Fußbodenheizungen / Wandheizungen

"Laufgefühl" Trockenbau-FBH

Guten ABend,

eine Frage an diejenigen mit mehr und vor allem praktischer Erfahrung:

  • wie verhält sich eine Trockenbau-FBHA im Vergleich zu einer im klassischen Nassestrich-Verfahren aufgebauten FBH? Gibt es subjektiv bei der Nutzung Unterschiede (Laufgeräusch, Laufgefühl,....)?

Angedacht ist der Aufbau im Erdgeschoss (leidlich beheizter Keller drunter - Schallschutz in den Keller iss "egal") auf der Rohbetondecke. Überlegungen gehen in Richtung der Verwendung von EPS-Systemplatten (30mm dick) mit vorgefrästen Nuten und Wärmeleitblechen, da drauf dann ein Trockenestrich, da drauf Fliesen. Ist ein Badezimmer mit 6qm und eine Küche mit 12qm.

"Läuft es sich auf so einer Trockenbau-FBH anders als auf einer "normalen" FHB????"

Ich empfinde z.B. Trockenbau-Trennwände subjektiv beim gegenklopfen als "lauter" wie eine gemauerte Wand und mache mir daher Sorgen, ob das Laufen und Benutzen solche einer Trockenbau-FBH bzw. eines Trockenestrichs auch unangenehmer ist....

Klassische Nass-FBH klappt leider zumindest in der Küche nicht, Aufbauhöhe mit wenigstens ein bisschen Dämmung wäre einfach zu hoch......wenns möglich wäre würde ich sonst auf einen Nassestrich gehen!!!

Wie sind eure (ganz praktischen) Erfahrungen?

Lauft ihr mir geschlossenen Augen über die Fliesen und könnt sagen, was für ein Boden drunter ist?

Grüße

Name:

  • Oliver Große

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort