BAU.DE - hier sind Sie:

Holzschutz, Holzschäden, Holzsanierung

Welches Material (Holz) für eine Türe im Außenbereich verwenden?

Hallo, wir haben als Abtrennung zur Straße hin eine Holzkonstruktion mit Nut- und Federbrettverschalung, die auch eine Holztüre enthält.

Diese Holztüre hat "im Kern" eine mehrfach verleimte Platte und auf beiden Seiten aufgesetzt eine Nut- und Federbrett-Verschalung.

Nach vielen Jahrzehnten ist diese Holztüre von unten her (vermutlich Spritzwasser) abgefault.

Wir wollen die Türe nun ersetzen.

Die Platte (Maße ca. 1,15 breit und 2,10 hoch, Plattenstärke 30 mm) muss recht stabil, d.h. verwindungssteif sein, dennoch wäre geringes bzw. geringeres Gewicht von Vorteil für die Trägerstruktur.

Meine Frage: Welches Material ist dafür geeignet?
Massivholzplatte?
Seekiefer-Spanplatte?
Birke-Multiplex?
Siebdruckplatte?

Und die zweite Frage:
Wie lassen sich die Kanten (insbesondere oben und unten) vor eindringendem Wasser schützen? Hilft hier eine Beschichtung mit Lasur oder ein 2K-Holzspachtel wie Sikkens Componex WR oder ein silikonhaltiges Produkt?

Herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung.

Name:

  • U. Mayer
  1. Falscher Ansatz

    Ein Holzfachmann Tischler/Schreiner käme niemals auf die Idee eine "Tür" für den Ausseneinsatz gemäß Ihrer Beschreibung anzufertigen.

    Dennoch kann das "Objekt" durch einen innovativen Bastler bis zur nächsten Fäulnis gelingen.

    Alles erscheint Ihnen möglich zu sein. Einen fachlichen Rat kann ich Ihnen bei der von Ihnen geplanten bzw. gewählten untauglichen Vorgehensweise nicht geben.

    Ein Bastel-Forum wäre da wohl besser bei einer derartigen Fragestellung.

    Viel Glück

  2. Hallo Herr Schrage, erstmal vielen Dank, dass ...

    ... Hallo Herr Schrage,

    erstmal vielen Dank, dass Sie sich die Mühe machen zu antworten. Schade, dass Sie nicht schreiben, wie es besser zu machen wäre.

    Fakt ist, dass die Türe seit März 1966 (das heißt nun über 50 Jahre) in dieser beschriebenen Weise ihre Dienste geleistet hat und Fakt ist auch, dass die Türe damals von einem Schreiner bzw. Zimmermann hergestellt wurde.

    Wenn es andere, vor allem bessere Lösungen gibt, freue ich mich sehr, wenn Sie mir das mitteilen. Insbesondere ging es ja um die Frage, welches Material als Trägermaterial im Außenbereich haltbar ist.

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    U. Mayer

  3. Von mir können Sie keine Bastelanleitung erwarten

    Sorry Herr Mayer,

    Sie schreiben, dass die alte Tür von einem Fachmann hergestellt wurde. Vieleicht ist das auch der Grund für die Haltbarkeit. Beurteilen kann ich es nicht damir die genaue Ausführung nicht bekannt ist.

    Die Beschreibung Ihres Vorhabens birgt schon in der Fragestellung zu den Materialien eine mögliche Unkenntnis der konstruktiven Erfordernisse für eine gescheite Tür.

    Die bessere Lösung ist doch einfach: Lassen Sie einen Fachmann an die Sache und erwarten Sie bitte keinen Konstruktionsvorschlag von mir, dass ist im Rahmen eines Forums wie diesem hier, nicht möglich.

    Welche Art Forum Ihnen da evtl. weiterhelfen kann hatte ich schon beschrieben.

    Gruss

  4. Naja, Herrn Schrage kann man schon verstehen, zumindest teilweise,

    denn wenn es bereits an den Grundkenntnissen fehlt, was soll das denn dann erst mit der Konstruktion der Türe geben ..., das würde ich auch so sehen und vielleicht auch ein wenig zu viel verlangt, hier komplett bei Null anzufangen und alles zu erläutern, mit Falzen und Nuten und und und, was ein Laie ohnehin nicht nachvollziehen kann.

    Allerdings andererseits den Laien verstehen ....., kann man auch ein wenig ...., der sucht eine Lösung für sein Problem, die allerdings ein wenig zu komplex wäre alles hier bei Null angefangen hier einzustellen.

    Global beschrieben, sollte der Fragesteller einfach Wasserfeste oder extrem Wetterfeste Materialien 8wie schickes schönes Afzelia Holz aus kontrolliertem Anbau zum Beispiel .. etc.) verwenden und dabei konstruktiven Holzschutz betreiben, dann klappt dass auch schon, wie beim Zimmermann oder Schreiner.

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Reinartz


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort