Schlagwort: Holzfeuerstätte

Bauen - Wohnen - Leben im Wandel der Zeit

Brandenburger Tor Berlin Deutschland: Eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und Symbol für die deutsche Geschichte und die Wiedervereinigung Deutschlands.
(c) 2023 Midjourney AI, Lizenz: CC BY-NC 4.0

Kurz erklärt: Holzfeuerstätte

Eine Holzfeuerstätte ist eine Heizanlage, die mit Holz betrieben wird. Hierzu zählen Kamine, Öfen und Heizkamine. Holzfeuerstätten können eine umweltfreundliche und kosteneffektive Alternative zu anderen Heizsystemen darstellen, da Holz als nachwachsender Rohstoff als erneuerbar und CO2-neutral gilt.

Synonyme für "Holzfeuerstätte": Kamin, Ofen, Feuerstelle, Holzheizung, Holzverbrennungseinrichtung, Kachelofen, Kaminofen, Heizkamin

EU-Entscheidung: Brennholz gilt weiterhin als erneuerbare Energiequelle

EU-Entscheidung: Brennholz gilt weiterhin als erneuerbare Energiequelle - Bild: kachelofenwelt.de EU-Entscheidung: Brennholz gilt weiterhin als erneuerbare Energiequelle. Der Brennstoff Holz zählt weiterhin als erneuerbarer Energieträger, darf gefördert und ausgebaut werden. Ursprünglich wollte die EU die Energieholz-Nutzung aus dem Wald reduzieren. Nach den Trilog-Verhandlungen zwischen EU-Kommission, Parlament und Rat zur Erneuerbaren Energien-Richtlinie (RED III) wurde beschlossen, dass Brennholz weiterhin als erneuerbarer Energieträger einzustufen ist. Besitzer von Holzfeuerstätten, die... ... weiterlesen ...

Keywords: Brennholz Energie Energiequelle Energiewende Erneuerbar Forstwirtschaft Holz Holzfeuerstätte Holznutzung

Diese Website benutzt Cookies und Werbung. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Nutzung zu. => Zur Datenschutzseite

OK