BAU.DE - hier sind Sie:

Bauphysik

Materialfeuchte / Ausgleichsfeuchte

Hallo jetzt auch mal ich.
Hat jemand eine Idee zu Bezugsquellen von Umrechnungstabellen anhand dessen ich von der Materialausgleichsfeuchte auf die Materialfeuchte (Gewichtsprozent) schließen kann. Nach Möglichkeit mit Tabellenwerte unterschiedlicher Trockengrade. Die Gleichgewichtfeuchte ist hierbei nicht interessant, da bekannt.
z.B.
Anhaltspunkt bei Zementestrich: 90% Ausgleichsfeuchte entspricht etwa 3 Gewichtsprozent
Anhaltspunkt bei Gipsputz: 90% Ausgleichsfeuchte entspricht etwa 2 Gewichtsprozent
Wohl wissend, dass auch diese Messwerte nur Anhaltswerte liefern können (Materialdichte, Verdichtungsfaktor, Rohdichte usw.) helfen die Werte doch unter Umständen schon weiter. Es kann ja nicht immer nur die Darr-Wäge oder CM Methode angewendet werden. Wobei gerade auch bei der CM Messung die Fehlerquote ähnlich dem der Ausgleichsfeuchtemessung sein kann / wird.

  1. Sortionsisotherma?

    Hat keiner?
    Kennt keiner Bezugsquellen?
    Na wenn ich schon mal frage;-)

  2. Korektur

    ...Sorptionsisothermen

  3. Dies ist ein Thema welches von der Frauenhoferges. in Holzkirchen bearbeitet wird.

    Und auch der Ziegelverband Österreich hat dazu einiges eingestellt.
    Weiter gibt es beim WTAA.e.V. einen Arbeitskreis Grundlagen


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort