BAU.DE - hier sind Sie:

  • BAU.DE

  • Forum

  • Dach

  • 14963: Pultdach für Gartenlaube: Faserzement oder Trapezblech vs. Neigung

Dach

Pultdach für Gartenlaube: Faserzement oder Trapezblech vs. Neigung

Bei unserer geplanten Gartenlaube 4,5x6,5 m soll eine Dacheindeckung mit möglichst geringer Neigung verbaut werden.
Welche Mindestneigung muss ich a)bei Verwendung von Faserzementplatten und b)bei Verwendung von Trazezblechen einhalten, damit der Regen zuverlässig in die Regenrinne geleitet wird? Noch ein Hinweis: Die Dachneigung fällt in Richtung Westen.

Name:

  • Christian S.
  1. Dachneigungen

    Standard-Wellplatten > 9 °
    Kurzwellplatten > 15 °
    Trapezbleche (selbsttragende, großformatige Elemente) > 7 °

  2. Für´s Gartenhäuschen sind 1,5 Grad genug!

    Oiso Christian S,
    Klemmfalzpfofile können bis auf 1,5 Grad ohne Querstoß ausgeführt werden.
    Gruß aus Oberbayern http://www. bio-san-tec.de

  3. Klemmfalzprofile u. Trapezbleche gleiche Eigenschaften?

    Hallo Klaus, kann ich diese Eigenschaften denn auch für "normale" Trapezbleche (zb Schwedenbleche)annehmen. Die Herstellerangaben sind nun mal das eine, aber wie ein Dach letztendlich "funktioniert", könnt ihr als erfahrene Dachdecker sicher besser beurteilen.
    So wie es aussieht, kann ich bei der Gartenlaube max 2,5 ° Gefälle erreichen.
    Meine Bedenken sind:
    Tropft das Wasser vernünftig in die Rinne, oder kriecht es an der Unterseite zurück?
    Kann es sein, das bei sehr starkem Regen das Wasser vom Dach über die Rinne hinwegschießt, weil der "Einlaufwinkel" in die Rinne so ungünstig ist?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort