Grundriss-Diskussionen

Welche Treppe ist besser?

Liebes Forum, wir müssen uns zwischen einer Podesttreppe mit zwei Zwischenstufen oder einer halbgewendelten Treppe entscheiden. Wir denken, dass die Podesttreppe besser zum Stil des Hauses passt, sie benötigt aber etwas mehr Platz. Hinzu kommt, dass wir uns hinsichtlich der Bequemlichkeit nicht sicher sind, da wir eine solche Treppe (deren Podest nicht durchgehend ist, sondern durch zwei Stufen unterbrochen wird) nicht kennen. Unter der Treppe gibt es einen Abstellraum. Uns interessieren eure Erfahrungen bzw. Meinungen. Dafür im voraus herzlichen Dank!

Name:

  • Christina
  1. Schrittmaß

    Hallo Christina,
    eine gewendelte Treppe ist in diesem Fall besser begehbar. Die Einzelpodeste bringen den Benutzer aus dem Tritt und man muss vom "normalen" Begehen auf das Podest reagieren, Zwischenschritte machen, wieder Podest, erst dann wieder "normale" Stufen. Stolperer oder Stürze sind vorprogrammiert. Wenn Podest, dann durchgehend, sollte die Fläche nicht ausreichen, gewendelte Treppe. Man muss Treppen ohne großes Nachdenken benutzen können.
    Gruß
    Heiko Nielson

  2. Danke für das schnelle Feedback!

    ... vielen Dank für diese Einschätzung! Wollte noch ergänzen, dass es sich bei der Alternative wohl um eine viertelgewendelte Treppe handeln würde. Außerdem noch die Ergänzung, dass die Treppe als Stahlbetontreppe (90 cm Breite) mit Holzstufen ausgeführt wird. Freue mich über weitere Meinungen!

    Name:

    • Christina
  3. Ich versteh nicht ganz

    warum das Podest durch zwei Zwischenstufen unterbrochen werden muss - eine normale Podestreppe ist super zu begehen, siehe http://www.bauweise....nertreppe/treppe.htm

  4. Hallo Herr Langbein, das Podest muss leider aus ...

    Hallo Herr Langbein, das Podest muss leider aus Platzgründen durch zwei Zwischenstufen unterbrochen werden. So gewinnt die Treppe auch im Podest noch an Höhe. Deshalb hätten uns hier Meinungen/Erfahrungen von Bauherren interessiert, die vielleicht eine ähnliche Entscheidung treffen mussten.

  5. Und Sie wollen

    wirklich die Treppe soweit in die Diele reinstehen lassen? Wie breit ist denn der Durchgang noch?

  6. Breite der Treppe

    Hallo Herr Nagler,
    danke für Ihre Anmerkung. Der Durchgang ist noch 1,10 Meter breit. Halten Sie das für zu wenig?
    Ich freue mich über eine Einschätzung, beste Grüße
    Christina

  7. Mir würde das

    nicht gefallen. Klar reicht die Breite von 1,10 Meter zum durchgehen, aber rein von der Optik her würde ich das nicht machen. Sie müssen ja auch links und rechts der Treppe das Geländer bis zum Ende mitführen, damit niemand versehentlich in das Loch tritt. Bestenfalls vertritt man sich nämlich dann den Fuß. Schlimmstenfalls fällt man die Treppe runter

  8. Warum

    eigentlich keine viertelgewendelte oder gewinkelte Treppe mit Zwischenpodest mit Antritt neben der Haustür.
    Grüße

    Name:

    • Uwe Michael Filusch
  9. vielen Dank erst einmal für nochmaliges Mitdenken! Diese ...

    vielen Dank erst einmal für nochmaliges Mitdenken! Diese Treppe macht uns wirklich Kopfzerbrechen. Über eine gewinkelte Treppe hatten wir auch nachgedacht, aber da reicht der Platz leider nicht. Da würde man über dem Mini-Flur noch die obersten Treppenstufen sehen und das hat uns auch nicht gefallen. @Herrn Filusch: Was meinen Sie mit viertelgewendelter Treppe mit Zwischenpodest mit Antritt neben der Haustür? Denken Sie, dass dafür der Platz reichen würde?
    Freue mich sehr über weitere Anmerkungen, danke im voraus!


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort