BAU.DE - hier sind Sie:

Innenwände

Alufolie an Innenwand in Wohnung anbringen

Guten Tag!

Ich habe eine Frage. Ich habe einen größeren Teil der Innenwände meiner Wohnung und die Decke mit Rettungsdecken (mit Aluminium beschichtete Folie silber/golden) von innen verkleidet. ( mit Klebeband befestigt, alle Kanten abgeklebt, so dass so gut wie keine Luft an die Wand kommt)

Meine Frage ist jetzt, kann dadurch irgendetwas passieren? Kann sich zwischen Folie und Wand Schimmel bilden? muss da Luft an die Wand oder passiert da nichts? Ich wollte einmal die Meinung eines Fachmannes dazu erfahren.

Ich wohne in einer Mietwohnung im Dachgeschoss, Ein-Raum-Wohnung. Aus welchem Material die Wände sind, weiß ich gerade nicht genau. Eine Wand scheint massiv zu sein, wenn ich dagegen klopfe, ist an dieser kein hohler Klang. Die anderen Wände klingen hohl, wenn ich dagegen klopfe und scheinen dünner und leichter zu sein. Auch scheint der Wandbereich bei den Dachfenstern, der also direkt ans Außen anschließt nicht gut gedämmt oder garnicht gedämmt zu sein. ( (Es ist dort auch recht kalt). Es ist ein altes Haus, Gründerzeit, in Leipzig. Ich ahbe gehört, man hat das nach der Wende nicht gedämmt. Außer die eine Wand, die dicker ist, scheinen die verbleibenden Wände Trockenbauwände zu sein. ( Ich kann die Anwort zum Material auch noch bei meiner Hausverwletung einholen.)

Meine Frage ist eben, ob ich mit Schimmel unter der Folie rechnen muss? Wie gesagt, ich habe mich bemüht die Folie luftdicht (halbwegs) anzubringen.

Ich bin für jede Hilfe und Antwort dankbar.

Grüße!

Name:

  • Nicole M.
  1. PS:

    Hinzufügung:

    Die Innenwände meiner Wohnung sind schon mit Raufaser-Tapete tapiziert. Könnte dies hier ebenfalls eine Problemquelle darstellen?

    Grüße!

    Name:

    • Nicole M.
  2. Vor was sollen die Alufolien denn schützen? Kälte oder Elektrosmog?

    Hilft so oder so nix!

  3. "hilft so oder so nix" - da haben Sie vermutlich Recht!

    Hallo,

    beides. ;)

    ja, die Alufolie sollte zum einen ein wenig den Funkmast direkt über meiner Wohnung etwas abschirmen helfen (plus 2 weitere in 20-60 Meter Entfernung auf dem Nachbardach) und dämmen.

    Ich habe die Alufolie vorhin kurzerhand wieder entfernt, denn ich denke auch, dass es keinen Sinn macht. :D

    Ich werde wohl Profilholz/ eine Holzverkleidung an den Dachschrägen sowie an der Decke anbringen.

    Danke!

    Nicole M.

  4. Kann sich zwischen Folie und Wand Schimmel bilden?

    Ausschließen kann man es nicht, weil die Folie nicht verhindern kann, daß feuchte, warme Luft hinter die Folie strömt. Man kann das einfach nicht luftdicht abkleben!

    Aber es kommt auch auf die Feuchtigkeit in der Wohnung und die Temperaturen der Wand an, ob sich im konkreten Fall Schimmel bildet.

    Nach allen Bemessungsregeln hätte ich im Skiurlaub bei der vorhandenen Wandtemperatur Schimmel in der Unterkunft haben müssen. Aber es gab keinen, weil die Luft im Zimmer zu trocken war.

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  5. "man kann es nicht absolut luftdicht machen"

    Vielen Dank, Frau Neugebauer, für Ihre Antwort/Meinung dazu.

    Das habe ich mir auch gedacht, dass ich es nicht absolut luftdicht machen kann.

    Und zwischenzeitlich hinter der Folie nachschauen kann man auch nicht..

    Genau diese Vagheit macht einen unruhig.

    Meine Wohnung ist, wie gesagt, garnicht gedämmt ( und das im Dachgeschoss, wo es eh kälter ist). Ich habe das Gefühl gewonnen, mit der Alufolie die letzten Wochen, besonders als es kälter war, dass sie eben auch davon abhält, dass sich die Wände durch die Heizungsluft wenigstens etwas erwärmen können. Außerdem ist es kein gutes Wohngefühl von Plaste umgeben zu sein. Da lasse ich mir lieber etwas anderes einfallen. Und so Elektrosmog-panisch bin ich dann doch nicht. Jedoch möchte ich schon noch eine Dämmung durch eine Holzverkleidung anstreben und es nicht so lassen. Holz schirmt ja evt. auch etwas die Strahlung ab bzw. sorgt für eine ruhige Wohnatmosphäre.

    Es ist wirklich dumm, dass Vermieter nicht verpflichtet sind Dachgeschoswohnungen in alten Häusern nachträglich zu dämmen. Da muss man, wenn man es verändern will, selbst machen.

    Danke nochmal, Tschüß!

    Name:

    • Nicole M.
  6. Entwarnung für den Mast auf dem Haus

    Die Masten strahlen nicht nach unten, der direkt auf ihrem Dach ist eher nicht das Problem.

  7. Dämmung durch eine Holzverkleidung

    Rein rechtlich sind Sie verpflichtet, die Wohnung beim Auszug wieder in den ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen. Das ist natürlich in diesem Fall Schwachsinn.

    Vereinbaren Sie vor dieser Veränderung schriftlich mit dem Vermieter, daß Sie diese Bretter lassen können! Schriftlich!!

    Ansonsten bringen einige Bretter nicht viel an Wärmedämmung.

    Wenn Sie auch nur 5 cm Styropor ohne Zwischenräume(!) unter den Brettern montieren und solche oder andere Folien als Dampfbremse zwischen Holz und Styropor möglichst luftdicht montieren, erreichen sie eine erheblich bessere Dämmung. Aber auch die "nur" 5 cm werden zusammen mit den Brettern, die Wohnung kleiner erscheinen lassen.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort