BAU.DE - hier sind Sie:

Architekt / Architektur

Giebel über Giebel: wieviel Winkelunterschied verzeiht das Auge ?

Ich möchte über unserem mittigen Hauseingang eine Überdachung auf 2 Säulen setzen (Sattel,Stirnseite geschlossen).

Es muss einigermaßen korrespondieren mit dem darüberliegenden Sattel des Hausdachs.
(Lediglich 16° Satteldach-Neigung über 2 haus-mittigen Dachgeschossfenstern[keine Gaube]).

Die Eingangsüberdachung braucht aber mehr Neigungswinkel.

Wieviel Abweichung verträgt das Auge?

Sind 26° schon zuviel oder ok ?

Das Dreieck oben am Hausdach, über dem OGA-Fenster, ist ein offenes. Das Dreieck der darunterliegenden Eingangsüberdachung wird vorne geschlossen sein.

Name:

  • Marcel
  1. Wieviel verträgt Ihr Auge?

    Das Auge verträgt alles, es kommt doch darauf an was ihnen gefällt. Machen Sie sich eine Zeichnung, ggf. mit einem Hausbauprogramm, da können Sie verschiedene Varianten ausprobieren.

  2. Warum braucht...

    ... die Dachneigung der Eingangsveranda mehr Dachneigung?

    Evtl. hilft ja schon eine andere Eindeckung, Stehfalz....

  3. danke

    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich dachte, hier gibt es evtl. eine Faustformel, viell. so etwas in der Art wie den goldenen Schnitt.

    Nun mache ich es so: der Giebel oben hat 18°, der Giebel darunter (über dem Eingang) bekommt 28° .

    Auf der Zeichnung sieht es ganz ok aus :-))


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort