BAU.DE - hier sind Sie:

Fußbodenheizungen / Wandheizungen

Elektrische Fußbodenheizung wird nicht richtig warm!

Der Elektriker hat gestern eine neue Elektrische Fußbodenheizung im Badezimmer eingebaut (Bodenfläche knapp 2 m2). Das Heizkabel hat angeblich 150 Watt. Wir haben Steinfliesen darüber verlegt, die ca. 3 mm dicker sind als die alten Fliesen. Nun wird der Boden bei höchster Einstellung am Thermostat gerade lauwarm. Wir hatten vorher eine Elektrische Bodenheizung die noch vom Vormieter eingebaut wurde, deshalb weiß ich auch die Wattanzahl nicht, die haben wir nie voll aufdrehen müssen und es ist richtig warm geworden und man konnte den Raum schön aufheizen.
Der Elektriker meint, daß die Fliesen zu dick sind und deshalb zu wenig Wärme durchkommt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Steinfliesen so toll dämmen, daß so wenig durchkommt. Ich kann mir vorstellen, daß es vielleicht länger dauert bis die Fläche aufgewärmt ist aber über die Nacht hätte es schon wärmer sein müssen.
Was meinen die Experten hier im Forum zu unserem Problem. Falls wir das Angebot des Elektrikers annehmen, die Fliesen nochmal rausreissen und neue zu verlegen, welche Fliesen (wie stark sollten sie max. sein) und welches Heizkabel würdet Ihr empfehlen?
Liebe Grüße
Christa

Name:

  • Yondalla
  1. Fußbodenheizung....

    ... oder Fußbodenerwärmung? 150 W ist schon nen bisken knapp...

  2. gibt es einen Temperaturfühler im Boden?

    Hallo,
    bei mir gibt es einen Temperaturfühler im Fußboden. Dieser kann mit einem Schraubendreher im Thermostat (muss dazu geöffnet werden) geregelt werden. Mit diesem Fühler wird die maximale Bodentemperatur (20-50C einstellbar) gemessen. Schließlich muß es ja einen Begrenzer für die Fußbodentemperatur geben. Nicht das die Füsse kochen, weil die Raumtemperatur am Thermostat nicht erreicht wird (z.B. weil Fenster offen).
    Sollte es also auf die niedrigte Stufe eingestellt werden wird es nun mal nicht merklich warm. Schließlich hat ja unser Körper 36C und empfindet alles andere kälter....

  3. Langsam

    Die Fliesen würde ich auf keinen Fall rausreissen, weil das nicht die Ursache sein kann.
    Normalerweise heizt eine el. Fußbodenheizung (z.B. von AEG )mit einer Leistung von 150W/qm den Boden auf ca. 32 ° auf. Fliesen sind der optimale Belag für Fußbodenheizungen weil sie die Wärme gut durchgeben, allerdings brauchts ein bisschen, so ca. 1h bis es warm wird.Es könnte an der Steuerung liegen, je nachdem welches Prinzip sie haben. Normal ist der von Herrn Zimmermann beschriebene Bodenfühler um die Temperatur zu erfassen, es geht aber auch über normale el. Thermostate. In einem speziellen Fall, wo die Heizung gar nicht warm wurde, habe ich die Heizung versuchsweise direkt unter Spannung 230V gesetzt(über einen Lichtschalter). Es stellte sich heraus, das Geber und Steuerungdamals nicht zusammen passten. Das würde ich bei Ihnen auch erstmal ausprobieren.
    Gruß Christian

    Name:

    • Herr Chr-503-Sto
  4. Na ja also, damit wurde ich bestätigt....

    ... Herr Chr-Sto, scheiße, Christian, bei 2 qm wärens also rd. 300 W, mithin also unterdimensioniert.

  5. Hallo danke für die vielen Tipps Einen Schraubendreher ...

    Hallo,
    danke für die vielen Tipps.
    Einen Schraubendreher im Thermostat habe ich nicht gefunden, scheint ein ganz einfacher Thermostat zu sein....
    Den Thermostat zu umgehen müssen wir noch probieren, vielleicht liegt es ja daran.
    Ich fürchte der Elektriker hat mit den 150 Watt die Gesamtleistung und nicht die pro qm gemeint, das heißt bei den dicken Fliesen kann es wirklich unterdimensioniert sein.
    Wie viel Watt Leistung pro qm sollte man bei dickeren Steinfliesen verwenden, damit man auf der sicheren Seite ist, den Thermostat zurückdrehen, sollte ja wohl kein Problem sein.
    Danke ! und Liebe Grüße
    Christa

  6. Soweit ich weiß

    Ich kenne als größte Leistungsklasse nur 150W/qm.Ich weise aber immer alle Kunden darauf hin, dass die el. FBHA nur als Zusatzheizung, also nur für warme Füsschen gedacht ist. Damit kann man keinen Raum heizen. Wenne das die einzige Heizung sein sollte, wird sie es nicht schaffen, die Umgebungsluft zu erwärmen, warme Luft steigt nach oben, kalte nach unten und somit kühlt sich die Heizfläche immer ab, bzw. kann nicht auf Temperatur kommen. Der Fliesenbelag hat damit wirkich nichts zu tun.
    Gruss Christian

    Name:

    • Herr Chr-503-Sto
  7. @ Hr. Chr-503-Sto damit kann man wohl heizen ...

    Hallo Christian,
    ich muss dich korrigieren:
    also erstmal zur Info, die gibt es auch in größeren Leistungsklassen (bis 240W/qm).
    Zum 2. damit kann man Problemlos heizen. Ich heize in meinem Haus (Neubau 2001) im Erdgeschoß (Wohnzimmer, Flur, Küche) ausschließlich mit einer solchen Fußbodenelektroheizung. Und das bei 160W/qm. Im Wohnzimmer (26 qm) liegen beispielsweise ca. 17,2 qm Fußbodenheizung, also 2,8 KWA Heizleistung. Oder die Küche mit ca. 9,2 qm Fläche, da liegen 4,1qm Fußbodenheizung mit 700W Heizleistung. Und bisher habe ich immer die gewünschten Temperaturen ohne Probleme erreicht.
    Also man auch so einen Raum erwärmen.

  8. Elektrische Fußbodenheizung Badezimmer

    Hallo liebe Fourmsteilnehmer,
    wir bauen gerade ein Einfamilienhaus, in welchem im DGA nur Heizkörper in den einzelnen Zimmern sind, im Bad in Form eines Handtuchhalters. Zusätzlich möchte ich gerne eine eletkr.Fußbodenheizung im Bad anbringen, die über eine Zeitschaltuhr regelbar sein sollte. Meine Frage: worauf muß ich bei der Wahl des Anbieters achten? ich habe ein Angebot erhalten mit 100W/m2, weil es sich um ein relative kleines Bad handelt und auch diese Heizung nur als Ergänzung zum Handtuchhalter-Heizkörper gelten soll. Reichen denn diese 100W/m2, um warme Füße zu haben? Ist es denn einfach, das selber einzubauen? Habe gehört, ja, aber bin handwerklich nicht gerade ein Meister:-((.

    Name:

    • Herr Rud-1983-Mül

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort