INSTITUTION Gesundes Leben und Wohnen
Wir schaffen allergenarme Lebensräume, damit Sie auch morgen gesund durchatmen können!

So erreichen Sie uns

Institution Gesundes Leben und Wohnen
Umweltsicherheitsbüro
Hauptstraße 37a
97922 Lauda-Königshofen

Tel: 09343-580315
Tel: 09343-509534
Fax: 09343-5899553
E-Mail: lebgesund@onlinehome.de

Unsere Produkte erhielten 1996 die Auszeichnung "bestes Umweltprodukt"

  • Alle Produkte sind für Umwelterkrankte geeignet, auch für Chemikaliensensitive.
  • Schadstoffmaskierer (Formaldehyd, Lösemittel....)
  • Teppichreiniger
  • Allzweckreiniger
  • Farben und Lacke
  • Parkettversiegler
  • und vieles mehr.
  • Fordern Sie einfach unser Allergiker-Programm an!

Unsere Stärken

  • Umfassende Beratung im Umweltbereich (Schadstoffe in und an Gebäuden)
  • Analysen (Material, Luft, Staub) - Expertisenerstellung
  • Bewertung von Gebäuden mit Vergabe des Umweltsicherheitszeichen
  • Vergabe des Umweltsicherheitszeichen für Waren und Dienstleistungen

Unser Ziel ist die Umsetzung der Agenda21 von Rio de Janeiro.

  • Priorität
    Wir orientieren und mit unserer Arbeit an der Agenda 21 und berücksichtigen u.a. nachfolgend genannte Kapitel des Aktionsprogramm.
    1. Veränderung der Konsumgewohnheit
    2. Schutz und Förderung der menschlichen Gesundheit
    3. Umweltverträglicher Umgang mit toxischen Chemikalien

  • Aufklärungsinitiative
    Unser Ziel ist es, in jeder Stadt ein sogenanntes Umweltsicherheitsbüro entstehen zu lassen. Dort können sich Laien und Interessierte an der Aufklärungsarbeit beteiligen und die Wahrheit über das „Massenexperiment Mensch“ verbreiten helfen. Auch Sie können- zunächst bei sich zu Hause- eine Beratungsstelle einrichten. Auf diese Weise können Sie Nachbarn, Freunden und Bekannten die wichtigen Informationen über die Massenvergiftung weitergeben und Betroffene die entscheidende Hilfe geben

  • Umweltsicherheitsdienst
    Kategorie: Bau / Einrichtung
    Priorität: Verwendung ungiftiger Baustoffe und Einrichtungsgegenstände.
    Umweltbewusste Planung und Ausführung.
    Gerade im Baugewerbe ist eine Zusammenarbeit der einzelnen Gewerke in Planung und Ausfüh-rung ein wichtiger Bestanteil zur fachgerechten und terminlichen Fertigstellung eines Objektes. Was hierbei oftmals vergessen wird, ist die Produktwahl mit ihren Inhaltsstoffen. Baustoffe und Einrichtungsgegenstände geben eine Unmenge an chemischen und natürlichen Stoffen in die Raumluft ab, so dass - auch durch Kombinationswirkungen - allergische bzw. toxische Stoffe den Benutzer in seiner Gesundheit beeinträchtigen. Zunehmend erkannt hat dies auch der Verbraucher und orientiert sich im wesendlichen auf „gesunde Produkte“. Dieses Verhalten gründet auf der Tatsache, dass bereits jeder Dritte an einer Allergie leidet. Es ist demnach un-umgänglich sich dem Trend anzupassen und dem Verbraucher das zu geben, wozu er ein Recht hat und wonach er fragt. Deshalb ist eine Zusammenarbeit einzelner Handwerker, bezüglich umweltrelevanter Aspekte, eine notwendige Dienstleistung im 21. Jahrhundert. Diese Handwer-ker bilden mit anderen Berufsgruppen einen Umweltsicherheitsdienst, der nicht nur durch seine umweltbewusste Tätigkeit an den Verbraucher herantritt, sondern auch durch seine ganzheitliche Sicht im gesundheitlichem Aspekt dem Verbraucher zur Seite steht. Daher sind Ärzte, bzw. Umweltmediziner wichtige Partner des Umweltsicherheitsdienstes.

    Wir brauchen
    ein eigenes Sicherheitssystem!
    Durch Ihre Mitarbeit kann diese Aufklärungsinitiative „Schadstoffe in Innenräumen“ zu einer grundlegenden Reform im Gesundheitswesen führen, das endlich den Interessen des Volkes dient und nicht dem Geldbeutel der Industrie.