BAU.DE - hier sind Sie:

  • BAU.DE

  • Forum

  • Dach

  • 16742: Dach dämmen/decken lassen - falsch ausgeführt?

Dach

Dach dämmen/decken lassen - falsch ausgeführt?

Hallo,

wir haben das Dach von einem Innungsbetrieb dämmen und neu eindecken lassen. Es wurde das Linitherm-System verwendet. Linitherm Unterspannbahn und diese gelblichen Platten drauf. Alles als Aufsparrendämmung.

Im Dachstuhl kann ich entlang der Sparren bis zur Wand gucken und sehe dort, dass Licht reinscheint. Damit ist doch der Aufbau nicht Luftdicht, oder? Auf Bild 4 kann man es erahnen -der helle Fleck. In real deutlich zu sehen.

Muss die Unterspannbahn nicht an die Mauer luftdicht verklebt werden?
Auf Foto 5 sieht man die Seite, wo das Licht durchscheint von außen. Ich denke, dass der Spalt zwischen der Mauer und diesem alten Holzaufbau ist. Dadrauf liegt die Folie und die Dämmung. Müsste hier nicht die Folie an die Wand angeschlossen sein, damit der Dachstuhl luftdicht ist?

Ähnliches Bild zur Gartenseite hin - dort wird Freitag nachgebessert. Siehe Bild 1+2. Was man dort sieht, ist die alte Dämmung zum Wintergarten hin. Die Folie ist dort nach oben um die Dämmung umgeschlagen worden und gar nicht an die Hauswand angeschlossen...

Danke

Anhang:

Der Beitragsersteller hat versichert, dass der Anhang selbst erstellt wurde und keine Rechte verletzt.

Name:

  • filth
  1. Tja Wenn der Bauherr den Planer spart und den Bock zum Gärtner macht

    Im Werkvertragsrecht Bau unterscheiden die Juristen in

    • "überwachungspflichtige Arbeiten" und
    • "Leistungen, welche der handwerklichen Selbständigkeit überlasen werden können".

    Beispiel: Tapete streichen kann der Handwerker alleine (ohne Planer und Bauleiter), aber eine Dachsanierung mit Luftdichtheit etc. geht ohne Planung und Überwachung eher nicht.

    Gemäß DINA 4108-7 ist die Luftdichtheit eines Gebäudes zu planen. Diese Planung sollte von einem Fachmann erfolgen - also wohl eher durch einen Bauingenieur/Architekten mit Erfahrung in Sachen Bauphysik und nicht vom ausführenden Handwerksunternehmen (für lau).

    Leider zeigt die Praxis nämlich, dass Dachdeckerfachbetriebe diese Planungsleistungen insbesondere für kompliziertere Anschlusssituationen nicht immer selbst erbringen können.

    Wenn Sie keinen eigenen Planer/Bauleiter beauftragen, dann müssen Sie als Bauherr diese Planungs- und Bauleitungsaufgaben eben selbst übernehmen. Der Dachdecker ist "nur" ausführendes Unternehmen. Die von Ihnen angezeigten Fehlstellen sind letztlich Folge IHRER unzureichenden Planung und/oder IHRER unzureichenden Bauleitung.

    Vermutlich hätte ein kluger Planer Ihnen vorab zu einer Kombination aus Zwischensparrendämmung und Aufsparrendämmung geraten um bei einem Sparrendach die Luftdichtigkeits- und Dampfbremsebene raumseitig vor der Dämmung und den Sparren anzuordnen und somit zahllose Durchdringungen dieser Schicht zu vermeiden.

  2. Mir geht es nicht darum, den ...

    ... Schuldigen zu finden sondern zu verstehen, wie es ausgeführt werden sollte. Mir als Auftraggeber war zB gar nicht klar, dass man einen Planer braucht - das Geld wäre gar nicht das Thema gewesen. Der Dachdecker hätte mich einfach drauf hinweisen können.

    Der Dachdecker wird diesen äußeren Bereich nachdämmen und eine Dampfsperre dort anschließen.

  3. Ok

    Eine Dampfsperre/Dampfbremse gehört immer auf die Warmseite der Dämmung. Beispiel: Sie sollten den unteren Übergang zwischen Dachschräge und Hauswand erst mit Dämmung füllen und dann von innen mit dBA abkleben. Dabei müssen sie die Folie unten an die Hauswand andichten und Oberseite bis an die aussen bereits vorhandene Folie anschließen. Sämtliche Deckenbalken und Sparren müssen dabei als Durchdringung mit abgedichtet werden.

  4. Hier geht doch alles Durcheinander...

    ... es wurde eine Aufsparrendämmung verbaut. Mehr auch nicht. Punkt.

    Die Unterspannbahn ist eine Unterspannbahn und hat nicht den Sinn und den Zweck Luftdicht zu sein. Punkt.

    Hier geht es jetzt erst mal darum zu klären:

    was wurde beauftragt?

    Dann kann man weiter sehen

  5. Mmh

    auf der Innenseite der Dämmung wird es sich wohl um eine dBA handeln und nicht um eine USB.

  6. Mhm 2...

    ... Linitherm Unterspannbahn ist Linitherm Unterspannbahn. So auch auf der Heimseite zu sehen...


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort