BAU.DE - hier sind Sie:

Estrich und Bodenbeläge

Küche Wasser kurz unter Korkboden Schimmelbildung?

Hallo liebe Bauexperten,

unser Wasserhahn hat getropft in der Küche. Weil wir einen Handwerker dafür erwartet haben, haben wir solange ein Gefäß unter die Spüle gestellt. Da das Tropfen sporadisch geschah, haben wir nicht immer genau aufgepaßt und an einem Sonntag in unserer Abwesenheit ist das Gefäß vollgelaufen und das Wasser ist unter Korkboden gelangt. Die genaue Zeit, wie lange das Wasser unter den Korkboden lief ist unklar, schätzungsweise 1 Stunde. Da der Korkboden nicht durchgehend bis zur Wand unter der Küche gelegt ist, konnten wir unsere Trocknungsversuche durchführen (mit Fön, Ventilator). Konnte sich in der Zeit evtl. schon Schimmel bilden?
Es ist wie oben erwähnt ein einmaliger Wassereinbruch.

Danke!

Grüße

  1. Wasser unter Korkboden - Schimmelbildung

    Wenn ein Wasserschaden unter dem Estrich vorliegt, wird mit mehreren Bohrungen durch den Estrich, trockene Luft in die Dämmung gedrückt, um die Feuchtigkeit herauszubekommen. Das dauert dann mehrere Wochen und ist in der Regel ein Versicherungsfall für die Hausratversicherung.

    Vollständig wird das trotzdem nicht gelingen.

    Mit dem Föhn wird man bestenfalls an der Oberfläche etwas Kosmetik betreiben können.

    Vermutlich wird es ausreichend sein, den Raum immer zu lüften, um die Feuchtigkeit im Raum niedrig zu halten. Völlig ausschließen wird man den Schimmel unter dem Estrich trotzdem nicht können. Aber der ist dort eingeschlossen und wird keine Probleme bereiten.

    Sollte es allerdings ein Kellerraum sein, ist Lüften im Sommer eine falsche Maßnahme. Die warme Luft aus der Umgebung enthält viel Wasser und läßt die relative Feuchtigkeit beim Abkühlen im Keller ansteigen.

    Hier hilft nur, im Winter heizen und kalte und damit trockene Außenluft in den Raum einlassen.

    Das Oberteil eines Wasserhahns kann man einzeln austauschen. Bei Hornbach kostet es für den 1/2 " Hahn 4,50 €

    Den Dichtgummi kann man auch tauschen. Im Sortiment gab es derartiges schon bei ALDI

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  2. Hallo, danke für ausführliche Antwort. Es ist ...

    ... Hallo,

    danke für ausführliche Antwort. Es ist von meiner Seite notwendig zu beschreiben, wo das passiert ist. Die Küche steht im Erdgeschoß, es ist kein Keller in unserem Einfamilienhaus vorhanden. Die Tropfen fielen unter die Küchenschränke. Möglich ist, daß das Wasser zwischen die Folie und Korkboden und zwischen Folie und Estrich reingekommen ist. Die Ecke zur Wand ist mit einem speziellen Dichtband und Dichtpaste abgedichtet. Man kommt zum Estrich kaum dran, weil da wie gesagt Küchenschränke und unter den Küchenschänke fast durchgehend bis zur Wand der Korkboden ist. Was uns grundsätzlich interessiert: konnte sich in der kurzen Zeit (was wir schätzen 1-1.5 Stunden) und bei nicht alzu großen Menge Wasser (schätzungsweise 1-1.5 Liter Wasser) Schimmel bilden?
    Vielleicht machen wir uns unnötig Sorgen?
    Wir haben am gleichen Tag auch unsere Trocknungsversuche durchgefüht.

    Grüße


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort