BAU.DE - hier sind Sie:

Dach

Dachfenster-1,25m von Brandwand?

Hallo Forum, bin verzweifelt auf der Suche nach einer Antwort. Möchte ein Dachfenster einbauen. Bin aber von einem Bekannten auf die sächsische Bauordnung, § 32 Absatz 5 aufmerksam gemacht worden, indem folgendes steht:
(5) 1. Dachüberstände, Dachgesimse und Dachaufbauten, lichtdurchlässige Bedachungen, Dachflächenfenster, Lichtkuppeln, Oberlichte und Solaranlagen sind so anzuordnen und herzustellen, dass Feuer nicht auf andere Gebäudeteile und Nachbargrundstücke übertragen werden kann.
2. Von Brandwänden und von Wänden, die anstelle von Brandwänden zulässig sind, müssen mindestens 1,25 m entfernt sein. Ich bin mir unsicher, wie ich messen muss. Im Netz kann ich dazu nicht viel finden. Wo kann ich dazu eine Beschreibung optimaler Weise eine Zeichnung / Bild finden. Mit bestem Dank im Voraus

Name:

  • Manfred
  1. Ermessensspielraum reduziert sich auf null

    Brandschutz ist ein nachbarliches Abwehrrecht. Billigen sie oder das Bauamt sich ein Ermessen zu, so kassiert das das Verwaltungsgericht und sie müssen rückbauen. Ja es ist Quatsch denn das Dach daneben brennt auch durch aber in der sächsischen Bauordnung ist ein Dachfenster ausdrücklich mit 1,25 Meter genannt. Selbst die Stärke der Brandwand mit zu berechnen wäre ein Ermessen. Am besten die 1,25 Meter einhalten oder auf einen Ratgeber mit Haftpflichtversicherung hören. Es nützt auch nichts, die hunderte Beispiele in der Nachbarschaft anzuführen, dort hat der Nachbar nicht geklagt, aber er kann es noch nach mehr als 20 Jahren und das Erstaunen ist dann groß.
    Übrigens: in einem Mietshaus gilt das nicht, nur bei fremden Eigentum wie Reihenhaus und einer WEG.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  2. Vielen Dank Herr Kirschner für die ...

    ... schnelle Antwort. Ich bin schon daran interessiert alle rechtlichen Vorgaben einzuhalten. Für mich stellt sich aber die Frage, wie messe ich die 1,25m richtig. Schräg von der Außenkante des Dachfensters bis zur Brandmauer innen oder außen? Ist schräg messen überhaupt rechtskonform oder muss ich innen von der Brandwand 1,25m messen und dann das Lot nach oben bis zum Dachfenster. Wo finde ich eine dementsprechende (für mich als Laien) anschauliche Beschreibung?

    Name:

    • Manfred
  3. vorbeugender Brandschutz

    Brandschutz ist eine kostenpflichtige Beratung. Hilfen gibt es bei der Feuerwehr und in jedem Landratsamt, diese ausgebildeten Leute kommen auch vor Ort, eventuell sogar kostenlos. Tipp: lassen sie sich vom Bauamt eine "genehmigungsfreie Baumaßnahme" bestätigen, dazu ist ein Lageplan einzureichen.

    Name:

    • Klaus Kirschner
  4. ein Orts an sächsischer Dachdeckermeistermeisterbetrieb sollte ...

    ... in der Lage sein, das technisch und bauordnungsrechtlich sauber umzusetzen.

  5. Kommt es auf jeden cm an?

    Ich würde dafür sorgen, dass jeder Punkt des Fensters incl. Rahmen und der Öffnung im Dach mindesten 125 cm von allen Punkten der Brandwand entfernt ist (und dann noch mal sicherheitshalber 5 cm dazugeben). Bin aber kein Fachmann, daher wie oben beschrieben einen Experten befragen. Scheint hier offenbar auf jeden cm anzukommen?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort