BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

2tes haus kaufen trotz hypothek

Hallo,
wir, meine Frau, ich und 2 Kinder wohnen in einem Einfamilienhaus.
Restschuld ca. 115.000 €.
Mtl. Nettoeinkommen 3700,-- Hypothek 850 €.Keine weiteren Kredite.
Wir würden gerne ein größeres haus kaufen. Wie sollte man in so einem Fall vorgehen? Würde eine Zwischenfinanzierung machbar sein?
Falls wir nicht sofort einen neuen Käufer für das erste haus finden?
Oder spielen da die Banken nicht mit?

Name:

  • Paul
  1. ja, möglich...

    @Paul,
    bei Ihrem Einkommen wird es da kein Problem geben.
    (Annahme: Sie meinten mit 3.700 Einkommen ca. 3.400 netto plus 308 Kindergeld). Dann könnten Sie z.B. einen Kaufpreis von 250.000 € plus Nebenkosten (auch Makler) finanzieren, wobei das vorh. Darlehen mit den 850 / Monat nebenher laufen darf.
    Wahrscheinlich sind auch noch mehr drin. Allerdings müssen Sie damit rechnen, ohne EKA erst einmal relativ hohe Zinsen angeboten zu bekommen.
    Vielleicht können Sie die Zwischenzeit bis zum Verkauf des momentan genutzten Hauses mit einem nach oben begrenzten variablen Darlehen (Cap-Darlehen) überbrücken.
    Das sollte aber nicht zu lange sein. Anschließend mit dem evtl. vorhandenem "Überschuss" aus dem Verkauf als Eigenkapital geht es mit dem Zins möglicherweise besser.
    Das Ganze muss man aber mal mit konkreten Zahlen durchspielen, insoweit sind meine Ausführungen zunächst mal nur auf Vermutungen aufgebaut. Aber wie gesagt, prinzipiell sollte erst einmal ein zweites Darlehen funktionieren.
    mfg. H.B.

  2. 2. Objekt kaufen

    Hallo Paul,
    auf Basis Deiner Kerninformation sollte eine weitere Finanzierung grundsätzlich möglich sein wobei Du ja hier nbicht verraten hast in welcher Größenordnung sich das 2. Objekt abspielt. Grundsätzlich sollte man abwägen ob man die bestehende Hypothek auf das neue Objekt überträgt (Pfandtausch) oder ob man sie gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung ablöst. Für die Übergangsphase bedient man sich entweder einer Zwischenfinanzierung oder einer Finanzierung mit kurzer Zinsbindung von z.B. einem Jahr (bei manchen Banken kann das sinnvoll sein weil die Zwisdchenfinanzierungszinssätze in Einzelfällen sehr hoch sind).
    Grundsätzlich kann man aber einer derartige Frage nur dann seriöse beantworten wenn man mit allen Einzelheiten vertraut ist, also Wert der Bestandsimmobilie, Kaufpreis der neuen, beruflicher Hintergrund u.s.w.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort