BAU.DE - hier sind Sie:

Holzbau

Gewichtsbelastung Obergeschoss im Schwedenhauss

Hallo,

ich oute mich mal als Kraftsportler. Ich möchte mir gerne ein spezielles Kraftsportgerät zulegen. Dieses hat ein Gewicht von ca. 250kg und steht auf rund 1,5qm, hinzu kommt noch meine Person mit 100kg. Ich wohne in einem relativ neuem Schwedenhaus und das "Sportzimmer" ist im OGA. Dort beträgt die max. Belastung lt. DINA 150Kg/qm.

Meine Frage: Ist diese Angabe tatsächlich auf ein (1) qm anzuwenden oder dient das nur der Berechnung der möglichen Gesamtlast? Im ersten Fall könnte man so ein Gerät also im Obergeschoss nie aufstellen, im zweiten Fall könnte man theoretisch bei einem 15qm-Raum 2.250kg aufstellen. Das wäre ein enormer Unterschied. Woran muss ich mich orientieren?

Danke

Name:

  • Arno
  1. Mmh

    Davon ausgehend, dass die Maschine unterseitig sicher einen lastverteilenden Rahmen aufweist, der mindestens auf 2 Deckenbalken ablastet, wage ich mal folgende These:
    Selbst wenn Du das Gerät als Einzellast in Raummitte (ungünstigste Stelle) aufstellst wird die Decke dadurch nicht einstürzen, aber möglicherweise wird eine merkliche Deckendurchbiegung stattfinden, welche du unterseitig durch eine Haarrissbildungen in der Deckenbekleiung im EGA feststellen wirst.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort