BAU.DE - hier sind Sie:

Dach

Handelt es sich hier um Hausschwamm? (Bild)

Hallo,

Ich will mir mit meiner Freundin ein sehr günstiges Holzhaus im nördlichen Schweden kaufen, das leider ein paar Jahre leerstand und ein kleines Leck im Dach hatte, wodurch Feuchtigkeit eingedrungen ist. Beim Enfernen der Tapete direkt unter dem Leck konnten wir weiße Rückstände feststellen, sind aber nicht sicher, ob es nur der feuchte Kleister der Tapete ist, oder Hausschwamm...

Vielleicht erkennt das hier ja jemand auf den ersten Blick?
Ich habe noch ein Bild von der Stelle direkt im Stockwerk darunter angefügt, vielleicht hilft es ja :)

LG

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Dorian
  1. würde eher

    auf weißen Porenschwamm tippen.

  2. Was würde das denn theoretisch bedeuten?

    Wäre das weniger schlimm, da der weiße Porenschwamm eine höhere Feuchtigkeit braucht, um sich zu verbreiten? Wenn wir das ganze mit "Heizlüftern" oder ähnlichem trocknen würden und das Dach abdichten, würde sich diese Art von Schwamm nicht ausbreiten können, oder?

    Name:

    • Dorian
  3. Wenn, wenn, wenn

    Oberflächenbefall oder bereits geschädigtes Holz (morsch / Würfelbruch)?
    Ja, Porenschwamm ist eine Nassfäule, die im Trockenen Zustand nicht weiter wächst. Trocknung allein würde ich als nicht ausreichend erachten (DINA 68800). Evtl. chem. Holzschutz als ergänzende Maßnahme und dann sollte man sich überlegen, wie man die Bereiche bauphysikalisch konstruktiv überarbeitet, dass erneute Auffeuchtung sicher ausgeschlossen werden kann.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort