BAU.DE - hier sind Sie:

Außenwände und Fassaden

Giebelseitigen Gesimskasten mit Schiefer verblenden

Hallo,

ich hatte heute einen Termin mit einem Dachdecker an unserem Haus, weil schon wieder der Gesimskasten (aus Holz) gestrichen werden muss und ich gerne eine andere Lösung realisieren würde. Meine Idee waren Schieferplatten, mit denen die Stirnseiten des Gesimskastens auf den Giebelseiten verblendet werden könnten. So habe ich es schon bei anderen Häusern gesehen.

Leider hat mir der Dachdecker die Auskunft gegeben, dass das bei uns nicht möglich sei, weil der Spalt zwischen den Giebelsteinen der Eindeckung und der Holzverkleidung zu klein sei. Das liegt daran, dass Giebelsteine verwendet wurden, die jeweils übereinander liegen (siehe Bild, rot umrandet). An diesen Stellen kann man die Schieferplatten nicht unter die Giebelsteine schieben bzw. befestigen. Somit sei eine Verblendung technisch nicht möglich.

Das leuchtet mir zwar ein, aber ich möchte mich damit dennoch nicht zufrieden geben. Gibt es in der auf dem Bild dargestellten Situation tatsächlich keine Möglichkeit, eine Schieferverblendung zu installieren? Könnte man die Stellen, an denen die Schieferplatten nicht unter den Giebelsteinen befestigt werden können, nicht einfach aussparen?

Vielen Dank für alle Antworten!

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • Andreas
  1. Mmh

    Guck ich schief oder ist das obere stirnseitige Brett tatsächlich schräg unter die Ortgangziegel geführt?

  2. ein...

    ...Brett wegnehmen. Oder warum meint er geht das nicht?

  3. wer...

    sagt denn, dass er gestrichen werden muss?

  4. Hallo, weiter oben fängt das Holz schon ...

    ... Hallo,

    weiter oben fängt das Holz schon an zu verrotten. Es muss also etwas gemacht werden. Ich habe mittlerweile mit einem Maler telefoniert, der das vor einigen Jahren schon einmal für uns gestrichen hatte. Ihm war die verrottende Stelle sogar schon aufgefallen, als er vor kurzem beim Nachbarn tätig war. Er hat davon abgeraten, noch einmal zu streichen.

    Außerdem habe ich einen Fuchsschwanz mit der stumpfen Seite in den Spalt geschoben, was mit etwas Druck möglich war. Insofern wäre also meine Idee, mit Aluminiumblech (weiß pulverbeschichtet) zu verblenden. Das müsste eigentlich möglich sein.

    Name:

    • Andreas

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort