bist auf der anderen Seite im Nachbarraum rausgekommen?

    Ich habe gerade eine eben solche Hohllage eines ca. 2 cm dicken Kalkzementputzes aus 1971 vorgefunden und dahinter lag dann eine mit "Spritzbewurf" ausgeführte Mauerwerkswand. Der Luftspalt war ca. 2-3 cm und der hohl liegende Putz federte heftig nach. Ich musste an der gesamten Wandfläche in diesem Zimmer den Putz abschlagen und werde jetzt neu verputzen müssen.

    Ich denke du hast ein ähnliches Problem.

    Ich glaube nicht dass es sich bei dir um echte Rabitzwände handelt, also beidseitig geputztes Hühnerdrahtgewebe. Sowas hat man um 1900 gebaut.

  2. Trockenputz; vielleicht auch eine Gipsfaserplatte,

    Foto von wiki

    Wenn die Innenseite glatt ist.
  3. Eternit o. Ä.?

    Wenn’s irgendeine vorgeschraubte Faserplatte ist, würde ich das mal auf mögliche Schadstoffe untersuchen lassen. Klingt denn die Wand überall hohl? Kann man eine Unterkonstruktion „erklopfen“? Wie klingt das Material dahinter?
  4. Eternit o. Ä.?

    Bevor ich das auf Schadstoffe untersuchen lasse, würde ich mich in eine stille Ecke begeben und warten bis der Anfall vorüber ist. Da kann man viel lostreten.

    Ansonsten sehe ich nur die Möglichkeit, diese Schicht durch einen mit der Wand verbundenen Putz zu ersetzen.

    Dann gibt es keinen Hohlraum mehr, der immer unkontrolliert ist.

  5. ChatGPT: Kurze Zusammenfassung und weitere Fragestellungen

    Foto von Prof. Dr. Gerhard Partsch

    Quelle: ChatGPT

    Der Beitrag beschreibt ein Problem mit den Innenwänden eines Wohnhauses, die beim Entfernen der Tapete entdeckt wurden und scheinbar nur aus Putz bestehen. Der Beitragsersteller hat Angst, dass die Wände nicht mehr lange halten werden und fragt, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Andere Beitragsteilnehmer schlagen verschiedene Lösungen vor, wie zum Beispiel eine neue Schicht Putz aufzutragen oder die Wände auf Schadstoffe zu untersuchen. Ein Beitragsteilnehmer schlägt vor, die Wand mit einer Gipsfaserplatte zu ersetzen.

    Nachgefragt: Welche weiteren Fragestellungen könnten sich ergeben?

    • Was sind die besten Materialien für die Neuverputzung der Wand?
    • Welche Schritte sind notwendig, um die Wand auf Schadstoffe zu untersuchen?
    • Welche Kosten sind für die Neuverputzung zu erwarten?
    • Wie kann man sicherstellen, dass die neue Putzschicht stabil und langlebig ist?
    • Welche Vorsichtsmaßnahmen sind bei der Entfernung des alten Putzes zu beachten?
    • Welche Alternativen gibt es zur Neuverputzung, z.B. die Verwendung von Gipsfaserplatten oder Eternit?
    • Wie kann man sicherstellen, dass keine Feuchtigkeit in die Wand eindringt?
    • Wie kann man sicherstellen, dass die Wand nach der Neuverputzung optisch ansprechend aussieht?
    • Name:
    • GP

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK