BAU.DE - hier sind Sie:

Ausbauarbeiten

Habe ich Mängel an meiner Holztreppe?

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben uns zwei Bucheholztreppen (4 cm) je 2 x 1/4 Drehung auf Beton einbauen lassen. An den Seiten befindet sich Mauerwerk. Die Sichtblende ist jeweils in die darunterliegende Stufe eingelassen. Eine Wange gibt es nicht.
Am Übergang von Holztreppe zur Wand ist Silikon gemacht worden. Ist das üblich?
Jetzt sind uns folgende Sachen aufgefallen, wo wir nicht wissen, ob es Mängel sind, oder, ob man es tolerieren sollte oder muss.
1. An einer Stufe ist beim einsetzen der Stufe zwischen die Wände ein Stück (ca. 2 cm) an der vorderen Kante am linken Ende abgesplittert. Der Handwerker hat das Stück wieder drauf geklebt und mit schleifen und wachsen so hinbekommen, dass man jetzt noch einen Riss im Holz erkennen kann.
2. Eine Sockelstufe hat am Ende ihrer Auftrittfläche quer eine Fuge, die eigentlich dazu dient das nächste Sichtbrett für die nächsthöhere Stufe einzustemmen. Der Handwerker meint, da müsse dann eine Leiste drauf. Am Ende der Holzstufe beginnen jedoch schon die Fliesen, die am Abschluß schon eine Leiste haben. Das heißt, ich würde dann 2 Leisten hintereinander haben.
3. An mindestens zwei Stufen spürt man Unebenheiten von ca. 1 mm, wenn man mit den Fingern über die Trittfläche geht. Man spürt also die Übergänge an den geleimten Brettern einer Stufe.
Noch scheint das ja nicht schlimm zu sein, aber wie sieht es nach mehrjähriger Belastung aus?
4. Eine Stufe geht mit ihrer Trittfläche bis auf zwei cm. nicht an die Wand. Da es die Trittstufe in einer Drehung ist und die Stufe an diese Wand spitz zuläuft fehlt also nur eine "Ecke". Die Stufe trifft in der Drehung praktisch auf zwei Wandseiten. An einer Seite ist sie bis dran, an der anderen Seite fehlen 2 cm. ich hoffe, dass ist verständlich.
Ich würde gerne wissen, ob dies Mängel darstellen, ob man sie beseitigen kann bzw. was das sinnvollste ist.
Der Handwerker kommt nächste Woche um sich diese Sachen mit mir anzusehen.
Vielen Dank.
Gerke

Name:

  • Gehrke
  1. Mängel?

    Guten Tag Herr Gehrke,
    Der Anschluß der Stufen zur Wand sollte nicht aus einer Silikonfuge bestehen. Eine Sockelleiste währe richtig. Hinzu kommt, dass dann auch keine Putzstreifen an der Wand entstehen.
    Zu 1.
    Der durch das anleimen noch sichtbare kleine Riss ist, vorausgesetzt die Reparatur ist sauber ausgeführt kein Mangel.
    Zu 2.
    Die noch vorhandene sichtbare Nut gehört offenbar nicht an diese Stelle. Gelingt es Ihren Handwerker nicht, diese Nut sauber auszuleimen sollte man die Stufe austauschen.
    Zu 3.
    Wenn die von Ihnen beschriebenen Übergänge nur zu "fühlen" aber sonst nicht sichtbar sind, ist das kein Mangel. Diese Übergänge zwischen den einzelnen Stufenlamellen haben ihre Ursache in dem Schwinden und Quellen des Holzes und werden durch Belastung nicht verstärkt.
    Zu 4.
    Die Stufen sollten schon passen. Einen Spalt von 2 cm brauchen Sie nicht zu dulden. Das Problem lässt sich lösen, wenn Sie die Anfangs beschriebenen Sockelleisten montieren lassen.
    freundliche Grüße


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort