BAU.DE - hier sind Sie:

Heizung / Warmwasser

Vorlauf-Rücklauf vertauscht - was nun?

Einfamilienhaus, alte Ölheizung:

Im Rahmen einer Reparatur an einer alte Heizungsanlage wurden Ausdehnungsgefäße für TWW und HK erneuert UND die Zirkulationspumpe des Heizkreislaufes erneuert. Alles funktionierte danach prima (alle Thermostate sind weit offen und in allen Räumen wird es gleichmäßig warm) - die Heizung heizt und die neue Zirkulationspumpe ist so schön leise, dass man keine Pumpgeräusche mehr in den Heizungen hört (war vorher so).

Allerdings ist mir nun einige Tage später aufgefallen, dass das Thermometer des Vorlaufs (rot) 38 °C anzeigt und das Thermometer des Rücklaufes (blau) 57 °C anzeigt. Das war vorher genau andersrum. Offenbar hat der Heizungsmonteur die Zirkulationspumpe des Heizkreises verkehrtherum eingebaut (Sie pumpt nun in die andere Richtung, also in Richtung Warmwasserkessel und nicht in Richtung Heizkreis.

Kann das zu Schäden führen so dass ich hier möglichst schnell Änderung fordern sollte?

Name:

  • Uwe
  1. Steuerung

    Eine Heizungssteuerung hat Fühler und Heizkörperthermostate. Diese sind im Vorlauf angebracht und haben nur dann die richtige Funktion. Wenn es nun auch noch Mischer mit Steuerung gibt, so funktioniert nichts mehr. Folglich ist eine Umkehr der Fließrichtung falsch und führt zur Energieverschwendung und falscher Steuerung. Auch bei WW-Bereitung muß Vor- und Rücklauf stimmen.

    Name:

    • Klaus Kirschner

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort