BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

Welche Finanzierung die Richtige?

Hallo,
wir haben uns mehrere Angebot machen lassen bzgl. einer Baufinanzierung einer Wohnung. Kosten wären folgende:
Gesamtkosten 181.800 €
Nebenkosten: 9050 €
Eigenkapital 20.000 €
Finanzierung 170850 €
Bank-Vorschlag 1:
1.Wfa 45.000 € - 2.5% eff.Zinsen / 1% Tilgung
2.KFWA-Darlehen 590000 €- 4.35% eff.Zinsen / 1.7% Tilgung
3. Bankdarlehen 74500 €- 4.8% eff.Zinsen / 1% Tilgung
Gesamt: 788 €
Bank-Vorschlag 2:
1.Wfa 45.000 € - 2.5% Zinsen / 1% Tilgung
2.Kfw-Darlehen 37000 €- 4.95% eff.Zinsen / 1.52% Tilgung
3. Bankdarlehen 100000 €- 4.95% eff.Zinsen / die ersten 10 Jahren keine Tilgung dafür Abschluss eines Bausparvertrages über 85 € mtl
Gesamt: 825 €
Unser Einkommen liegt bei 2350 € netto + 154 € Kindergeld. ( 3 Personenhaushalt-davon 1 Kind)
Welche Finanzierung ist besser für uns und ist das überhaupt realistisch?
Bundesland NRW

Name:

  • Stojkovic
  1. Variante 1

    Variante 1 sieht m.E. ganz gut aus. Wenn Sie es sich jedoch leisten können, dann versuchen Sie bitte die Anfangstilgung für das Bankdarlehen zu erhöhen, sonst dauert es dort bis zum St. Nimmerleinstag und Sie zahlen in Summe zuviel Zinsen.
    Wir bieten unseren Kunden z.B. die Möglichkeit an, den
    Tilgungssatzes während der Laufzeit mehrmals kostenfrei wechseln zu können (falls man mal in einen finanziellen Engpass gerät oder umgekehrt mehr "reinpacken" könnte. Vielleicht können Sie dies mit Ihrer Bank auch aushandeln.
    mfg. H.B.

  2. Wat fürn Berater

    Angenommen, dass dieser Berater im Augenblick des Vorschlages tatsächlich bei klaren Sinnen war:
    85 € bei 2% über 10 Jahre angelegt ergeben 11.290 €. Lassen wir noch ein wenig Förderungen in den Vertrag einfließen, ergeben sich höchst optimistische 13.000 €. Also ich hab es jetzt nicht genau ausgerechnet, es wird sicher weniger. Wie bitte sehr soll nun daraus ein Darlehen abgelöst werden? Diesem "Berater" würde ich den Wisch um die Ohren hauen und gar kein anderes Angebot haben wollen!

  3. Bausparen vs. Tilgung

    Hallo,
    habe das auch mal ausgerechnet für mich. Dabei hat sich ergeben, dass es immer schlecht ist, die Tilgung eines Bankkredits ersatzweise in einen Bausparvertrag zu stecken und damit (+ BS-Kredit) dann den Bankkredit ablösen zu wollen. Wenn man die Tilgungs-/Zahlpläne nebeneinander stellt, sieht man das deutlich. Insbesondere die (vermeintliche) Zinssicherheit ist dann nur noch eine Farce.
    Die Voraussetzungen für meine Aussage: 1. Tilgung Bankkredit = Ansparung Bauspardarlehen; 2. Bausparvertragshöhe = Kredithöhe.
    Viele Grüße
    CS

  4. Variante 1 oder 2

    Die Variante 1 ist von der ING DiBa und hier die ganz klar bessere Wahl.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort