kann auf Abdichtung bei WU-Beton bei Garagendecke verzichtet werden?
BAU-Forum: Dach

kann auf Abdichtung bei WU-Beton bei Garagendecke verzichtet werden?

Hallo,
wir haben eine Flachdachgarage mit Attika geplant.
Entwässert wird sie durch einen Wasserspeier. Die Decke wird im Gefälle ausgeführt.
Unsprünglich wurde eine Abdichtung mit Wurzelschutzfolie geplant und dann extensive Begrünung.
Wenn wir nun die Garagendecke in WU-Beton ausführenlassen, wäre dann direkt ein Substratschüttung auf der Garage möglich, oder sind dann Schäden durch Wurzeln und Wasser zu erwarten.
Wir suchen eine günstige Ausführung.
Sind über Anregungen oder Buch-Tipps dankbar.
Viele Grüße
Fritz und Frieda
  • Name:
  • FritzundFrieda
  1. Kommt auf die Risse an

    WU-Beton heißt ja nur, dass die Wassereindringtiefe eines Betonteils begrenzt ist. Nicht aber der gesamten Fläche. Dazu gehört noch die Rissbeschränkung, Nachbehandlung etc.
    Aus der Praxis: es wurde mal eine Weile genau das versucht: Abdichtung weglassen und auf wasserdichte Betonbauteile setzen. Es ist größtenteils schiefgegangen. Eben wegen der Risse.
  2. Hallo Herr Korfmann, zum WU-Beton gehört natürlich eine ...

    Hallo Herr Korfmann,
    zum WU-Beton gehört natürlich eine andere Bewehrung zur Rissbeschränkung, größere Betondeckung, ... Das gleiche gilt ja auch für weißen Wannen im Kellerbereich, damit die Wassereindringtiefe beschränkt wird.
    Die Frage ist, ob die Wurzeln dem WU-Beton schaden könnten?
  3. WU-Beton ist nicht wasserdicht

    Hallo Fritz und Frieda!
    Warum wollen Sie ein solches Risiko eingehen und das Dach Ihrer Garage ohne Abdichtung ausführen?
    Sie muten der Deckenplatte der Garage viel zu viel zu, nämlich Lasten zu tragen und gleichzeitig die Dichtfunktion zu übernehmen.
    Das kann nur "in die Hose" gehen.
    Ohne nähere Detailkenntnisse Ihrer Garagendecke zu haben, müssen Sie bei Ihrer Entscheidung wissen, dass eine 30 cm dicke Betonplatte aus üblichem WU-Beton, bei von außen anstehendem Wasser, etwa 10 bis 20 g Wasser je m² (ca. 1 Schnapsglas) in 24 Stunden durchtreten lässt! (E. Cziesielski, Techn. Akademie Esslingen, 1992). Auch sind bei der Betonherstellung und der Betonverarbeitung der Einbau von Fehlstellen nicht auszuschließen. Eine weitere Problematik ist die Entstehung von Rissen in der Betondecke, bedingt durch Bauteilzwängungen, unterschiedliche Betonzusammensetzung und die Baustellenbedingungen beim Einbau (Wetter).
    Da in der darunter liegenden Garage hochwertige Güter, nämlich Autos, abgestellt werden, empfehle ich Ihnen hier unbedingt eine Abdichtung mittels Bitumenschweißbahnen zu planen und einzubauen.
    Viel Erfolg!
  4. Volker Korfmann

    Ihrer Aussage aus Ihrer Antwort entnehme ich, dass Sie WU-Betonkonstruktionen für anfälliger einstufen als abgedichtete Bauwerke.
    Dieser Schlussfolgerung kann ich nicht zustimmen.
    [Ich bin natürlich auch kein DD der seine Leistung ja auch verkaufen muss :-) ]
    Fakt ist: Betonbauwerke als WU-Konstruktionen sind aRdT.
    Undichtigkeiten infolge von Fehlplanungen und / oder Fehlleistungen kommen hier genauso vor, wie bei abgedichteten Bauwerken.
    Der Vorteil ist allerdings, die Undichtigkeiten lassen sich von der Wasserabgewandten Seite (idR. dann von Innen) abdichten.
    Nicht so bei abgedichteten Bauwerken.
    Teilweise, je nach Planungskonzept, werden, um beim bauen zu sparen, tatsächlich Risse aus Zwängungen zugelassen, welche dann planmäßig abgedichtet werden.
    Da spart Bewehrung und evtl. sonst notwendige Fugen und der Einlagen.
    Eine zeitnahe höherwertige Nutzung sollte hierbei allerdings ausgeschlossen werden.

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen, Bilder etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten sollte der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden - wenn er sein Kennwort vergessen hat, kann er auch wiki oder schnell verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder schnell oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.

  

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK