BAU.DE - hier sind Sie:

Innenwände

Hochlochziegelwand versetzen

Ich möchte eine neue unverputzte Hochlochziegelwand demontieren und neu setzen. Geht das, oder muss ich die alten
Steine entsorgen und kann nur mit neunen Steinen Mauern. Mit freundlichen Grüßen

Name:

  • Oliver Klatt
  1. Hochlochziegelwand versetzen

    Zunächst muß man prüfen, ob die Wand eine tragende Funktion erfüllt. Ist sie nicht tragend, kann sie immer noch für die Aussteifung erforderlich sein.

    Nur wenn hier keine Bedenken auftreten, kann man sie entfernen.

    Wenn die Ziegel dies in einem einigermaßen guten Zustand überstehen, spricht nichts gegen eine erneute Verwendung. Sonst muß man die Teile ggf. mit Mörtel zusammenbauen.

    Es kommt immer darauf an, wie stark die Ziegel in der Statik belastet werden. Ist die Belastung gering, kann man alles mögliche zusammenmauern. Schön sieht das dann nicht aus und der Putzer wird sie verfluchen, aber man könnte es machen.

    .

    Name:

    • Pauline Neugebauer
  2. Geklebtes Knäckebrot ist nicht zur Wiederverwendung demontierbar

    Reden Sie von einem modernen LHz-Mauerwerk (z.B. Poroton T9 d = 36,5cm) im Dünnbett geklebt? Das wird vermutlich nix.

  3. Ja poroton t9

    Ja hierbei handelt es sich um poroton t9 im dünnbett. Ich bezweifel auch dass ich die Steine noch mal verwenden kann

  4. Tja - dann

    ...verstehe ich Ihre Frage nicht.

    Sie werde ja sehen, wie viele Steine Sie schadensfrei demontiert bekommen, wenn sie die Wand abbrechen.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort