BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

Wie könnte ein Finanzierungsbeispiel aussehen?

Hallo Experten.
Wir bauen ein Haus und da steht man ja vor so vielen Problemen.
Eckdaten ca. 115qm Wfl. Dachausbau weitere 30 qm evtl aber später.
Da für das Grundstück ein Gewerbeschein gebraucht wird melden wir ein kleingewerbe an, also wird der Dachboden als Lager / Büro benutzt.
Haus wird KFW60 fähig. Solar ca. 16qm mit ww und heizungsunterstützung.Ca 1600 euro zuschuß lt.Bafa
Wir sind 30/24 seid 07 verheiratet und meine Frau ist im 4.Monat schwanger, das würde bedeuten das wir ein paar öffentlich mittel bekommen.Wurde schon grob geprüft.
Grundstück wäre in 46569 Hünxe. Kaltrate sollte sich so um die 600-700 euro drehen.
Das gesamtkunstwerk kostet 215.000 Euro
20.000 Eigenkapital sind vorhanden.
Wie geht man da ran an die Sache?
Danke Mfg Sascha

Name:

  • Sascha
  1. aussichtslos

    Hallo Sascha,
    sieht ja so aus, als ob keiner antworten möchte.
    Warum?
    Vielleicht, weil Ihre Kalkulation aussichtslos ist.
    Zum mitrechnen:
    mon. Belastung 700 € x 12 = 8.400 € dividiert durch (215.000 - 20.000) = 4,31% Zins inkl. Tilgung, also bei minimal 1% Tilgung ein Nominalzins von nur 3,31%!!!
    Wo gibt es den?

  2. Hmm. Ich sehe das irgendwie anders. Hoffentlich kann ...

    Hmm.
    Ich sehe das irgendwie anders. Hoffentlich kann mir das jemand erläutern.
    Wfa Mittel aus Modell A:
    45.000 Euro
    20.000 Euro Stadtbonus
    5.000 Euro Kinderbonus
    Starterdarlehen von 12.000 auf 8.000 Euro
    KFWA Darlehen CO60 Förderprogramm :
    50.000 Euro 96% auszahlung?
    Rest Bankdarlehen...
    evtl. mach ich auch n riesen Denkfehler.
    Könnte mir jemand der sich mit der materie auskennt ja mal genaue zahlen / daten nennen. wäre freundlich.
    Danke schonmal

  3. Herangehensweise:

    Ich komme mit Ihrer Herangehensweise nicht ganz klar. Im Vordergrund sollte grds. nicht die Frage stehen, ob Sie das Geld zusammenkratzen können (davon gehe ich einfach mal aus), sondern ob Sie mit Ihrem Einkommen die monatlichen Raten tragen können. Interessant wären daher folgende Fragen:

    • Wie hoch ist Ihr monatliches Nettoeinkommen wenn der Nachwuchs da ist?
    • Wie hoch war Ihre bisherige Sparrate (ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen, aber 20tsd. Euro sind als Erspartes und als Startkapital für einen Hausbau nicht gerade sehr viel)? Hier geht es um eine ehrliche Selbsteinschätzung, in wieweit Sie Ihren Lebenswandel ändern müssen um mit den Belastungen umzugehen.
    • Wie hoch sind die Monatsraten die Sie für die von Ihnen genannten Darlehen zahlen müssen (ehrlich gestanden sind die Bezeichnungen für mich teils kryptisch, ist aber auch egal)?
    • Haben Sie bei der Kalkulation der Kosten alle Nebenkosten berücksichtigt (Notar, Steuern, Küche, Innenausbau (Teppich usw.), rudimentäre Gartengestaltung, Pflasterarbeiten, Mehrmöbelbedarf usw.)?
    • Was sind Ihre Erwartungen an die Lebensführung (weiterhin 2 mal Urlaub im Jahr, Neuwagen, Bekleidung usw.)?
    • Sind Sie ggf. bereit, Abstriche zu machen?
    • Wie berechnet sich die von Ihnen genannte Rate? Ich komme bei angenommenen 4,4% Zinsen und 1% Tilgung auf 155.555 EUR Darlehenssumme (700/5,4x100x12)? Das reicht aber wohl noch nicht aus.

    Wenn Sie diese Fragen für Sich und ggf. auch hier im Forum beantworten können wird man schon eher eine qualifizierte Antwort geben können.

    Name:

    • Klaus-Peter Alde
  4. Klar werde ich die fragen so gut es ...

    Klar werde ich die fragen so gut es geht beantworten, ich möchte ja ein paar Tipps bekommen. wie was wo zu machen ist.
    Wenn das Kind da ist Netto 1800 Euro
    Kindergeld 154 Euro
    Meine Frau macht einen 400 Euro Job neben dem Studium unterbricht diesen aber bis vorraussichtlich bis ende Oktober.
    Ab dem Zeitpunkt ab dem es nichtmehr geht wenn man schwanger ist.
    Sparrate ist 500 euro fest von mir + 120Euro Bausparvertrag und bleibt gut was übrig ( stand bis 2008 - danach Steuerklassenwechsel auf 3 )also 1500 Euro Netto. Ausser einer Unfallversicherung mit 20 euro und Mottorradhaftpflicht gibt es keine weiteren monatlichen belastungen.
    20 t Euro ist schon viel wenn man berücksichtigt das wir im November letztes Jahr erst angefangen haben zu sparen. Unglücklicherweise hatte ich mir letztes Jahr im Sommer ein neues Motorrad gekauft das immerhin 10t euro gekostet hat.
    Lebensführung. hmm
    Motorradfahren werde ich auf jedenfall zurückstecken. evtl verkaufen dann sinds noch ein paar mark mehr EKA. auch schon wegen dem Kind und dem Bau. Meisterschule geht auch noch ein bisschen.Ausser letztes Jahr Hochzeitsreise nach Thailand waren wir nie richtig im Urlaub, war auch nie ein thema. Mit dem Kind wird sich das nicht ändern.
    Neuwagen naja... wenn geld übrig ist schon. Ich fahre mit Firmenwagen und meine frau fährt mit dem Auto im Moment selten zur Uni. Bekleidung weiß ich nicht ob das ein Diskussionsthema ist. Bei uns sind das keine 500 Euro im Jahr. Ich rede mir hier auch nix schön, das ist so wie es ist.
    Der Preis solte komplett sein. Ich hab leider nur grobe Anhaltspunkte zum Bau und zu den kosten bzw nebenkosten.
    Haus 120t Euro nach vielen Verhandlungen und über Familienbeziehungen. extern Heizung,Wasser,fliesen,Estrich,trockenbau im Dachboden,garten,
    Ich rechne mit folgenden Kosten:
    Grundstück 36600 + Grunderwerbsteuer u Notar= 40000 Euro?
    Heizung-Sanitär 20000 Euro gut angesetzt.
    Aussenanlage 5000 EUro
    Baustrom-Wasser 500 Euro
    Hausanschlüße 7000 Euro
    Trockenbau 5000 Euro
    Estrich 1800 Euro
    Küche 10000 Euro
    Fliesen 5000 Euro
    ---------------------------
    Irgendwo bei 215.000 Euro meiner Meinung nach Hoch angesetzte Preise.
    Ich werde gerne berichtigt. Danke

  5. Noch eine Frage zu WFA mitteln. 65000 Euro ...

    Noch eine Frage zu WFA mitteln.
    65000 Euro Zinsfrei die ersten 5 Jahre. 1% tilgung +0,5% Bearbeitungs-verwaltungsgebühr.
    Was ist nach den 5 Jahren? wie sehen dann die Zinsen aus.
    Starterdarlehen 8000 Euro 5%tilgung.
    was bedeutet zuzüglich ersparter Zinsen?
    Ist das noch Aktuell KWF60 eff. 4,04% Angebot vom Baufinanzierer?

  6. Bitte nicht falsch verstehen:

    Ich wollte Ihnen mit meinen Hinweisen zu Sparrate und Lebensweise selbstverständlich nicht zu nahe treten. Es ist nur ein guter Indikator für das tatsächlich auf Dauer zur Verfügung stehende Einkommen, und ob Sie mit der Belastung dauerhaft klarkommen (das kann man natürlich hier nicht diskutieren).
    Ich bin selber Baulaie und kann daher Ihre Schätzungen für die Kosten des Ausbaus usw. nicht beurteilen. Mal angenommen alles ist so i.O. (wie mir scheint fehlt zumindest nichts wesentliches) komme ich auf einen Finanzbedarf von 95.000. Da nach aller Erfahrung immer noch etwas unvorgesehenes kommt, würde ich mit 100.000 rechnen. Damit komme ich auf eine Monatsbelastung von 916 EUR (4,5% zzgl. 1% Tilgung). Evtl. kommen Sie durch die von Ihnen angesprochenen Zuschüsse und Sonderkonditionen auf einen leicht geringeren Wert.
    Gehen Sie jetzt noch mal davon aus, dass Sie in jedem Fall die folgenden Positionen einrechnen sollten:

    • höherer Verbrauch an Wasser und Strom gegenüber Wohnung
    • Gebäudeversicherung
    • Höhere Hausratversicherung
    • Risikolebensversicherung
    • Erwerbsunfähigkeitsversicherung (ist zumindest empfehlenswert)

    Legen Sie das alles zugrunde und berechnen Sie dann, ob Sie mit dem verbleibenden Geld auskommen. Zukünftige Gehaltserwartungen und den Nebenerwerb Ihrer Frau sollten Sie dabei aussen vor lassen. Das sind Goodies die Ihnen in Zukunft evtl. das Leben leichter machen.
    Ich will Ihnen das Haus nicht madig machen. Wir wohnen seit 2001 im eigenen Haus und sind nach wie vor der Meinung das es das Beste war was wir für die Kinder und uns tun konnten. Viel Erfolg bei Ihren Planungen.

    Name:

    • Klaus-Peter Alde
  7. Bis man mir zu nahe tritt das dauert ...

    Bis man mir zu nahe tritt das dauert was...
    KFWA 3,45% 50.000 143.75 Zins
    bei 2% tilgung 83,33 tilgung
    Wfa 1,5% 65.000 81,25 Zins
    Starterdarlehen
    5,5% 8.000 36,66 Zins
    Darlehen z.b. Diba 75.000 (keine 95000)!zu 4,5%
    281.25 Zins
    tilgung 1% 62,50 tilgung
    Gesamt: 688,74 Euro davon 542,91 Euro Zinsen ...
    Wir rechnen mit ca. 300 Euro nebenkosten. Müsste somit 1000 Euro
    pro Monat für sämtliche anderen Aufwendungen im Haushalt übrig sein.
    Wir gehen davon aus das meine Frau nach dem Studium in 1,5 Jahren sofort voll arbeiten geht rechnen aber nicht damit.
    Iss das hier Augenwischerei? Mach ich mir was vor?
    Ja klar ich zahle 30 Jahre ab. aber besser so als einem Vermieter das in den rachen werfen.
    Übersehe ich da irgendwas vieleicht? hmm

  8. Ich noch mal!

    Zuerst mal sorry für den falschen Wert oben. Es sollten natürlich 200000 Finanzbedarf sein (und nicht 95000). Ansonsten kann ich keinen Fehler finden.
    Die Entscheidung kann Ihnen natürlich keiner abnehmen, und ein gewisses Risiko bleibt immer. Vielleicht noch ein Gedanke: Wie ist der Immobilienmarkt in Ihrer Gegend? Würden Sie das Haus im Notfall schnell und ohne (grossen) Verlust verkauft bekommen? Sie hätten dann einen Notausgang im Fall der Fälle.
    Ein Tipp noch für die Risikolebensversicherung: Wir haben uns gegenseitig in Höhe der Restschuld abgesichert, so dass bei Bedarf das Haus bezahlt wäre (gibt es bei der Cosmos Direct für einen Appel und ein Ei).

    Name:

    • Klaus-Peter Alde
  9. Gesamt wären es dann...?

    Nun ja, Sascha. Jetzt haben Sie uns endlich die Ihnen bekannten Randbedingungen für die nachrangigen Darlehen genannt. Damit kann man nun (fast) etwas anfangen ;-)
    Wie auch immer. Ich würde Ihnen nicht empfehlen das Darlehen auf so lange Zeit zu strecken. Die Banken freuen sich natürlich darüber.
    Mal angenommen, KFWA hält die Zinsen konstant, haben Sie nach 30 Jahren (so lange dauert es nämlich bei Ihrem Zins- u. Tilgungssatz) knapp 30 T€ Zinsen bezahlt, bei DiBa wären es ca. 79 T€ nach mehr (!) als 30 Jahren.
    Frage: Haben Sie evtl. die Tilgung für WfA und Starterdarlehen vergessen? So wie ich das bei der WfA lese: Starterdarlehen, Tilgung 5% (hier also 33,33 €/a); WfA, Modell A in den ersten 5 Jahren zinsfrei (außer 0,5% Verwaltungskosten), aber Tilgung 1% ab sofort. Stimmt das in etwa mit den Ihnen genannten Konditionen überein?
    Wenn ja, könnte man ihnen dann ja noch einmal ausrechnen, wie viel Sie ohne Sondertilgungen und unter der Annahme, dass sich die Konditionen in 30 Jahren nie ändern werden (was aber unwahrscheinlich ist) in etwa insgesamt für die Gesamt-Finanzierung ausgeben müssen. Das können Sie aber sicher auch leicht selbst mit einem Zinseszinsrechner im Internet bewerkstelligen.
    mfg. H.B.

  10. DiBa erhöht Konditionen

    Ach übrigens (kam gerade über den Ticker rein):
    Die DiBa erhöht für alle Laufzeiten die Konditionen um 0,20% ab 15.02.2008. Wird also doch etwas teurer oder haben Sie schon ein verbindliches Angebot?
    mfg. H.B.

  11. Nein habe leider kein Angebot. Starter darlehen hab ...

    Nein habe leider kein Angebot.
    Starter darlehen hab ich mit 5,5% gerechnet.
    Klar werden die Konditionen sich ändern. Mein / unsere Einkommenssituation bleibt auch nicht gleich. Wer weiß das alles schon. Keine Sau weiß das.
    Ich bin nur der Meinung das ich mich in 20 Jahren ärger nach zigtausend euros gezahlter miete das ich kein Haus gekauft habe.
    Wenns nicht geht geht es halt nicht. Harahiri finanzierung will ja hier auch keiner.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort