Holzschutz, Holzschäden, Holzsanierung

Hausbock im Dachstuhl Neubau

Hallo Forum, wir haben 2009 ein Holzhaus eines Fertighausherstellers erhalten.
2013 haben wir Fraßgeräusche aus dem Dachstuhl vernommen. Eine zwischenzeitliche Überprüfung eines Sachverständigen hat den Befall des Echten Hausbocks gezeigt. Inklusive lebender Larve. Befallen sind die Latten unterhalb der Dachsparren, an denen die GK-Platten befestigt sind. Offensichtlich sind die Schädlinge schon im Herstellerwerk im Holz drin gewesen. Frage: Muss Holz im Dachstuhl nicht getrocknet sein, so dass kein Befall stattfinden kann bzw schon im Holz befindliche Schädlinge oder Eier abgetötet werden?

Danke

Name:

  • Wolfgang Müller
  1. Holzschädlinge

    Sie können nicht sicher sein, daß die Schädlinge auf dem Transport oder bei Ihnen in das Holz gelangt sind.

    Insbeondere die "moderne" Holzheizung kann auch Schädlinge ins Haus bringen.

    Wer am Wald oder bei einem Park wohnt ist auch stärker gefährdet. Das Holz wird heute zwar in der Regel getrocknet eingebaut, weil es sich dann nicht so stark verformt, aber seit das Holz nicht mehr im Floß transportiert wird enthält es ausreichend Nährstoffe für Schädlinge.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort