Baufinanzierung

Zinspardies ade...

...da schau ich nach 3 Monaten mal wieder nach den Zinsen und bin heute fast vom Hocker gefallen, aber nun ja, kam ja auch nicht ganz überraschend. Irgendwie wenn einem 1 Tag vor Weihnachten einfällt, dass man noch keine Geschenke gekauft hat. Jetzt rückt das Häuschen bauen wohl doch erstmal wieder weiter weg :-(
Andere Frage: Wenn das Grundstück gekauft wurde und beim Kauf Grunderwerbssteuer angefallen ist, wird dann wenn später auf dem Grundstück ein haus gebaut wird, diese erneut fällig oder nur wenn man ein Grundstück samt Haus vom Bauträger kauft?
Danke und Gruß
Simon

Name:

  • Simon
  1. Grunderwerbsteuer

    Prinzipiell haben Sie mit Ihrem letzten Absatz die Frage eigentlich schon selbst beantwortet: späterer Hausbau erzeugt regelmäßig keine nochmals fällige Grunderwerbsteuer.
    Beachte jedoch: Kann das FiAmt einen Zusammenhang von Grundstücksverkäufer und Hauserrichter (muss nicht Bauträger sein) nachweisen (z.B. Grundstücksverkäufer war oder ist in irgendeiner Form mit der Hausbaufirma verbunden - verwandt, verschwägert, wirtschaftlichch), dann kann es zusätzlich für den Wert des zu errichtenden Gebäudes Grunderwerbsteuer erheben.
    mfg. H.B.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort