BAU.DE - hier sind Sie:

Ausbauarbeiten

Wandbefestigung für Garagentorfeder

Hallo liebes Forum,

da mir hier bisher gut geholfen wurde, versuche ich es mit einem neuen Anliegen.

Die Wandbefestigung für die Garagentorfeder ist mir herausgebrochen. Nun würde ich gerne eine neue befestigen. Anbei die Bilder:

Bild 1:
Blauer Kreis #1: An der Stelle war noch eine Verbindung mit der Mauer vorhanden; diese habe ich nun gelöst um das Teil zu entfernen. Blauer Kreis #2: Hier ist es raus gebrochen und hat sich nach oben gebogen (auf Bild 2 zu erkennen).

Bild 3: Das Teil in Gänze.

Das Teil war mit etwas Vorsatz von der Mauer an der Wand (Metallbeschlag) befestigt (Bild 1; A = Vorsatz mit einem Metallbeschlag und dahinter mit Holz verstärkt und ca. 5 cm von der Garagenmauer hervorgehoben. Bild 1; B = Mauerwerk)

Befestigung bisher: Aus der Mauer (bzw. der Hervorhebung) kam ein Gewinde heraus und wurde dann von außen mit einer Mutter befestigt. Auf Bild 3 (direkt unter der Bildbezeichnung) sieht man dieses Gewinde noch, welches aus der Wand gebrochen war. Die Mutter ist hier noch dran (Bild 3; Blau Nummer 2).

Ich hoffe, ich konnte das jetzt verständlich rüberbringen.

So, nun brauche ich eine passende Lösung um die Feder wieder befestigen zu können. Ich würde es dieses mal nicht an dem Vorsatz von der Mauer, sondern direkt an der Mauer befestigen wollen, da der Vorsatz ja bereits gebrochen ist und nicht mehr so stabil zu sein scheint (da unter dem Metallbeschlag auch nur Holz ist).

Hat jemand eine Idee, wie ich das umsetzen kann? So ein Teil werde ich sicherlich nicht finden (hatte schon erfolglos gesucht, sowohl Internet als auch Baumarkt). Ich brauche etwas passendes in der Art.

Danke schon mal für die Hilfe. Viele Grüßen

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.
  1. Ich würde da wahrscheinlich ein entsprechendes ...

    ... Eisen an den Boden Festschrauben.

  2. Wandbefestigung

    Ich habe den Eindruck, da ist einiges einfach verrostet.

    Wie wäre es, wenn man eine entsprechende Konstruktion auf einem mindestens 5 besser 10 mm starken Blech in einer Schlosserei zusammenschweißt und das Blech mit 4 ausreichend langen Dübel in der Wand befestigt. Störende Teile der alten Konstruktion beseitigt der Winkelschleifer.

    Oder sie werden mit der neuen Konstruktion verschweißt.

    Name:

    • Pauline Neugebauer

Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort