BAU.DE - hier sind Sie:

Baufinanzierung

Finanzierung mit geringem Eigenkapital möglich?

Guten Tag,
ich würde gerne in dieser Runde erfragen ob man unserem Projekt eine Chance gibt.Hier die Eckdaten:
Kauf eines max.10 Jahre altem Einfamilienhaus für max.190.000 Euro.
4 köpfige Familie mit 2 Kleinkindern
Einnahmen incl.Kindergeld ca.2.400 Euro mon.Keine Schulden.
Ehefrau fest bei einer grossen Versicherung angestellt und z.Zt. im Mutterurlaub,geplant ab 2008/2009 wieder zur Teilzeit arbeiten zu gehen.
Eigenkapital ca.30.000 Euro wovon aber auch die Baunebenkosten bezahlt werden sollen.
Überlegung war:
50.500 WFA Förderung (ersten 5 Jahren nur 4% Tilgung und keine Zinsen) Belastung ersten 5 Jahren mon.ca.170 Euro
140.000 über ein Kreditinstitut Belastung mon.ca.710 Euro ( bei 5,1%Zinsen + 1% Tilgung)
Kämen wir auf eine mon.Belastung von ca.880 Euro in den ersten 5 Jahren.
Desweiteren habe ich die Möglichkeit in meiner Firma zahlreiche Überstunden zu leisten die ich aber hier erst einmal nicht berücksichtigen möchte.

Name:

  • Micciche
  1. Finanzierung?

    Wir wären froh, wenn jeder Kunde diese daten vorweisen könnte.

  2. prinzipiell O.K.

    @Micciche,
    Enzo, wenn ich nicht irre? Klar geht das.
    mfg. H.B.

  3. Herr Fischer,Herr Berger, das war ja kurz,knapp und ...

    Herr Fischer,Herr Berger,
    das war ja kurz,knapp und sachlich.Denken Sie das eine mon.Belastung incl.Nebenkosten von ca.1.100 Euro in unserem Fall machbar ist?

  4. Lassen

    Sie erst mal prüfen (Wohnbauförderungsamt der Kreisverwaltung) ob das zu erwerbende Objekt die Fördervoraussetzungen erfüllt.
    Z.B. Wohnfläche/angemessene Gesamtkosten/Kinderzimmergrößen etc.
    Dann checken Sie mal den Modernisierungsbedarf/Renovierungsstau (Heiztechnik/Wärmedämmung etc.) und vergleichen dann mit dem Mehraufwand für ein neu zu erstellendes Objekt.
    @Rainer Fischer
    Nix mehr KA..A?

  5. Haben wir schon checken lassen.Die 50.500 Euro stehen ...

    Haben wir schon checken lassen.Die 50.500 Euro stehen uns zu.

  6. Ja.

    @Herr Micciche,
    "Herr Fischer,Herr Berger,
    das war ja kurz,knapp und sachlich.Denken Sie das eine mon.Belastung incl.Nebenkosten von ca.1.100 Euro in unserem Fall machbar ist?"
    Was wollen Sie denn hören? Nochmal JA! 1300 € monatlich sind immerhin ca. 43 € / Tag. Das wird wohl reichen zum leben. Ausserdem: Sie haben sich doch eh schon innerlich dafür entschieden und können sich noch auf möglichen Zuverdienst per Überstunden stützen. Dieses Geld sollten Sie dann allerdings so schnell wie möglich in Ihre Tilgung stecken, sonst beliefern Sie die Bank über 30 Jahre lang mit satten Zinsen.
    Übrigens: Was halten Sie eigentlich von etwas Fairness gegenüber den Ihnen hilfreich zur Seite stehenden Beratern?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort