BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

Aus UK Wohnung in Deutschland kaufen mit Kredit

Hallo zusammen,

ich habe mal eine etwas speziellere Frage für euch aber hoffe dass es hier einige Experten gibt die mir vielleicht weiterhelfen können. Mein Name ist Peter und ich wohne momentan in London und würde gerne eine Wohnung in Deutschland zum vermieten kaufen. Mein Einkommen ist in Pfund und ich werde in England besteuert, jedoch habe ich auch Vermögenswerte in Euro. Ich habe mit ein paar Banken bzgl. eines Kredites hierfür gesprochen doch mir wurde gesagt dass es seit Ende März die neue Wohnimmobilienkreditrichtlinie gibt die besagt dass man bei Einkommen und Wohnsitz in einem EU land in einer Währung anders als dem Euro das unwiderrufbare Recht hat den Kredit bei bestimmten Bedingungen in Pfund umzuwandeln.  Aufgrund dessen konnte ich leider bislang keine Bank finden die sich hier Bereiterklären würde mit mir zusammenzuarbeiten da sie dieses Risiko nicht eingehen wollen dass ich irgendwann den Kredit umwandle (was ich nicht vorhabe, aber leider auch nicht auf dieses Recht verzichten kann legally). Wenn ich es richtig verstehe gäbe es sogar einen workaround; dieser wäre wenn man belegt dass der Grossteil des Vermögens sowieso in Euro liegt (was bei mir auch der Fall wäre), doch leider muss hierfür auch die Bank den ersten Schritt machen um so eine Lösung generell zu pushen. Dachte mir ich stosse mal hier in dem Forum die Diskussion an in der Hoffnung nicht der einzige mit diesem Problem zu sein. Würde mich freuen eure Erfahrungen zu hören ob hier vllt sogar schon jemand eine Lösung mit seiner Bank oder einem Bankenvermittler gefunden hat.  Freue mich auf jeden Hinweis.

Vielen Dank und viele Gruesse 

Name:

  • Peter
  1. dringend abraten

    Die Finanzierung ist nur ein Problem, das ist auch von UKA hinzukriegen. Fraglich ist, ob ein Hochglanzprospekt für den richtigen Kaufpreis ausreicht. Aber durch die Verwaltung und die Vermietung werden Sie keinen Cent Rendite sehen. Sie müssen sich um Ihr Eigentum kümmern, müssen zu WEG-Versammlungen und Sie müssen sich um Schäden, Mängel und laufenden Betrieb kümmern, das sind auch noch Reisekosten. Ja, auch dafür gibt es Dienstleister hier vor Ort die aber auch viel Geld kosten. Warten Sie den Brexit ab, dann fallen in London die Immobilienpreise ins bodenlose und Sie können dort ein Schnäppchen machen, aber in Deutschland verbrennen Sie Geld.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Naja

    ...kommt sicher drauf an wo man kauft (Berlin-Mitte oder Pampa) und was man kauft (Neubau oder "modernisierten" Altbau).

    Dass die Mieteinnahme kein Reingewinn ist, sondern davon ja Betriebskosten, Verwaltung und Instandhaltungsrücklagen abzuziehen sind - das ist dem Fragesteller sicher schon vorher klar gewesen. Trotzdem kann man sinnvoll in Wohneigentum investieren (auch wenn man es nicht selber nutzen will).


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort