BAU.DE - hier sind Sie:

Holzbau

Holzspäne mit scharzen Krümeln rieseln aus der Decke

Hallo liebe Forumsmitglieder, seit einiger Zeit bemerken wir in unserem Haus regelmässig an der gleichen Stelle frische Holzspäne und so schwarze Kügelchen. Die Späne sind zu sehen, wo die Nut und Feder Bretter auf den KVH Deckenbalken aufliegen. Ich habe den bereich schon mehrfach abgesaugt, es rieselt aber weiter. Wer kann mir sagen, was das sein könnte und was ich dagegen tun kann.

Danke und Grüße,

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Marc
  1. das

    könnte von einer Maus stammen. Die hört man in der Regel aber, wenn sie da lang saust. Liegen die N+F-Bretter dort nicht mehr dicht aneinander?

  2. irgend ein Lebewesen

    Auf jeden Fall ist es nicht gut, denn es lebt von Holz und Feuchtigkeit. Beides ist wiederum nicht gut für die Statik. Also die Krümel sammeln und ab ins Labor.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  3. Hallo, Danke für die Antworten. Ich habe es ...

    ... Hallo, Danke für die Antworten. Ich habe es unter einem Mikroskop angesehen. Es sind Panzer Reste die wie Ameisen aussehen, tippe ich, oder andere Insekten.... Vermischt mit etwas Holz.... WAS ist das??

  4. Die nut und Feder Bretter sowie ...

    ... die Deckenbalken sind ca 4 Jahre alt. Feuchtigkeit? Hmm, woher ist die Frage, es sind über den N+F brettern nur der Fußboden Aufbau inkl Heizung, dort ist aber auch keine Leckage / Druckabfall zu beobachten. Ich frage mich nur wo die leben, über den N+F brettern unterm Estrich??
    An den Balken ist nichts zu sehen, Löcher oder ähnliches.... Zudem ebenso nicht EINE Ameise oder was anderes zu sehen..... Ich bin ratlos und hoffe, es hat jemand einen Tipp oder weiß wer der richtige
    Ansprechpartner wäre!
    Danke!!

  5. also doch

    Sichtbalkendecke und die N+F-Bretter liegen zwischen oder auf den Deckenbalken?

  6. Holzspäne mit scharzen Krümeln

    Ich kann die Größe der schwarzen Kotreste nicht abschätzen.

    Grundsätzlich muß man aber auch an eine Ratte denken und dann zwei Wochen lang (mindestens) ausreichend Köder auslegen.

    Eine Ratte wird man nicht am Laufen aber am Nagen in der Nacht erkennen = hören.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort