Außenwände und Fassaden

Ist das zulässig als Dämmung

Hallo zusammen,
manche wissen es ja, das sich an unserer Fassade mit Rissen zu kämpfen hatte die kürzlich angeblich saniert wurden.
Da ich an einer Stelle etwas Außenputz dranstückeln muss (mach ich selber, das trau ich mir zu...soll auch hier net zur Diskussion stehen) habe ich etwas festgestellt....
Bevor der Gipser die Wand verputzt hat, musste er an einigen Stellen Außendämmung auf den Betonfertigteilkeller aufbringen.
Diesen Schritt habe ich nicht kontrollieren können, da das so schnell ging dass ich nur den aufgebrachten Armierungsputz gesehn hab.
Als ich nun wie gesagt etwas Putz entfernen musste kam ein Material zum Vorschein, das mir garnicht gefällt.
Theoreitsch müsste das Bild unter
http://www.bau.net/reg/bilder/SvenTejcka-120d-1.jpg
zu sehen sein....
Das Material ist deutlich weicher als das umliegende Material mit der Wabenstruktur.
Nun kommen mir eben 2 Bedenken :

  • ist das überhaupt geeignet um darauf einen Außenputz anzubringe?
  • wie ist denn die WLG des Materials? Immerhin ist es ne Außenwand....

Achso...das Ganze ist an der Westwand......
Danke

  1. Wärmeleitgruppe

    dazu müsste man hellsehen können!
    Das Material mit der Wabenstruktur ist spezielles, druckstabiles Dämmmaterial für die Perimeterdämmung...das andere normales Styropor
    gruss

  2. Okay. Dann lassen mir mal das mit der ...

    Okay.
    Dann lassen mir mal das mit der WLG weg....
    Ich dache dass es eventuell ne grundlegende Aussage geben könnte wie "Styropor in gleicher Dicke wie XPS hat immer schlechtere WLG".
    Aber das ist ja nur ein Nebenkriegsschauplatz....
    Ist "normales" Styropor als Unterbau unter einem Außenputz verwendbar?
    Oder können darin auch die Risse begründet sein?
    Danke

  3. Ja, sogenannte "expandiertes Polystyrol" ist Standard an der ...

    Ja, sogenannte "expandiertes Polystyrol" ist Standard an der Fassade. Es muss aber eine Zulassung haben, da es hier Unterschiede in der Druckfestigkeit gibt. Sie müssten also EXAKT sagen können, was es für eine Platte ist, sowas sieht man nicht auf Fotos. "Generell" ist es dann sogar so, das die expandierten im Gegensatz zu den oftmals "extrudierten" Perimeterplatten, eine bessere, also niedrigere WLG haben.
    Zwar nicht angesprochen, aber der eigentlich kritischste Punkt ist, ob die Platte für den Perimeterbereich geeignet ist. Oder schliesst die Platte nur an den Perimeterbereich an?
    Und jein, sowas kann (!!!) evtl. in manchen Fällen, wenns ganz doof kommt, auch zu Rissen führen...........

  4. Danke für den Hinweis, Diese expandierten (also "weicheren") ...

    Danke für den Hinweis,
    Diese expandierten (also "weicheren") Platten sind defintiv nur in einem Bereich der Außenwand vorhanden die NICHT erdberührt ist.
    Also muss die Platte zum Glück garnet als Perimeter geeignet sein.
    Mich hat halt gewudnert dass die sich deutlich leichter zusammendrücken lässt, quasi "weicher ist".
    Deshalb die Frage nach dem Rissthema.
    Danke

  5. nicht das Missverständnisse auftreten: es gibt auch expandierte ...

    nicht das Missverständnisse auftreten: es gibt auch expandierte Perimeterplatten. Aber dann scheint bei Ihnen ja alles in Ordnung zu sein, wenn denn die Platten an der Wand eine Zulassung haben.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort