Estrich und Bodenbeläge

Blasenbildung Anhydritestrich

Vor 4 Tagen wurde in unserem Neubau der Anhydritestrich im EGA und OGA einbracht. Im Gegensatz zum EG, wo er sehr glatt und homogen aussieht, ist er im OG teilweise mit vielen kleinen Kratern bzw. Blasen versehen. Was ist da passiert und was muß getan werden? Handelt es sich um einen Baumangel? Vielen Dank im voraus für die Beiträge. Technische Daten: der Estrich liegt auf einer Kehlbalkendecke mit Trittschalldämmung (Holzfaser), Dämmung (Styropor), Fußbodenträgerplatte (Styropor mit Alu-Beschichtung). Er ist ca. 6 cm stark.

Name:

  • Tom
  1. Ist meist nix Schlimmes

    der Estrich wurde möglicherweise nicht richtig eingestellt. Oft ist eine etwas zu hohe Wasserzugabe am Silo die Ursache.
    Hat auch was Gutes. Der Estrichleger wird sich nicht sträuben die Oberfläche kostenlos zu schleifen ;-)
    Gruß M.Bohn

  2. Danke !!

    Hallo Herr Bohn, vielen Dank für ihre Einschätzung. Der Estrichleger hat tatsächlich schon signalisiert, daß er den Estrich ablschleifen wird. Gruß Tom

    Name:

    • Thomas Luderer
  3. alu beschichtung

    wird sie nicht angegriffen? Oder woh lag sie?
    Estrich überwässert eingebracht, kann die Biegezugwerte absenken lassen........gefahr von Rissen. Kann ich von hier nicht einschätzen!
    Aber das mit dem Alu stüst mir auf, woh lag diese?

  4. CosmoRoll

    Hallo Herr Bulka, vielen Dank für Ihren Beitrag. Mir ist wahrscheinlich ein Fehler unterlaufen. Die Trägerplatte der Fußbodenheizung ist eine CosmoRoll (Styropor mit silberfarbiger Beschichtung). Ich bin irrtümlicher weise davon ausgegangen, daß es sich dabei um Alu handelt. Woran kann man erkennen, daß der Estrich überwässert eingebracht wurde?

  5. die garnicht

    glaube ich, den bei einer Optischen prüfung, bracht man erfahrung (so was denk ich mir nicht aus, so etwas steht in Merkblattern und Normen) ansonsten Messprotokolle!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort