BAU.DE - hier sind Sie:

Fenster und Außentüren

RAL Montage mit UNIBAUTECHNIK Putzleiste

Hallo Forums-Spezialisten,
mein Schreiner (Fichtenholzfenster) bietet mir eine RAL-gerechte Montage mit dem Putzleisten der Firma Unibautechnik an.

  • Hat damit jemand Erfahrungen?
  • Ist diese Art der Montage wirklich RAL-gerecht?

Mich stört ein bisschen, dass das Dichtband beim Profil 3765 (siehe Link) nur gegen den Rahmen abdichtet aber nicht den Schaum.

  • Wenn ja, sollte der Schreiner die Leisten schon montieren oder erst der Putzer mitte nächstes Jahr.

Ich bin für Eure Meinungen sehr dankbar.
MfG
Andreas Wagner

Name:

  • Andreas Wagner
  1. Schon wieder

    Herr Wagner,
    dieses Profil ist nicht das einzige, welches mit einem Prüfzeugnis versehen, auf dem Markt herumgeistert, und von dem behauptet wird es entspreche einer sogenannten RAL Montage.
    Das Profil als solches ist dicht, kann aber nicht die Bewegungen des Fensters nicht aufnehmen. Gegen den Schaum muß nicht abgedichtet werden. Wichtig ist eine dauerhafter luftdichter Anschluß des Fensters zum Mauerwerk.
    Siehe u.a. Beitrag Nr 1403
    und den Link. Dieser Link beschreibt eine fachgerechte Montage. (Andere ähnliche Fabrikate können das auch)
    Der luftdichte Anschluß sollte mit der Fenstermontage vorgenommen werden, und nicht später.
    feundliche Grüße
    Josef Schrage

  2. Je nach Einbausituation

    läßt sich das System gut einsetzen.
    Als kleine Einschränkung ist anzumerken, daß auch im Innenbereich der Rahmen ca. 15 mm (Breite der APL) eingeputzt werden muß.
    Der untere Fensteranschluß muß sorgfältig an die seitlichen APL anschließen.

  3. @ Herr Basque

    Guten Tag,
    was geschieht wenn im Bereich der APU-Leiste auch nur geringe seitliche Bewegungen des Fensterrahmens auftreten?
    Bleibt dann der Bereich zwischen Apu-Leiste und Putz dicht?
    freundliche Grüße
    Josef Schrage

  4. @Herr Schrage

    ich denke schon, daß selbst eine seitliche Bewegung des Fenster von bis zu 4 mm innerhalb des Moosgummistreifens aufzufangen ist.
    Habe mir gerade nochmal mein Muster angeschaut - eine seitliche Verschiebung ist innerhalb des Materials möglich.
    Nur als Hinweis. Im Außenbereich werden APL schon länger eingesetzt. Bislang habe ich weder von einem Abriß des Putzes noch vom Ablösen der APL am Fensterstock gehört - richtige Montage, also fettfreier, entstaubter Untergrund vorausgesetzt.

  5. Hallo also eher geteilte Meinungen Herr Ries wie ...

    Hallo,
    also eher geteilte Meinungen? Herr Ries wie ist Ihre Erfahrung dazu?
    Wenn mit diesen Leisten, sollten die dann schon vom Fensterbauer montiert werden oder erst kurz vor dem Verputzen?
    Gleich bei Fenstermontage hätte den Vorteil, dass ich an den Putzleisten die Fenster bei staubigen Arbeiten leichter abkleben könnte!
    Vielen Dank
    MfG
    Andreas Wagner

    Name:

    • Andreas Wagner
  6. Bin nicht Herr Ries, aber

    vielleicht können Sie mit einer Bauherren-Aussage auch etwas anfangen: Diese Leisten (zwar anderes Fabrikat, sieht aber baugleich aus) hatte mir vor 12 Wochen ein Fensterbauer in spé empfohlen einzubauen. In einem Nachgespräch vor einigen Wochen kam dann seine Ernüchterung: Die Dinger kleben schlecht, aufwändige Untergrundreinigung, bei der letzten Hitzewelle kamen die Dinger vor der anstehenden Verputzung von alleine wieder 'runter. Er baut die nicht mehr ein!
    Kurz: Die Funktion ist wohl von der Qualität des Produktes und des Verarbeiters abhängig. Ne schöne Sache wäre es schon. Montage erfolgt steht vom Tischer/Fensterbauer.

  7. Eine Zusammenfassung

    Guten Tag,
    Guten Tag zusammen,
    Zu 1. Der luftdichte Anschluss sollte mit der Fenstermontage vorgenommen werden, und nicht später
    Zu 2. @ Herr Basque Der untere Fensteranschluß muss sorgfältig an die seitlichen APL anschließen. (ist Problem 1)
    Zu 3. Ich bleibe dabei, dass die Leiste in der Praxis seitliche Bewegungen nicht vollständig aufnehmen kann. (ist Problem 2)
    Zu 4. Zitat Herr Basque "Im Außenbereich werden APL schon länger eingesetzt. Bislang habe ich weder von einem Abriss des Putzes noch vom Ablösen der APL am Fensterstock gehört - richtige Montage, also fettfreier, entstaubter Untergrund vorausgesetzt."
    Antwort: die APL muss ja nicht direkt abreißen, eine nicht sichtbare Kappilarfuge reicht schon und die Sache ist nicht mehr dicht. (ist Problem 3)
    Zu 5. Ich bin nicht Herr Ries, der übrigens ein hervorragender Sachverständigen-Kollege ist.
    Der luftdichte Anschluss ist eine Aufgabe des Fenstermonteurs. Warum soll das erst später geschehen?
    Zu 6. Wie Herr Taschner berichtet, (die Erfahrung haben auch schon andere gemacht) ist die Klebebefestigung der APL Leisten problematisch.
    Antwort: Warum soll man sich Dinge einhandeln die möglicherweise zweifelhaft sind.
    DAS BESSERE IST DER FEIND DES GUTEN.
    freundliche Grüße


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort